Liste "Zuletzt verwendet" von Mac Office Word und Excel komplett löschen

Excel Liste zuletzt verwendet

Ein Leser hat mich vor Kurzem gefragt, ob ich einen Tipp hätte, wie man die Liste mit den zuletzt benutzten Dokumenten in der Microsoft Office Version von Excel und Word für den Mac komplett löschen kann. Ich dachte erst, das wäre eine relativ einfache Frage, denn in der Regel löscht man diese Listen mit den zuletzt verwendeten Dokumenten am Mac über diesen Weg:

  • Apfel-Symbol oben links anklicken
  • "Benutzte Objekte" auswählen
  • in der Liste ganz unten "Einträge löschen" auswählen

Also habe ich ihm diese kurze Anleitung geschickt und dachte, das Problem wäre gelöst. Aber natürlich habe ich die Rechnung ohne Microsoft gemacht, denn alle Programme von Microsoft Office für Mac verwalten diese Listen selbstständig und entsprechend bewirkt das Vorgehen oben rein gar nichts.

In Microsoft Word findet man nach dem Start immer eine Liste mit den zuletzt benutzten Dokumenten. Diese Liste zu leeren, ist nicht ganz trivial, aber möglich!

In Microsoft Word findet man nach dem Start immer eine Liste mit den zuletzt benutzten Dokumenten. Diese Liste zu leeren, ist nicht ganz trivial, aber möglich!

Unterschiede zwischen Mac und Windows Office

Recherchiert man gezielt nach Tipps, wie man diese Liste der zuletzt verwendeten Dateien entfernt, stößt man auf zwei Arten von Anleitungen:

  1. Eintrag mit der rechten Maustaste anklicken und dann "Aus zul. verw. entf." – also aus der Liste zuletzt verwendet entfernen. Das kappt, aber dazu muss man die Prozedur mit jedem einzelnen Eintrag machen, was unter Umständen etwas Zeit benötigt.
  2. Es gibt einige Foreneinträge, die tatsächlich eine hilfreiche und funktionierende Anleitung bieten – wenn man Office für Windows verwendet.

Die Funktion, die komplette Liste zu entfernen, wurde für Office für Mac schlicht und ergreifend nicht von Microsoft umgesetzt. Es gibt also keinen "komfortablen" Weg, diese Liste mit einem Klick zu leeren.

Hier im Screenshot sieht man den Pfad, an dem man sich langhangeln muss, um zu der entsprechenden plist-Datei (für Word) zu gelangen.

Hier im Screenshot sieht man den Pfad, an dem man sich langhangeln muss, um zu der entsprechenden plist-Datei (für Word) zu gelangen.

Update 30.11.2020: Dateien leeren und Schreibschutz einschalten

Mein Leser Richard, der weiter unten schon den ersten guten Hinweis dazu gegeben hat, wie man die Liste mit den zuletzt benutzten Dokumenten löschen kann, hat noch einen Tipp, wie man die Liste dauerhaft leer behalten kann, ohne immer wieder die Datei zu löschen.

Der Trick ist: Man findet die entsprechende Datei, leert deren Inhalt mit einem Texteditor und aktiviert dann den Schreibschutz des Betriebssystems, damit Word oder Excel diese Datei nicht wieder verändern kann. Vorher alle Office Anwendungen schließen!

Wichtig: Wenn in den Pfaden unten "BENUTZERNAME" vorkommt, müsst ihr diesen Namen gegen euren Benutzernamen austauschen, denn sonst findet ihr die entsprechenden Ordner nicht.

Vorgehen bei Excel

Im Ordner: /Users/BENUTZERNAME/Library/Containers/com.microsoft.Excel/Data/Library/Preferences
die Datei: com.microsoft.Excel.securebookmarks.plist
mit dem Texteditor leeren (also 0 Byte) und anschließend schützen.

Das Schützen funktioniert, indem man die Datei markiert und dann CMD + I drückt. Dann öffnet sich ein Informationsfenster zu der Datei, in dem man unter "Allgemein" > "Gesperrt" das Häkchen setzt.

Vorgehen bei PowerPoint

Im Ordner: /Users/BENUTZERNAME/Library/Containers/com.microsoft.Powerpoint/Data/Library/Preferences
die Datei: com.microsoft.Powerpoint.securebookmarks.plist
mit dem Texteditor leeren (also 0 Byte) und anschließend schützen (Anleitung dazu bei Excel nachlesen).

Vorgehen bei Word

Im Ordner: /Users/BENUTZERNAME/Library/Containers/com.microsoft.Word/Data/Library/Preferences
die Datei: com.microsoft.Word.securebookmarks.plist
mit dem Texteditor leeren (also 0 Byte) und anschließend schützen(Anleitung dazu bei Excel nachlesen).

[Alter Tipp] Löschen der Liste über das Entfernen der entsprechenden Datei

Mein Leser Richard hat dann – nachdem ich schon lange aufgegeben hatte – doch noch einen Weg gefunden, wie man die Liste mit halbwegs überschaubarem Aufwand löschen kann.

Dazu geht man in den Library-Ordner (hier eine Anleitung, wie man den Library-Ordner öffnen kann) und folgt dann der folgenden Anleitung.

Anleitung für Word

Man geht in diesen Ordner:

/Library/Containers/com.microsoft.Word/Data/Library/Preferences/

Darin liegt eine Datei mit dem Namen "com.microsoft.Word.securebookmarks.plist". Diese sollte man umbenennen oder löschen und dann Microsoft Word neu starten.

Anleitung für Excel

Man geht in diesen Ordner:

/Library/Containers/com.microsoft.Excel/Data/Library/Preferences/

Darin liegt eine Datei mit dem Namen "com.microsoft.Excel.securebookmarks.plist". Diese sollte man umbenennen oder löschen und dann Microsoft Excel neu starten.

