Hörgerätebatterien im Test bei Stiftung Warentest 02/2018 (Typ 10, 312, 13 & 675)

Hörgerätebatterien sind wichtig, um Hörgeräte im Ohr oder hinter dem Ohr am Laufen zu halten sowie der/dem Träger/in das Hören zu ermöglichen. Dabei gibt es unterschiedliche Batterien für Hörgeräte verschiedener Hörgerät-Arten: Typ 10, Typ 312, Typ 13 und Typ 675. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Größe und Kapazität, sondern untereinander auch in Leistung und Preis. Im Hörgerätebatterien Test von Stiftung Warentest (test-Magazin 2/2018) wurden für die ersten drei Größen einige Favoriten herausgearbeitet. Dabei sind die Tester außerdem auf die Verwendung von Knopfzellen-Akkus eingegangen.

Hörgerätebatterien im Test der Stiftung Warentest - hier findet ihr die Testsieger für Typ 10, 312, 13 und die Bestseller der Größe 675. So findet ihr die richtige Batterie fürs Hörgerät mit besten Test-Ergebnissen.

Hörgerätebatterien im Test der Stiftung Warentest – hier findet ihr die Testsieger für Typ 10, 312, 13 und die Bestseller der Größe 675. So findet ihr die richtige Batterie fürs Hörgerät mit besten Test-Ergebnissen.

Informationen zum Hörgerätebatterien Test

Die Stiftung Warentest hat im Rahmen ihrer Recherche insgesamt 42 Zink-Luft-Batterien untersucht und in einem Versuchsaufbau getestet. Details dazu finden sich im test-Magazin 2/2018. Dabei waren unter den mehr als drei Dutzend Zink-Luft-Batterien drei verschiedene Typen: 10 (Kennung: gelb) für kleine In-Ohr-Hörgeräte, 312 (Kennung: braun) für Hinterm-Ohr-Hörgeräte und 13 (Kennung: orange) für hoch-verstärkende Geräte hinter dem Ohr. Getestet wurden nebst weiteren Marken die Zink-Luft-Batterien von Panasonic, Duracell, Energizer, Masterlife, Power One, Kind, Rossmann und Ansmann. Welche Batterie wie abgeschnitten hat, das habe ich euch im Folgenden zusammengefasst.

Die besten Hörgerätebatterien – Typ 10

Bei den kleinsten Hörgerätebatterien hat in Sachen Batteriekapazität und Handhabung sowie in der Gesamtwertung ein Modell von „Power One“ am besten abgeschnitten. Der Preis liegt mit 1,81 bis 6,00 Euro für ein Sechserpack zudem unter den Preisen der zweiten und dritten Plätze von „Panasonic“ und „Duracell“ (gute bis sehr gute Handhabung). Plätze vier und fünf belegten Hörgerätebatterien von „Rossmann“ und „Siemens Signia“ (dabei hat Power One die beste Kapazität, aber weniger Punkte bei Handhabung und Deklaration).

Hier der Testsieger und die weiteren vier Plätze des Hörgerätebatterien-Tests für Größe 10:

  1. Power One: 14,05 EUR für ein 60er Pack
  2. Panasonic: 5,99 EUR für ein 6er Pack
  3. Duracell: 2,85 EUR für ein 6er Pack
  4. Rossmann: – 
  5. Siemens Signia: 2,86 EUR für ein 6er Pack

Die besten Hörgerätebatterien – Typ 312

Die „mittleren“ Hörgerätebatterien für Hörgeräte hinter dem Ohr haben im Test neun gute Modelle hervorgebracht, deren erste fünf Plätze durch die Marken „Duracell“, „Power One“, „Geers“, „Kind“ und „Camelion“ besetzt sind. Große Namen wie „Energizer“, „Panasonic“ und „Siemens Signia“ wurden hingegen nur als befriedigend eingestuft. Mit bester Leistung und guter Handhabung konnte übrigens Platz zwei brillieren. 

