Mac bootet nicht: Unrecoverable Error durch TeamViewerAuthPlugin:start

Unrecoverable Error: Wenn der Mac nicht mehr bootet

Eine Leserin schrieb mir heute, dass ihr Mac nicht mehr bootet, nachdem sie TeamViewer von der Platte geworfen hat. Was genau passiert, ist Folgendes: Der Mac bootet, wird aber mit dem Hochfahren nicht fertig, weil vorher eine Fehlermeldung kommt, die man nur mit OK quittieren kann. Die genaue Meldung lautet:

Unrecoverable error. SecurityAgent was unable to create requested mechanism TeamViewerAuthPlugin:start.

Nochmaliges Installieren von macOS verläuft erfolglos

Meine erste Idee bei solchen Problemen ist, den Mac mit CMD + R im Wiederherstellungsmodus zu booten und dann macOS Catalina drüber zu installieren. Leider ist dieser "Trick" im vorliegenden Fall ohne Wirkung. Aus dem Grund müssen wir uns wohl nach anderen Lösungen umschauen.

Übrigens hilft auch das Starten im Safe-Mode (mit gedrückter SHIFT-Taste) nicht weiter. Der Mac bootet trotzdem nicht weiter.

Unrecoverable Error: Wenn man TeamViewer nicht ordnetlich deinstalliert, kann es passieren, dass der Mac nicht mehr bootet.

Unrecoverable Error: Wenn man TeamViewer nicht ordentlich deinstalliert, kann es passieren, dass der Mac nicht mehr bootet.

Welche Ursache hat der Fehler?

Um zu klären, wie man die Sache lösen kann, ist es oft hilfreich, wenn man weiß, warum der Fehler überhaupt entstanden ist. Wie ich in diversen Forenbeiträgen lesen konnte – sogar im Forum von TeamViewer – ist es keine gute Idee, die TeamViewer App einfach aus dem Programme Ordner in den Papierkorb zu ziehen, um sie zu deinstallieren.

Stattdessen wird empfohlen, in der App selbst über Einstellungen > Erweitert > Deinstallieren zu gehen, da in diesem Fall auch alle Daten aus den Systemordnern entfernt werden. Macht man dies nicht, kann es zu dem oben genannten Problem kommen.

Mac-Panik wegen nicht auffindbarem Autorisations Plugin

In einem Fall ist dies aufgetreten, weil ein Benutzer TeamViewer mit CleanMyMac gelöscht hat, welches alle mit TeamViewer verbundenen Daten entfernt hat. Im Detail: TeamViewer registriert ein Autorisation-Plugin während der Installation, aber es wurde nicht de-registriert, als die entsprechenden Daten entfernt wurden. macOS erwartet aus dem Grund, dass es beim Booten das Plugin lädt, aber findet die Datei "TeamViewerAuthPlugin.bundle" nicht im Ordner "/Library/Security/SecurityAgents/" und verfällt in Panik.

Hinweis: Ich kann keine Garantien zur Verlässlichkeit oder Sicherheit der hier beschriebenen Schritte geben. Was du machst passiert auf dein eigenes Risiko und ich hafte nicht für Schäden oder Datenverlust. Wenn alles gut läuft, solltest du aber deinen Mac nach der Prozedur wieder starten können.

In beiden Anleitungen muss man den Mac im Wiederherstellungsmodus booten. Dazu hält man beim Neustart CMD + R gedrückt (Fotos: Sir Apfelot).

In beiden Anleitungen muss man den Mac im Wiederherstellungsmodus booten. Dazu hält man beim Neustart CMD + R gedrückt (Fotos: Sir Apfelot).

Die beiden folgenden Anleitungen, habe ich aus dem Englischen von dieser Seite übersetzt.

Lösung 1: Autorisationsdatenbank entfernen

Bei diesem Lösungsansatz wird die auth.db gelöscht, damit der Mac diese neu anlegt.

