Mit iOS 12 „Live Mithören“ einen Knochenschallkopfhörer als Hörgerät nutzen

Mit iOS 12 „Live Mithören“ einen Knochenschallkopfhörer als Hörgerät nutzen

Die „Live Mithören“-Funktion unter iOS 12 auf dem Apple iPhone ist im Grunde nichts Neues. Auch in iOS 11 gibt es die Möglichkeit bereits, das Smartphone als Mikrofon zu benutzen, um in Echtzeit über Hörgeräte mitzuhören und besser zu verstehen, was andere sagen. Unter iOS 12 ist aber neu, dass das für „Live Mithören“ genutzte Hörgerät nicht mehr zwingend MFi-zertifiziert sein muss; es kann sich auch um einen einfachen Bluetooth-Kopfhörer bzw. um die Apple AirPods handeln sowie für stark Hörgeschädigte bspw. um einen Knochenschallkopfhörer. Wie, was und warum, das erkläre ich euch in diesem Beitrag.

Unter iOS 12 "Live Mithören" auf dem iPhone sowie Knochenschallkopfhörer nutzen - das bringt euch einen Hörgerät-Ersatz auch bei Schäden am Trommelfell. Details dazu hier sowie im Test eines entsprechenden Bluetooth-Kopfhörers (s. Link).

Unter iOS 12 „Live Mithören“ auf dem iPhone sowie Knochenschallkopfhörer nutzen – das bringt euch einen Hörgerät-Ersatz, auch bei Schäden am Trommelfell. Details dazu hier sowie im Test eines entsprechenden Bluetooth-Kopfhörers (s. Link).

Live Mithören in iOS 12 + Knochenschallkopfhörer

Live mithören könnt ihr aktuell per Apple iPhone und einem entsprechenden Hörgerät, das für die Nutzung mit i-Geräten (also auch iPad und iPod Touch) zertifiziert ist. Ab Herbst 2018 wird diese Einschränkung unter iOS 12 aufgehoben und ihr könnt beispielsweise die Apple AirPod Kopfhörer oder andere Bluetooth Kopfhörer als Hörhilfe nutzen. Neben der Verwendung im Alltag bei Gesprächen in der Runde, beim Besuch der Enkel oder beim Besuch der Großeltern als hörgeschädigte/r Enkel/in sind auch viele andere Szenarien möglich; zum Beispiel in der Uni, im Büro oder beim Einkaufen.

Ein Knochenschallkopfhörer ist dabei ab Herbst 2018 für die „Live Mithören“-Funktion unter iOS 12 ideal, wenn die Höreinschränkung über eine Alters- oder Krankheitserscheinung des Hörsinns hinaus geht. Ist beispielsweise das Trommelfell beschädigt, dann können die Audio-Signale per Schall im Knochen eher noch an den Hörnerv getragen werden. Was so ein Kopfhörer mit Knochenschall-Technologie kann und wie er beim (Live Mit-)Hören unter „erschwerten Bedingungen“ helfen kann, das habe ich euch im AfterShokz Trekz Titanium Testbericht zusammengefasst. 

Ist das Apple iPhone damit ein Abhör-Werkzeug?

Was für die meisten iPhone-Benutzer keine große Neuerung sein dürfte, ist für Hörgeschädigte sicherlich ein sehr hilfreiches neues Feature von iOS 12. Fürs „Live Mithören“ braucht es kein MFi-Hörgerät mehr, sondern bald nur noch Bluetooth-Kopfhörer. Viele werden sich dazu gleich wieder einen Aluhut basteln und das Apple-Smartphone als nächste potentielle Wanze für Hobby-Spione ansehen. Dafür müsste man das teure Gerät aber irgendwo verstecken oder gar offen liegen lassen. Und wer macht das schon? Es gibt meiner Meinung nach wenig Szenarien, in der das iPhone beim Bespitzeln von Leuten das Mittel der Wahl ist. Dafür gibt es unauffälligere und günstigere Werkzeuge (z. B. Spionage-Kugelschreiber) 😉

Live Mithören aktivieren und als Kurzbefehl einrichten

Aktuell sowie unter iOS 11 lässt sich die Funktion, wie oben schon erwähnt, bereits mit Hörgeräten verwenden, die „Made For iPhone“ sind. Um die Funktion zu aktivieren (und zu deaktivieren), geht ihr wie folgt vor:

  1. Menü derart anwählen: Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Hörgeräte
  2. Unter Geräte die verwendete Hörhilfe antippen
  3. Auf den Befehl Live-Mithören starten tippen
  4. iPhone vor der Person / den Personen platzieren, denen zugehört werden soll

Ob bei der Rede des Chefs auf der Firmensitzung, bei der Vorlesung in der Universität oder auf der Familienfeier, wo alle durcheinander reden und man nur einem Gesprächspartner folgen will – so könnt ihr die Funktion verwenden. Um das Feature wieder zu deaktivieren, folgt dem gleichen Menü-Weg und tippt dann auf Live-Mithören beenden. Um das Menü zu umgehen, könnt ihr auch einen Kurzbefehl für den Sperrbildschirm (dreimal schnell auf den Home-Button drücken) draus machen:

Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Hörgeräte -> Auf Sperrbildschirm steuern

Habt ihr noch Fragen, Gedanken, Anregungen oder Tipps und Tricks zum Thema, dann lasst gern einen Kommentar da! Die obige Anleitung mit Bildern sowie weitere Ausführungen zum aktuellen Stand des vorgestellten Features am iPhone bekommt ihr auch im Apple Support Dokument HT203990.

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
51

2 Comments

  1. Sabi sagt:

    In heutigen Zeiten das Mithören als Verschwörungstheorie abzutun (Alexa, etc…) finde ich wiederum fragwürdig.

    • Johannes Domke sagt:

      Nun, das wird ja hier gar nicht getan. Denn es geht in diesem Beitrag um die Nutzung einer iPhone-Funktion durch Einzelpersonen. Alexa und Co. spielen dabei keine Rolle. Zum Thema Sprachassistenten und deren Mithören zu vielleicht ungünstigen Zeitpunkten gibt es in dieser Wochenschau ein paar Infos 😉

      MfG
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.