Hier die ersten Plätze der Größe 312 als Liste mit den entsprechenden Preis-Angaben:

  1. Duracell: 8,75 EUR für ein 12er Pack
  2. Power One: 13,85 EUR für ein 60er Pack
  3. Geers Premium Power 312: –
  4. Kind ZL3: –
  5. Camelion: 3,91 EUR für ein 6er Pack

Die besten Hörgerätebatterien – Typ 13

Bei dieser Art der Hörgerätebatterien haben lediglich drei Modelle im Rahmen der Untersuchung seitens der Stiftung Warentest mit Gut abgeschnitten. Die Modelle stammen von „Ansmann“, „Geers“ und „Duracell“. Bereits die Plätze vier und fünf von „Power One“ und „Kind“ haben schon Abstriche in der Kapazität gemacht und nur bei der Handhabung gute Bewertungen bekommen. Interessant dabei: auch wenn das Modell „Geers Volt 13“ mit der Note 1,9 auf dem zweiten Platz gelandet ist, so schaffte es „Geers Premium Power 13“ mit einem Ausreichend nur auf den vierzehnten bzw. letzten Platz – Note 4,1.

Hier die fünf ersten Plätze der Batterien-Größe 13 laut der Stiftung Warentest:

  1. Ansmann: 19,99 EUR für ein 60er Pack
  2. Geers Volt 13: – 
  3. Duracell: 2,64 EUR für ein 6er Pack
  4. Power One: 14,50 EUR für ein 60er Pack
  5. Kind ZL2: –

Bestseller: Batterien für Hörgeräte der Größe 675

Für den Batterie-Typen 675 kann ich euch keine Testsieger der Stiftung Warentest präsentieren, da es in dem Test der Ausgabe 2/2018 keine solche Kategorie gab. Wenn ihr allerdings die besten Hörgerätebatterien vom Typ 675 kaufen wollt, dann könnt ihr euch an den Amazon-Bestsellern orientieren. Die Bestseller-Listen von Amazon fassen immer aktuell jene Produkte zusammen, die nicht nur einen guten Preis bieten, sondern auch von Käufer/innen als Gut und Sehr Gut bewertet wurden. Auch so könnt ihr die richtige Hörgerätebatterie finden. 

Hier die Hörgerätebatterie-Bestseller für den Typ 675:

Lohnen sich Akkus fürs Hörgerät?

Wenn ihr lieber einen Akku statt einer Batterie im Hörgerät verwenden wollt, dann ist das natürlich möglich. Laut dem Test der Stiftung Warentest im besagten Magazin 2/2018 können vier Akkus bis zu 440 Batterien ersetzen und damit über sechs Jahre effektiv die Umwelt schonen. Dabei wird der Preis von Akkus und dem dazugehörigen Akkuladegerät allerdings als Negativpunkt angeführt. Man muss sich also entscheiden: Will man möglichst günstig hören oder dabei auch die Umwelt schonen sowie dafür ein bisschen tiefer in die Tasche greifen? Lasst gern einen Kommentar mit eurer Meinung zum Thema da 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

4 Kommentare

  1. Lutz S sagt:

    Danke für den kleinen Bericht.
    Ich nutze die 312, hatte die Duracell und Poweron bis jetzt ausprobiert. Poweron halten bei meinen Hörgeräten länger durch als die Duracell.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Lutz! Dank dir für deine Erfahrung! Das ist interessant, da sie ja dem Testergebnis widerspricht. Aber ich schätze, man kann bei jedem Hersteller auch mal ne schlechte Charge erwischen. Sicher sind beide Marken nicht verkehrt. Das zeigen ja auch die Testberichte.

  2. Baumberger Erich sagt:

    Hallo, ich bin seit 18 Jahren beidseitig Innenohr Geräte Träger und verwende seit Jahren Powerone 312 und kaufe diese im Internet statt beim Händler sehr günstig ein. Von der Leistung her bin ich begeistert da ich schon einige andere Produkte ausprobiert habe. Und jetzt noch ein Tip: Wenn ich die Geräte nicht trage entferne ich die Batterien und verschlisse sie in einem kleinen Plastiksäcklein, möglichst ohne Luft darin. So aufbewahrt halten die Knopfbatterien um vieles länger. Sie werden nämlich mit Sauerstoff aktiviert aber ohne fahren sie herunter.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Erich! Danke für deinen Tipp! Ich hatte vor kurzem erste gelesen, dass das Zukleben mit einem Streifen Klebeband nicht funktionieren soll, weil nach dem ersten „Aktivieren“ der Batterien sowieso noch eine langsame Austrocknung des Elektrolyts stattfindet, die man mit dem Zukleben der Luftlöcher nicht verhindern kann. Aber vielleicht war das auch eine Fehlinformation. Wenn du gute Erfahren gemacht hast, könnte man ja auch mal versuchen, ob die Knopfzellen länger halten, wenn man die Löcher abklebt. Das wäre sicher nocht „luftdichter“ als eine Plastiktasche. LG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.