Gelöst: Google Earth Weltkugel dreht sich wie verrückt

Google Earth mit Navigationspfeilen

Jeder Tag birgt neue Herausforderungen. Heute war es ein verrückt gewordener Globus in Google Earth unter Windows. Bei einem Bekannten hat Google Earth die Weltkugel direkt nach dem Start lustig gedreht und nicht gestoppt. Ein Arbeiten war mit dem Tool so nicht mehr möglich. In der Ansicht sind um die Weltkugel auch noch diverse Striche und Navigationspfeile erschienen. Besonders die Pfeile haben mich stutzig gemacht, denn die sind normalerweise nicht eingeblendet.

Google Earth mit Navigationspfeilen

Wenn die Erde verrückt spielt, sind häufig solche seltsamen Pfeile in der Ansicht zu sehen.

Lösung: Controller deaktivieren

Die Lösung für die drehende Erdkugel liegt in den Optionen bzw. Preferences von [Google Earth->google-earth] versteckt. Hier geht man auf den Reiter "Navigation" und klickt unten auf den Button "Standardeinstellung" und dann auf "OK". Damit werden andere Eingabegeräte nicht mehr als Controller verwendet… das können zum Beispiel ein [Joystick->joystick] oder ein [Trackball->trackball] sein. Selbst wenn ihr soetwas nicht angeschlossen habt, kann eine Aktivierung der Funktion für Probleme sorgen.

Google Earth Optionen

In den Einstellungen von Google Earth sollte unter dem Reiter "Navigation" der Punkt "Controller aktivieren" nicht aktiviert sein.

Ich nehme an bei meinem Bekannten hat sich Google Earth ein eingesteckten USB-Dongle als Controller "geschnappt", der eigentlich für einen [Flugsimulator->flugsimulator] gedacht ist. Dabei werden an Google Earth natürlich ständig wirre Daten als vermeintliche Eingaben des Benutzers gesendet, was sich in den wirren Drehungen der Erdkugel widerspiegelt. Ist die Option "Controller aktivieren" nicht angehakt, dann müsste die Erde wieder still stehen…

Probiert es mal aus. :)



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.