Die Anleitung funktioniert scheinbar mit allen Office for Mac Versionen. Mein Leser hat Office Mac 2019 und ich die Office Suite 365 und es klappt bei uns beiden.

Hat man alles richtig gemacht und Word neu gestartet, sollte die Liste der zuletzt benutzten Dokumente leer sein.

Hat man alles richtig gemacht und Word neu gestartet, sollte die Liste der zuletzt benutzten Dokumente leer sein.

Tipp: Alias zum Ordner anlegen

Nach der Aktion sollte die Ansicht "zuletzt verwendet" in Excel bzw. Word leer sein. Wenn man diese Sache häufiger durchführen muss, würde ich noch ein Alias zum Ordner auf dem Desktop ablegen.

Dazu öffnet man den oben genannten Pfad, bis man im Ordner /Library/Containers/com.microsoft.Word/Data/Library/ ist.

Nun klickt man mit der rechten Maustaste auf den Ordner "Preferences" und wählt im Kontextmenü "Alias erzeugen". Dadurch entsteht ein neuer Alias-Ordner, den man dann zum Beispiel auf den Desktop ziehen kann. Ein Doppelklick auf diesen bringt euch dann in Zukunft direkt in den Unterordner, indem ihr die "securebookmarks.plist" findet, die gelöscht werden muss.


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

22 Kommentare

  1. Richard sagt:

    Super Beitrag!

    Für Powerpoint
    com.microsoft.Powerpoint.securebookmarks.plist

    Dankeschön das du in diesem Beitrag meinen Namen erwähnt hast.

    VG
    Richard

  2. Wolf sagt:

    Hallo Jens,

    ich habe das umgekehrte Problem. Bei mir merkt sich Microsoft nichts mehr, weder bei Excel (16.16.19) noch bei Word.
    Die Favoritenlisten sind immer leer.
    Habe mich von dem Microsoft-Account ab- und angemeldet.
    Habe die Preferences in den Papierkorb verschoben.
    Für Excel hab ich mir ne Liste gemacht mit allen Tabellen.
    Und zwischendurch natürlich immer wieder Rechner runtergefahren und wieder hoch.

    Hast Du etwas ähnliches schon gehabt?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Wolf! Leider nein, aber vielleicht sind genau die Dateien defekt, von denen ich oben schreibe, dass man sie löschen muss. Versuch doch mal, sie auch zu löschen. Eventuell legt er dann neue an?!

  3. Richard sagt:

    Hallo Wolf!

    Vielleicht sind die oben genannten Dateien bei dir schreibgeschützt.
    Wie Jens schon geschrieben hatte lösche die Dateien.
    Meine Idee, starte den Mac neu nach dem löschen und schaue mal nach (nicht Word starten) ob die Dateien weg sind.

  4. Toni sagt:

    Hallo Jens
    vielen Dank für die Anleitung, hat bei mir bestens funktioniert. Ich habe mich gefragt, wie man die Anzeige zuletzt genutzter Dateien auch dauerhaft deaktivieren könnte. Denn eigentlich möchte ich die gar nicht haben. Kennst du eine Lösung dafür?
    Besten Dank und Gruss
    Toni

  5. Richard sagt:

    Man kann beim Starten von Word 2019 das Einblenden von zuletzt genutzten Dateien auch deaktivieren und zwar unter Einstellungen – Allgemein – Dokumentenkatalog beim Öffnen von Word anzeigen den Haken rausnehmen.
    Zuletzt verwendete öffnen findet man dann unter Datei!

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Richard! Funktioniert das bei dir am Mac oder unter Windows? Dass es unter Windows geht, wusste ich bereits, aber für den Mac habe ich noch keinen Weg gefunden…

  6. Richard sagt:

    JA!
    An meinem iMac (Retina 5K, 27-inch, 2017) mit Office 2019, bei mir fluppt es.

  7. Rolf Brunner sagt:

    Eine superhilfreiche Anleitung – dankeschön! Meine Files liegen alle auf irgendwelchen Netzablagen und Webdrives und Word startet wieder in 2 Sekunden – great!

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Rolf! Oh, der Anwendungsfall ist mir noch gar nicht eingefallen. Freut mich sehr, dass Word nun wieder flott startet. :D

  8. Richard sagt:

    Es gibt doch noch glückliche Mac-User dank meiner Lösung.
    Da hat sich der ganze Aufwand ja gelohnt.

  9. Erik Hoffmann sagt:

    Pfade sind nicht da, die genannten Dateien gibt es auch sonstwo nicht,…
    Schade um unsere Zeit!

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Erik! Ich nehme an, du hast bei den Pfaden nicht "Name" gegen deinen Benutzernamen getauscht, denn ich habe das erst vor einigen Tagen ausprobiert und die Dateien über diese Pfade gefunden. Wenn nicht: Kannst du vielleicht sagen, an welchem Pfad du hängst?

      • Petra sagt:

        Ich hatte das Problem auch: der angegebene Pfad führte bei mir nicht zur Datei und die Datei wurde über die Suche nicht gefunden. Erst als ich die versteckten Dateien habe anzeigen lassen (Danke für den Tipp weiter oben!) hat die Suche funktioniert.
        Mein Pfad war folgender: /Users/BENUTZERNAME/Library/Containers/Microsoft Excel/Data/Library/Preferences
        Das Löschen der Datei com.microsoft.Excel.securebookmarks.plist hat dann das gewünschte Ergebnis erzielt.

        • Jens Kleinholz sagt:

          Hallo Petra! Bei mir sind die unsichtbaren Dateien dauerhaft auf "sichtbar" gestellt… darum denke ich nie an diesen Schritt. :D Aber danke für deinen Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.