Lesertipp: iMac startet von selbst neu – Sound Siphon scheint Verursacher zu sein

Die aktuelle Version von Sound Siphon legt nach dem letzten System-Update den iMac lahm.

Heute bekam ich eine Mail von meinem Leser Matthias, der nach eigenen Aussagen seit mindestens zwei Wochen mit einem extrem "nervigen" Problem am iMac zu kämpfen hatte. "Hatte" deshalb, weil er es inzwischen selbst hat lösen können, aber es hat ihn wirklich viel Zeit gekostet. Aus dem Grund möchte er die Infos gerne an andere Betroffene weiterreichen.

Die aktuelle Version von Sound Siphon legt nach dem letzten System-Update den iMac lahm.

Die aktuelle Version von Sound Siphon legt nach dem letzten System-Update den iMac lahm.

Das Problem: iMac startet neu und Programme stürzen ab

So wie Matthias es beschreibt, hatte sein iMac seit dem letzten macOS-Update etliche Schwierigkeiten, die sich hier in einer kurzen Liste nachlesen lassen:

  • Der iMac startet unerwartet von selbst neu, ohne dass man den Befehl dazu gegeben hätte.
  • Beliebige Programme stürzen häufig ab.
  • Das Aufwachen aus dem Ruhezustand hat extrem lange gedauert und manchmal musste er iMac mit einem Hard-Reset ausgeschaltet und wieder eingeschaltet werden.

Der Verursacher: Sound Siphon von Static Z

Nach gut zwei Wochen hat Matthias das Problem endlich lokalisieren können. Mit der App "Konsole" im Ordner "Dienstprogramme" hat er das System-Log durchgeschaut.

Bei der Durchsicht der Logs ist ihm aufgefallen, dass praktisch jede Sekunde ein Prozess von Sound Siphon lief. Er hat mir hier einige Auszüge aus den Logs mitgeschickt, damit man sieht, welche Einträge dort erschienen.

an 13 12:51:58 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: Sound Siphon: Prefs have changed onTimer: 1
Jan 13 12:51:58 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: string length: 189
Jan 13 12:51:58 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: string: AppleUSBAudioEngine:Burr-Brown from TI:USB audio CODEC:400000:1
Jan 13 12:52:03 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: Sound Siphon: Prefs have changed onTimer: 1
Jan 13 12:52:03 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: string length: 189
Jan 13 12:52:03 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: string: AppleUSBAudioEngine:Burr-Brown from TI:USB audio CODEC:400000:1
Jan 13 12:52:08 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: Sound Siphon: Prefs have changed onTimer: 1
Jan 13 13:04:54 imac kcm[7477]: DEPRECATED USE in libdispatch client: Setting timer interval to 0 requests a 1ns timer, did you mean FOREVER (a one-shot timer)?; set a breakpoint on _dispatch_bug_deprecated to debug
Jan 13 13:04:59 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: Sound Siphon: Prefs have changed onTimer: 1
Jan 13 13:04:59 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: StartAudioPlayback
Jan 13 13:04:59 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: string length: 108
Jan 13 13:04:59 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: string: com.staticz.audio.soundsiphon.master
Jan 13 13:05:03 imac com.staticz.audio.soundsiphon.player[64]: Sound Siphon: Prefs have changed onTimer: 1

Sound Siphon ist eine Mac-App zum Aufnehmen von Audio, die von der Software-Schmiede Static Z entwickelt wird. Gedacht ist sie, zum Mitschneiden von Gesprächen über FaceTime, Skype oder WhatsApp. Ebenso läßt sie sich zum Podcasten und für das Senden von InGame-Audio, gemischt mit Sprache über das Mikro verwenden.

Offensichtlich scheint die App – jedenfalls in der aktuellen Version 3 – Probleme mit macOS Mojave zu haben, denn nach der Deinstallation der Software lief der iMac wieder sauber und kam schnell aus dem Ruhezustand wieder hoch. Auch die zufälligen Programmabstürze gehören der Vergangenheit an.

Deinstallation von Sound Siphon

Die vollständige Deinstallation von der Software kann man mit einem speziellen Stand-Alone Uninstaller bewerkstelligen, den man über das Support-Forum der Entwickler findet.

Alternativ kann man es über die Software selbst lösen:

  1. Sound Siphon öffnen.
  2. Einstellungen bzw. Preferences aufrufen.
  3. Dort im Bereich "Support" den Punkt "Uninstall Sound Siphon" auswählen.

Mein Dank an Matthias für die Unterstützung! Ich bin sicher, es gibt noch andere Leser, die dieses Problem haben und froh über diese Hilfe zur Lösung sind.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

2 Kommentare

  1. Christina sagt:

    Hi, Sir Apfelot.
    Ich hab das gleiche Problem, aber wenn ich suche, habe ich anscheinend kein „Sound Siphon“ auf meinem Rechner installiert.
    Ich nutze noch OS X 10.9.5

    Gibt es noch eine andere idee für dieses Problem?

    Herzlichst Christina

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Christina! Prinzipiell kann es auch ein anderes Programm sein, das irgendwelche Systemerweiterungen oder Treiber installiert. Du kannst mal einen Versuch starten und deinen Mac im Safe-Mode neustarten und dann die SHIFT-Taste gedrückt halten. Dann startet er neu, macht ein paar Systemchecks und nimmt nur die essentiellen Erweiterungen. Wenn du dann keine Probleme hast, muss es an irgendeinem Treiber oder so liegen. Aber prüfe das erstmal! LG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.