LEGO Boost: Set 17101 bringt Roboter-Katze, Rover, Gitarre und mehr

Bereits im Januar im Zusammenhang mit der CES 2017 habe ich euch vom neuen Robotik-Set LEGO Boost und einigen Test-Erfahrungen berichtet – den Beitrag findet ihr hier. Damals hieß es noch, dass man das neue Roboter-Set mit App-Steuerung ab August kaufen könne. Heute habe ich dann eine Werbung dafür bei YouTube gesehen und dachte, ich schau mal bei Amazon, ob und seit wann es LEGO Boost bzw. das erste Set mit der Nummer 17101 schon gibt. Und siehe da: bereits seit Juli kann man es kaufen. Das Gute dabei ist, dass es nun schon günstige Gebraucht-Angebote gibt 😉

Bei Amazon könnt ihr das LEGO Boost Set 17101 kaufen, und das für einen guten Preis. Bestellt aber noch mind. 6 AAA-Akkus dazu, dann könnt ihr per App auch die Bauanleitungen abrufen ;)

Bei Amazon könnt ihr das LEGO® Boost Set 17101 kaufen, und das für einen guten Preis. Bestellt aber noch mind. 6 AAA-Akkus dazu, dann könnt ihr per App auch die Bauanleitungen abrufen 😉

LEGO Boost 17101: Programmierbares Robotik-Set

Bei Amazon könnt ihr das Set mit 840 Teilen nun kaufen und die bisher zwei Rezensionen von überzeugten Käufern zeigen, dass es sich lohnt. Die Überschrift der 5-Sterne-Bewertung lautet „Ein sehr gutes Einsteigerset von LEGO in die Welt der Robotik und Programmierung“, was schon Lust macht, das LEGO Set 17101 zu bestellen und loszulegen. Jedoch solltet ihr vorher eines beachten: für die optimale Nutzung, für Programmierung und Steuerung benötigt ihr ein Tablet mit mindestens iOS 10.3 oder Android 5.0!

43,10 EUR
Robotik-Einsteiger-Set von Lego
115 Bewertungen
Robotik-Einsteiger-Set von Lego
Build, Code, Play – das ist das Motto von LEGO Boost. Das Set 17101 bringt euch 5 Lego-Roboter-Modelle, die ihr mit dem Tablet programmieren und steuern könnt. Lego empfiehlt das LEGO Boost 17101 Set für eine Altersgruppe von 7 bis 12. Sicher können aber auch große Kinder mit Vernie the Robot, Frankie the Cat, Guitar 4000, M.T.R. 4 und dem Auto Builder spielen.

Download der LEGO® BOOST App für iOS und Android

Bauen, Programmieren und Spielen – das Motto der neuen Robotik-Reihe von LEGO ist auch in der entsprechenden App wiederzufinden. Denn nicht nur könnt ihr bzw. können eure Kinder die einzelnen Modelle mit der Tablet-App programmieren; selbige enthält auch die Bauanleitungen, die zu den einzelnen Konstruktionen führen. Herunterladen könnt ihr die App für iPad und Android-Tablets hier:

5-in-1 und mehr: die einzelnen Roboter-Modelle

Bei LEGO Boost handelt es sich um ein vielseitiges Bausystem, mit dem man seiner Fantasie und Kreativität im Grunde freien Lauf lassen kann. Wenn ihr neben den 840 Teilen des Sets 17101 (847 Teile laut Lego Shop)  noch weiteres Lego herumliegen habt, dann könnt ihr die unterschiedlichsten Roboter und Maschinen bauen. Mit dem Set alleine lassen sich schon 5 Grundmodelle erstellen, die euch den Einstieg ins Bauen und Programmieren liefern.

ModellBeschreibung
Vernie der RoboterLego-Roboter als Kettenfahrzeug mit beweglichen Armen, beweglichem Kopf, Geschoss auf der Schulter und mehr
Frankie die KatzeRobo-Haustier, das herumlaufen, mit dem Schwanz wedeln und andere Sachen kann
Guitar 4000 / Gitarre 4000Guitar Hero ist euch nicht genug? Dann ist diese kleine Lego-Gitarre vielleicht das Richtige für euch
M.T.R. 4Ein Rover mit verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Für unterschiedliche Zwecke lassen sich verschiedene Module anbringen
Auto BuilderBauen, Programmieren und Bedienen im großen, kleinen Stil: die Maschine stellt aus Lego-Teilen kleine Figuren und Modelle her

Frankie, die coolste Katze der Stadt

Wie weiter oben schon angemerkt, bin ich durch eine YouTube-Werbung wieder auf das neue Robotik-Set von Lego aufmerksam geworden. Ich hab den Spot mal für euch herausgesucht:

Lernspielzeug ohne Batterien im Lieferumfang

Noch ein Hinweis: für Geschicklichkeit und Kreativität ist das neue LEGO Boost Set mit der Nummer 17101 bei Amazon als Lernspielzeug eingetragen. In der Kundenbewertung mit 4 Sternen bekommt ihr dazu einen entscheidenden Hinweis – nämlich, dass ihr die Bauanleitungen der App nur aufrufen könnt, wenn im Lego-Gerät Batterien eingelegt sind. Und ja: diese müsst ihr dazu kaufen, auch wenn aktuell noch in den technischen Details der Produktseite „Batterien notwendig: Nein“ steht. Ihr braucht aber auf jeden Fall 6 AAA-Batterien, am besten Akkus (Amazon Basics 12er Pack).

Fazit zum neuen Roboter-Set

Das LEGO Boost Set 17101 mit umfangreicher Technik, 5 Standard-Modellen, die ausgebaut werden können, und einer App für Programmierung, Steuerung und Bauanleitungen finde ich mit einem Preis von 139,99 Euro (Stand: 1. September 2017) gar nicht mal so schlecht. Legt aber bei der Bestellung über Amazon auch gleich noch 6 oder 12 AAA-Akkus mit obendrauf, damit ihr sofort durchstarten könnt 😉 Was haltet ihr davon? Konntet ihr schon einen Test durchführen und habt Erfahrungen gesammelt, die ihr nun als Kommentar mit uns teilen könnt? Dann immer her damit!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.