  1. Im Wiederherstellungsmodus booten
    1. Starte deinen Mac neu und halte die Tasten CMD + R gedrückt, bis das Logo erscheint. Dies kann einen Moment dauern – sei geduldig.
    2. Wenn du drinnen bist, wähle Sprache, Benutzername und gib dein Passwort ein (war bei mir nicht nötig). Folge den Anweisungen bis du das Fenster "macOS Dienstprogramme" siehst.
    3. Wähle "Festplattendienstprogramm" in diesem Fenster.

      In den macOS Dienstprogrammen wählt man das Festplattendienstprogramm, um zu prüfen, ob die Festplatten gemountet bzw. aktiviert sind.

      In den macOS Dienstprogrammen wählt man das Festplattendienstprogramm, um zu prüfen, ob die Festplatten gemountet bzw. aktiviert sind.

  2. Aktiviere die Festplatten
    1. Im Festplattendienstprogramm wählst du in der linken Spalte unter "Intern" die Festplatte "Macintosh HD" und klickst dann im rechten Bereich auf "Aktivieren". (siehe Tipps 3 und 4)Tipp 1-1: Wenn du beim Aktivieren nach einem Passwort gefragt wirst, gib dein Login-Passwort ein.
      Tipp 1-2: Die Festplatte könnte bereits aktiviert sein. Wenn du als links die Festplatte markierst und rechts ein "Deaktivieren" Button erscheint und eine farbige Infoleiste sichtbar ist, bedeutet dies, dass die Festplatte schon aktiviert ist.
      Tipp 1-3: Der Name der Festplatte kann unter Umständen anders sein als in diesem Beispiel. Das Vergehen ist jedoch gleich.
  3. Öffne das Terminal
    1. Um sicherzugehen, dass die Festplatten aktiviert sind, gehe in die Menüzeile, weiter zu "Dienstprogramme" und wähle dann "Terminal".
    2. Gib den folgenden Befehl ein: ls /Volumes/. Dieser Befehl listet alle aktivierten Festplatten auf.
    3. Du solltest den Namen deiner Hauptfestplatte(n) wie "Macintosh HD" in der Liste sehen. Etwa:
      Macintosh HD/ Macintosh HD - Data/Tipp 1-4: Die Anzahl der Einträge (Festplatten) und ihre Namen können auf deinem Mac anders sein

      Bei mir wurden neben der Macintosh HD und Macintosh HD Daten auch die anderen externen Festplatten angezeigt.

      Bei mir wurden neben der Macintosh HD und Macintosh HD Daten auch die anderen externen Festplatten angezeigt.

  4. Löschen der Datei
    1. Gib den folgenden Befehl im Terminal ein:
      rm "/Volumes/Macintosh HD/var/db/auth.db"Tipp 1-5Sehr wichtig: Der Befehl oben wird die Datei "auth.db" löschen. Aus dem Grund muss man sicher sein, dass man den Pfad im richtigen Format angibt. Also:
      a) Denke daran, dass der Befehl zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet. Das bedeutet zum Beispiel, dass "macintosh" etwas anderes ist als "Macintosh".
      b) Stelle sicher, dass ein Leerzeichen zwischen "rm"und dem Pfad ist, genauso wie zwischen "Macintosh" und "HD".
      c) Der Pfad sollte eingeschlossen sein in Anführungszeichen "".

      Tipp 1-6: Jede Fehlermeldung wie "No such file or directory" oder "Read-only file system" bedeutet, dass ein Fehler im Dateipfad vorliegt. Bevor du also um Hilfe rufst, atme tief durch und vergleiche deinen eingegebenen Befehl nochmal genau mit dem Befehl oben. Sicher findest du dann den Fehler.

  5. Überprüfen
    1. Wenn das erfolgreich ist, bekommst du keine Gratulation. Nicht persönlich nehmen!
    2. Um sicherzugehen, dass die Datei gelöscht ist, gib den folgenden Befehl ein. Er sollte NICHT "auth.db" als Ergebnis ausgeben.
      ls "/Volumes/Macintosh HD/var/db/auth.db"Tipp 1-7: Wenn die Datei immer noch vorhanden ist, bedeutet dies, dass du einen Fehler – voraussichtlich im Dateipfad – gemacht hast. Wiederhole nochmal Schritt 4 und achte dieses Mal darauf, dass du alles genauso abtippst, wie es in dieser Anleitung steht.

