DiskMaker X – startfähige Laufwerke mit macOS Installer selbst machen

DiskMaker X ist eine Mac App, mit der ihr ein startfähiges Laufwerk erstellen könnt, von dem sich macOS auf einem Apple Computer installieren lässt. Wollt ihr also einen Mac, einen iMac oder ein MacBook neu aufsetzen und sucht nach einer Möglichkeit, einen Boot-Stick zu erstellen, dann ist DiskMaker X eine gute und einfache Lösung. Neben der Software zum Erstellen eines bootfähigen Laufwerks für den Apple Mac gehe ich in diesem Beitrag auch kurz auf empfehlenswerte USB-Sticks und deren Vorbereitung ein.

Mit der DiskMaker X App für den Apple Mac und einer macOS-Installationsdatei könnt ihr schnell und einfach startfähige Laufwerke erstellen.

Mit der DiskMaker X App für den Apple Mac und einer macOS-Installationsdatei könnt ihr schnell und einfach startfähige Laufwerke erstellen.

DiskMaker X – Einfach einen macOS Installer selbst machen

Seit Mac OS X 10.7 regt Apple dazu an, die großen System-Upgrades für den Mac über den App Store zu beziehen. Einfach herunterladen, installieren und boom – fertig. Aber was ist, wenn man den Mac neu aufsetzen, ein fehlerhaftes System überspielen oder ein älteres als das aktuelle Betriebssystem installieren will? Oder was ist, wenn man das Upgrade auf einem Mac ohne Internet bzw. mit lahmer Anbindung durchführen will? Dann braucht man eine Möglichkeit, um Mac OS X oder macOS von einer externen Quelle aufzuspielen – und um diese Quelle zu erstellen, gibt es die DiskMaker X App.

DiskMaker X hilft dabei, schnell und einfach eine Boot DVD, einen Boot USB-Stick oder ein anderes startfähiges Laufwerk zu erstellen – das geht auch mit einem externen Firewire, einem Thunderbolt-Laufwerk oder einer SD-Karte. Der bequemste und kompatibelste Weg ist aber sicher der USB-Stick. Dieser wird beim Beschreiben durch die App allerdings erst einmal gelöscht, das solltet ihr im Hinterkopf haben. Nutzt ihr also keinen neuen, sondern einen schon im Gebrauch befindlichen Flash-Speicher, sichert erst dessen Inhalt 😉

macOS Installer selbst machen: So geht’s!

Wenn ihr mit dem DiskMaker X einen macOS Installer selbst machen wollt, dann geht das im Grunde ganz einfach. Ladet euch zuerst die App herunter (Download-Link s. u.) und startet diese. Die folgenden Schritte sehen so aus:

  • Nach dem Start sucht DiskMaker X nach einer Installationsdatei (gibt’s im App Store)
  • Findet es einen Installer, könnt ihr dessen Verwendung bestätigen oder eine andere Datei auswählen:

  • Wird keine macOS-Installationsdatei gefunden, erscheint dieses Fenster:

  • Dort könnt ihr mit Auswahl des blauen Buttons die Datei selbst suchen (bzw. erst einmal eine runterladen und sie dann auswählen)
  • Eine Installationsdatei für den Apple-Computer erkennt ihr am Pfeil über dem Symbol:

  • Klickt ihr bei gefundener / ausgewählter Datei auf „Diese Version verwenden“, gelangt ihr zur Auswahl des Speichermediums – der Standard ist dabei ein 8GB USB-Stick:

DiskMaker X Download

Den Diskmaker X Download für euren Apple-Computer findet ihr auf der offiziellen Software-Webseite. Dort gibt es neben dem Download der aktuellsten Version von DiskMaker X auch ein FAQ mit der Erklärung einzelner Fehlermeldungen sowie ein Changelog, einen Blog und weitere interessante Unterseiten. Hinzu kommt die Möglichkeit zum Download von älteren Versionen der App, die anfangs „Lion DiskMaker“ hieß. Entsprechend lassen sich auch die Versionen für Lion, Mountain Lion, Mavericks und Yosemite herunterladen. Ihr findet sie auf dieser Unterseite.

Nach dem Download müsst ihr den DiskMaker X nur noch in den Programme-Ordner ziehen. Schon könnt ihr loslegen.

Nach dem Download müsst ihr den DiskMaker X nur noch in den Programme-Ordner ziehen. Schon könnt ihr loslegen.

