ISO-Datei öffnen am Mac (Image mounten unter macOS)

Wenn ihr eine ISO-Datei öffnen wollt, dann habt ihr am Apple Mac, iMac oder MacBook unter OS X bzw. macOS leichtes Spiel. Denn um ein ISO-Image zu mounten, braucht es am Mac nicht viel, nicht einmal irgendeine Software oder herunterzuladende App von Drittanbietern. Wie ihr ganz einfach am Mac eine ISO-Datei öffnen könnt, das zeige ich euch im Folgenden.

Am Mac ISO-Dateien mounten geht ganz einfach. Wie ihr am Apple-Computer eine ISO-Datei öffnen / entpacken könnt, das lest ihr in dieser Anleitung.

Mac Tipp: ISO mounten – so geht’s!

Braucht man unter Windows und anderen Betriebssystemen noch meistens Drittanbieter-Programme wie den VLC-Player oder Image-Öffner für Datenträger-Abbilder, so ist am Mac unter macOS oder OS X das ISO öffnen ganz einfach: dazu braucht ihr im Grunde nichts weiter tun, als einen Doppelklick auf der Datei auszuführen. Nach dem doppelten Klicken zum ISO-Datei öffnen wird die Datei direkt im Finder gemountet.

Hilft es nicht, mit der Maus auf das ISO-Image doppelt zu klicken, dann gibt es aber auch noch einen anderen Weg. Um ISO-Dateien am Mac zu mounten, könnt ihr auch über das Festplattendienstprogramm gehen:

  • Öffnet den Finder und darin die Kategorie Programme
  • Wählt die Dienstprogramme aus
  • Wählt danach das Festplattendienstprogramm aus
  • Klickt im Menü auf Ablage und dort Image öffnen
  • Wählt die gewünschte ISO-Datei zum Öffnen aus

Image-Datei mit App öffnen

Dateiträger-Abbilder und andere gepackte Datenbündel zu entpacken geht am Mac teilweise mit den systemeigenen Tools. Manchmal braucht es aber ein bisschen zusätzliche Hilfe. Wenn ihr also nicht nur eine ISO-Datei öffnen wollt, sondern vielleicht auch noch .RAR Archive und .ZIP Verzeichnisse, dann kann ich euch den Ratgeber mit dem Thema ZIP Datei öffnen: Mac OS X und macOS Lösungen empfehlen, den ich vor einem Monat geschrieben habe. Dort habe ich euch auch zahlreiche Programme und Apps zum Öffnen und Entpacken verschiedener Formate – bzw. deren Download –verlinkt. Zu empfehlen ist unter anderem The Unarchiver.

Wie geht ihr beim Öffnen unbekannter Dateien vor? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da!

Mehr für dich:
Stromschlaggefahr: Apple startet Austauschprogramm für Netzteilstecker

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

d
c