      Hier sieht man die Datei auth.db, die wir löschen möchten.

      Hier sieht man die Datei auth.db, die wir löschen möchten.

  6. Neustart
    1. Wenn die Überprüfung erfolgreich lief, freue dich noch nicht zu früh, denn nun musst du noch den Mac neu starten – und Daumen drücken!
    2. Um den Mac neu zu starten, gehe oben links auf das Apple-Symbol und wähle aus dem Menü "Neustart". Warte dann, bis der Mac neustartet.
    3. Wenn du es wieder zum Login schaffst, dann
      1. trage dein Passwort ein
      2. schließe deine Augen
      3. drücke Return
      4. gib dem Mac eine Minute und öffne (erst dann!) deine Augen … nicht schummeln!
      5. wenn er sauber gebootet hat, komm zurück zu meiner Seite und teile dein Gefühl… ;-)

Lösung 2: Datei von einem anderen Mac kopieren

Ein anderer Weg, um den Mac wieder zum Booten zu bewegen, läuft so, dass man ihm die fehlende Datei wieder in den entsprechenden Ordner kopiert. Dazu bedarf es aber einen zweiten Mac, auf dem man TeamViewer installiert hat. Wer keinen zweiten Mac hat, sollte Lösung 1 wählen.

  1. Fehlende Datei beschaffen
    1. TeamViewer auf einem anderen Mac installieren.
    2. Kopiere die Datei "TeamViewerAuthPlugin.bundle" von /Library/Security/SecurityAgent/ auf einen USB-Stick.
      Tipp 2-1: Der Stick muss vorher im Festplattendienstprogramm als "Mac OS Journaled mit Groß- und Kleinschreibung" formatiert werden.
  2. Mac im Wiederherstellungsmodus booten
    1. Starte den Mac und halte die Tasten CMD + R bis das Apple Logo erscheint. Dies kann eine Weile dauern, bitte geduldig sein.
    2. Ist man im Wiederherstellungsmodus, wählt man eine Sprache, Benutzernamen und Passwort und gelangt ins Fenster "macOS Dienstprogramme" (Anm.: ich musste bei mir nichts eingeben).
    3. Im Fenster "macOS Dienstprogramme" wählt man das "Festplattendienstprogramm".
  3. Mounten bzw. aktivieren der Festplatten
    1. Nun steckt man den USB-Stick an den Mac.
    2. Im Festplattendienstprogramm wählt man im linken Bereich unter "Intern" die Festplatte "Macintosh HD" und klickt in der Leiste oben rechts auf den "Aktivieren"-Button (Anm.: bei mir waren die Platten bereits aktiviert).
    3. Im linken Bereich unter "Extern" wählt man den USB-Stick und klickt ebenfalls auf "Aktivieren".
      Im Festplattendienstprogramm wird überprüft, ob die Macintosh HD aktiviert ist. Wenn dies der Fall ist, gibt es rechts oben den "Deaktivieren" Button. Sonst würde dort "Aktivieren" stehen.

      Im Festplattendienstprogramm wird überprüft, ob die Macintosh HD aktiviert ist. Wenn dies der Fall ist, gibt es rechts oben den "Deaktivieren" Button. Sonst würde dort "Aktivieren" stehen.

      Tipp 2-2: Wenn nach einem Passwort beim Mounten gefragt wird, gibt man das Login-Passwort ein.
      Tipp 2-3: Es kann sein, dass der USB-Stick bereits aktiviert ist. In diesem Fall sieht man den Button "Deaktivieren" statt "Aktivieren". Die Infozeile ist in diesem Fall farbig, was bedeutet, dass das Laufwerk aktiviert ist.
      Tipp 2-4: Der Name der Festplatte oder des USB-Sticks kann variieren.

      Das Terminal findet man über das Menü "Dienstprogramme".

      Das Terminal findet man über das Menü "Dienstprogramme".

