DJI Osmo Pocket – Kamera mit Gimbal im Taschenformat

Extrem leicht, mit 4K-Auflösung und 60 fps sowie mit eigenem Gimbal für die Bildstabilisierung ausgestattet – das ist der neue DJI Osmo Pocket. Die stabilisierte Handheld-Kamera im Taschenformat könnt ihr ab sofort im DJI Store bestellen. Der Preis von 359 € mutet zwar etwas hoch an für so ein kleines Gerät – jedoch steckt ordentlich DJI-Technik drin, welche professionelle Aufnahmen verspricht. Unter anderem könnt ihr auf dem eingebauten Display einfach auf ein Objekt, einen Menschen oder ein Tier tippen, um ActiveTrack zu aktivieren, was die Kamera automatisch dem Ausgesuchten folgen lässt. FaceTrack hält Gesichter im Mittelpunkt. Und viel mehr!

Der DJI Osmo Pocket ist eine Handheld-Kamera mit 3-Achsen-Gimbal und zahlreichen Aufnahmemodi für Foto und Video. Technische Daten, Test-Aufnahmen und mehr gibt's hier!

Der DJI Osmo Pocket ist eine Handheld-Kamera mit 3-Achsen-Gimbal und zahlreichen Aufnahmemodi für Foto und Video. Technische Daten, Test-Aufnahmen und mehr gibt’s hier!

DJI Osmo Pocket im Video

DJI Osmo Pocket – Technische Daten

Die beste Kamera ist jene, die man immer dabei hat. Der Osmo Pocket verfügt über den kleinsten elektronisch stabilisierten Gimbal, den wir bei DJI jemals geschaffen haben“, heißt es auf der Produktseite der Handheld-Kamera. Falls ihr vor dem Klick zum DJI Store alle wichtigen Informationen zum Produkt einsehen wollt, kein Problem! Hier die wichtigsten technischen Details:

Allgemein

  • Hersteller: DJI
  • Modell: Osmo Pocket
  • Maße: 121,9 mm × 36,9 mm × 28,6 mm
  • Gewicht: 116 g
  • Speicher: microSD, microSDHC, microSDXC mit bis zu 256 GB
  • Unterstützte Dateiformate: FAT32 (≤32 GB), exFAT (>64 GB)

Kamera und Aufnahme

  • Bild-Sensor: 1/2.3“ CMOS mit effektiv 12 Megapixel
  • Weitwinkel-Objektiv: 80° Sichtfeld, f2.0
  • ISO-Bereich: 100 – 3200
  • Verschluss (elektronisch): 1/8000 s bis 8 s
  • Maximale Bildgröße (Einzelbild): 4.000 x 3.000 Pixel
  • Videoauflösung: 4K UHD mit 3.840 × 2.160 Pixel (24, 25, 30, 48, 50 oder 60 fps) bzw. Full HD mit 1.920 × 1.080 Pixel (24, 25, 30, 48, 50 oder 60 fps)
  • Videoformat: MP4 oder MOV (MPEG-4 AVC bzw. H.264)
  • Maximale Video-Bitrate: 100 MBit/s
  • Besondere Modi: FPV, ActiveTrack, FaceTrack, 3×3 Panorama, (bewegte) Zeitraffer, NightShot

Gimbal

  • Schwenkachse: -230° bis +50°
  • Neigungsachse: -95° bis +50°
  • Rollachse: ±45°
  • Steuerbare Geschwindigkeit (Maximum): 120°/s

Akku

  • Akku-Typ: LiPo
  • Nennkapazität: 875 mAh
  • Spannung: 7,7 V
  • Energie: 6,738 Wh
  • Betriebstemperatur: 0°C bis 40°C
  • Betriebsdauer: 140 Minuten
  • Ladezeit: 73 Minuten

Lieferumfang

  • DJI Osmo Pocket
  • Transport-Hülle
  • USB-C-Netzkabel
  • Smartphone-Adapter (USB-C)
  • Smartphone-Adapter (Lightning)

MIMO App

Nicht nur mit dem Gerät selbst, sondern auch per App über das Smartphone könnt ihr den DJI Osmo Pocket nutzen. Dafür gibt es die sogenannte MIMO App. Diese lässt euch das Bild in Echtzeit auf einem größeren Display anschauen und die Kamera so auch komfortabler steuern. Zudem könnt ihr mit der MIMO App auf dem Smartphone verschiedene Modi des DJI Osmo Pocket auslösen. Details zur App, zur Gerätenutzung und zu Aufnahmen der stabilisierten Handheld-Kamera findet ihr im nächsten Video. Links zur App für iOS und Android werden nachgereicht, sobald sie in den entsprechenden Stores verfügbar sind.

Lesetipp: DJI Mavic 2 Enterprise als Profi-Drohne

Umfangreiches DJI Osmo Pocket Test-Video

DJI Osmo Pocket Zubehör

Wie ihr bereits im Vorstellungsvideo von DJI gesehen habt, gibt es für die Osmo Pocket Handheld-Kamera umfangreiches Zubehör. Auf der Produktseite im Store findet ihr unter anderem diese praktischen Accessoires:

  • Ladeschale: Mobile Akku-Lademöglichkeit mit Platz für 2 microSD-Karten, 4 ND-Filter und 2 Smartphone-Adapter
  • Funkmodul: Lässt euch den DJI Osmo Pocket per Bluetooth oder WLAN übers Smartphone steuern
  • Verlängerungsstab: Smarter Selfie-Stick mit Joystick und Tasten für die Gimbal-Steuerung sowie 1/4 Zoll Gewinde für Stative
  • Wasserdichtes Gehäuse: Für Aufnahmen unter Wasser, Bedienung dank Tasten möglich, bis zu 60 Meter Tiefe nutzbar
  • Zubehörhalterung: Für die Kombination aus DJI Osmo Pocket und Smartphone oder anderem Zubehör
  • ND Filter Set: 4 Filter zur Reduktion des Lichteinfalls: ND 4, ND 8, ND 16 und ND 32
  • Bedienrädchen: Zwei Tasten und ein Rad für die bessere manuelle Kontrolle des Gimbal
  • Klinkensteckeradapter: Damit könnt ihr ein externes Mikrofon ans DJI Osmo Pocket anschließen
  • Schnellverschlussbasis: Für die Befestigung der Zubehörhalterung und des Osmo Pockets an glatten Oberflächen (Helm, Fahrzeug, etc.)

Eure Meinung zum DJI Osmo Pocket

Was haltet ihr von der neuen Handheld-Kamera? Hat sich DJI mit dem Osmo Pocket mal wieder selber übertroffen oder hat das Gerät schon jetzt Mängel? Lasst gern eure Meinung und Einschätzung als Kommentar unter diesem Beitrag da 😉

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.