Hinweis zum Thema: Ihr solltet den DiskMaker X Download nur auf der offiziellen Software-Webseite nutzen. Bei einer entsprechenden Google-Suche findet ihr zwar auch Downloads von verschiedenen Plattformen wie CHIP, ComputerBILD, ZDNet und Co., diese solltet ihr aber meiden. Warum, das habe ich euch hier zusammengefasst: Warum man keine Software von Download-Portalen runterladen sollte.

So viel Speicher brauchen die letzten Systeme

Betriebssysteme bringen immer mehr Features mit sich, um eine stetig bessere Nutzererfahrung zu liefern. Das heißt aber auch, dass die Installationsdateien immer größer werden. Hier habe ich euch die letzten Apple Betriebssysteme für Mac, iMac und MacBook sowie den jeweils benötigten Speicherplatz (als installiertes System auf der Mac-Festplatte) zusammentragen:

Die Zahlen geben den Speicherbedarf für die erste Version des Betriebssystems wieder. Bitte beachtet, dass die jeweils letzte bzw. aktuellste Version eines OS durch Updates, Patches und dergleichen wesentlich größer sein kann. macOS Sierra 10.12.6 ist beispielsweise nicht mehr 8,8 GB, sondern über 12 GB groß. Wählt also für die Erstellung eines macOS Installer-Laufwerks ein Medium mit viel Platz; auch wenn die gepackte Installationsdatei im App Store kleiner beschrieben wird. Sicher ist sicher 😉

Die Installationsdatei ist gepackt, braucht also weniger Platz als das letztendlich installierte System. Jedoch werden auch die Installer-Dateien immer größer.

Die Installationsdatei ist gepackt, braucht also weniger Platz als das letztendlich installierte System. Jedoch werden auch die Installer-Dateien immer größer.

Bootfähiger USB-Stick – Ratgeber zum Thema

Wie ihr einen Boot- und Installations-Stick mit einem macOS-System erstellt, das könnt ihr hier im Blog an mehreren Stellen nachlesen. Tipps und Ratgeber zum Bootfähig-Machen eines USB-Sticks sowie zum Formatieren des Mediums nebst weiteren Artikeln versammeln sich hier. Damit ihr nicht lange suchen müsst, habe ich euch die wichtigsten zusammengetragen:

Der richtige USB-Stick für den macOS Installer

Bisher galten immer 8 GB als ausreichend für die Installationsdatei eines Computer-Betriebssystems von Apple. Im App Store kann man sehen, dass macOS 10.13 High Sierra mit 5,22 GB angegeben ist. Wie oben beschrieben, so werden die Dateien und die daraus entpackten OS-Versionen aber immer größer. Am besten für die Zukunft gewappnet seid ihr also, wenn ihr einen 16 GB Stick oder besser noch einen 32 GB Stick für die Verwendung mit kommenden macOS-Installationsdateien und dem DiskMaker X kauft. Oder gleich den SanDisk Ultra mit 128 GB sowie mit USB-A und USB-C (hier im Test) 😀

  • SanDisk Ultra mit USB-A und USB-C 3.1 – 16 GB: hier kaufen
  • SanDisk Ultra mit USB-A und USB-C 3.1 – 32GB: hier kaufen
Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

5 Kommentare

  1. Tom sagt:

    Leider scheint im neuen Appstore der direkte Download des Files nicht mehr zu funktionieren – es kommt die Fehlermeldung, dass die Version zu alt sei. Auch ein Versuch mit Umschalttaste/Command/etc. und Mausklick auf den ‘Laden’ Button zu klicken hat nichts gebracht. Hat jemand einen Tipp?

  2. Tom sagt:

    Hallo Sir Apfelot – entschuldige, ich hatte mich undeutlich ausgedrückt.

    Wenn ich den Installer von z.B. High Sierra herunterladen will und auf laden klicke, dann öffnet sich immer das System-Updatefenster und er überprüft die Version und stellt (logischerweise) fest, dass diese veraltet ist und bricht den download ab.

    Ich möchte natürlich den File/Installer direkt herunterladen, OHNE diesen auf meinem System zu installieren. Das ist aber weder mit den üblichen Tastenkombinationen an die ich mich erinnere möglich, noch ist es mir bekannt wie es aktuell geht. Google suche hat nichts gebracht.
    Ich habe z.B. Rechtsklick versucht, Linksklick mit control / option / command – aber nichts hilft.
    Danke für den Blog auf jeden Fall.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Tom! Ja, das stimmt… bei mir geht das auch nicht mehr mit der ALT-Taste. Ich habe mir den Installer aber irgendwann mal geladen… ich maile dir gleich mal direkt! 😉

    • Sir Apfelot sagt:

      Hi Tom! Leider stimmt deine Mail-Adresse nicht. Bitte schreib mir mal per Mail… du findest meine Mailadresse im Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.