M4A – Details zu Audio-Dateiformat und Wiedergabe der Dateien

Bei M4A handelt es sich um ein Dateiformat für Audiodateien, das auf dem MPEG-4-Containerformat, also auf MP4, beruht. Während das MP4-Container- und Dateiformat sowohl Video als auch Audio, Grafiken und Untertitel beinhalten kann, bestehen M4A-Dateien nur aus Audio-Daten. Vor allem auf Apple-Geräten kommen sie zum Einsatz, nicht zuletzt weil Apple sich für eine Aufteilung von MP4-Dateien in die verschiedenen Einsatzbereiche einsetzte (M4V für Video, M4R für Klingeltöne, etc.). In M4A kommen bei Apple zudem der Advanced Audio Codec (AAC) sowie der eigens entwickelte Apple Lossless Audio Codec (ALAC) zum Einsatz. Weitere Details im Folgenden.

Was ist M4A und wie kann man eine .m4a-Datei öffnen? Warum wurde der MP4-Container in einzelne Formate eingeteilt und welche Apps nutzt man am Mac oder PC zum Öffnen? Hier bekommt ihr alle Antworten.

Was ist M4A und wie kann man eine .m4a-Datei öffnen? Warum wurde der MP4-Container in einzelne Formate eingeteilt und welche Apps nutzt man am Mac oder PC zum Öffnen? Hier bekommt ihr alle Antworten.

Details zu M4A Audio-Dateien

Wie eingangs schon erwähnt, so geht das Dateiformat .m4a auf den Container mit dem Dateiformat .mp4 zurück. Nachdem die Moving Picture Experts Group (MPEG) diesen 2001 für digitale Videoinhalte standardisiert hatte, forderte Apple eine Einteilung einzelner Inhalte in eigene Formate. Das Dateiformat .mp4 blieb für Container mit Video, Audio, Untertiteln und dergleichen, während z. B. .m4a für Audio festgelegt wurde. Für Hörbücher kam das .m4b-Format auf. Der Trick, bei .m4a-Dateien das Format in .m4r zu wechseln, um Songs als iPhone-Klingelton verwenden zu können, ergab sich ebenfalls aus der Aufteilung. Heute kommt das Format immer noch vor, ist aber weniger bekannt und beliebt als etwa MP3.

Eine .m4a-Datei öffnen oder in .mp3 umwandeln

Da Apple sich aktiv für die Schaffung dieses Formats für Audiodateien eingesetzt hat, könnt ihr natürlich vorinstallierte Mittel an Mac, iPhone und iPad nutzen, um .mp4-Dateien zu öffnen. Unter anderem der QuickTime Player, iTunes und die Musik App helfen beim Abspielen der Lieder oder anderer Aufnahmen. Am Windows-PC hilft der vorinstallierte Windows Media Player bei der Wiedergabe von .m4a-Dateien. Zudem könnt ihr sowohl unter macOS als auch unter Windows den VLC Player nutzen, um die Dateien sowohl wiederzugeben als auch in .mp3 oder andere Formate zu konvertieren. Ihr müsst also nicht extra einen M4A to MP3 Converter herunterladen oder eure Dateien in ein Online-Tool stecken.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.