  4. Öffnen des Terminals
    1. Wenn du sicher bist, dass die Festplatte und der USB-Stick gemountet sind, wähle unter "Dienstprogramme" die App "Terminal" und starte sie.
    2. Gebe diesen  Befehl ein:
      ls /Volumes/
      Dieser zeigt alle aktivierten Volumes an.
    3. Du solltest in der Ausgabe den Namen deines USB-Sticks sehen, z.B. "MyUSB", in einer Reihe mit dem Namen deiner internen Festplatte sehen, z.B. "Macintosh HD".
      MyUSB/ Macintosh HD/ Macintosh HD - Data/
      Tipp 2-5: Die Anzahl der Einträge und deren Namen kann sich von dem Beispiel hier unterscheiden, aber es sollte übereinstimmen mit dem, was man im Festplattendienstprogramm entdeckt.
  5. Kopieren der Datei
    1. Gebe den folgenden Befehl im Terminal ein (siehe Tipp 10):
      cp -r "/Volumes/MyUSB/TeamViewerAuthPlugin.bundle" "/Volumes/Macintosh HD/Library/Security/SecurityAgentPlugins/"

      Tipp 2-6 – sehr wichtig:
      Der Befehl oben kopiert die fehlende Datei vom USB-Stick auf die Macintosh HD Festplatte. Aus dem Grund muss man sicher gehen, dass man den richtigen Dateipfad angegeben hat:
      a) Denke daran, dass der Befehl zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet. "myusb" ist also etwas anderes als "MyUSB".
      b) Leerzeichen sind wichtig. Zum Beispiel ist ein Leerzeichen zwischen "cp" und "-r" oder zwischen "Macintosh" und "HD" oder zwischen dem ersten und dem zweiten Dateipfad.
      c) Beide Pfade sollten in Anführungszeichen "" eingeschlossen sein.
      Tipp 2-7: Jede Fehlermeldung wie "No such file or directory" oder "Read-only file system", bedeutet entweder, dass der erste oder der zweite Pfad nicht richtig angegeben wurden. Bevor du um Hilfe bittest, prüfe bitte zweimal, ob du die Pfade richtig angegeben hast.
  6. Prüfen
    1. Um sicherzugehen, dass die Datei richtig kopiert wurde, gib den folgenden Befehl ein. Die Ausgabe sollte die Datei "TeamViewerAuthPlugin.bundle" aufführen (siehe Hinweis 10)
      ls "/Volumes/Macintosh HD/Library/Security/SecurityAgentPlugins/"
      Tipp 2-8: Wenn die Datei nicht zu finden ist, bedeutet es, dass du einen Fehler gemacht hast. Vermutlich mit den Pfaden beim Befehl zum Kopieren. Bitte starte nochmal bei Schritt 4 und prüfe die Eingaben genau.
  7. Neustart
    1. Wenn der Kopiervorgang verifiziert ist, freue dich nicht zu früh, denn jetzt musst du den Mac starten und die Daumen drücken.
    2. Um den Neustart einzuleiten, gehe oben links ins Apfel-Menü und wähle dort "Neustart". Warte, bis der Mac fertig ist.
    3. Wenn du es bis zum Login-Bildschirm schaffst, dann:
      1. trage dein Passwort ein
      2. schließe deine Augen
      3. drücke Return
      4. gib dem Mac eine Minute und öffne (erst dann!) deine Augen … nicht schummeln!
      5. wenn er sauber gebootet hat, komm zurück zu meiner Seite und teile dein Gefühl… ;-)

    Tipp 9: Bitte nimm dir Zeit und befolge die Anweisungen genau, um einen Fehler zu vermeiden.
    Tipp 10: Alle Befehle sollten in einer zusammenhängenden Linie eingegeben werden. Auch die Leerzeichen und die besonderen Zeichen wie  “/” und “\” müssen beachtet werden.

Bootet der Mac wieder? Eure Tipps sind gefragt!

Wenn die Anleitung geholfen hat, das Problem zu beseitigen, so würde ich mich über eine Rückmeldung freuen. Falls es bei euch nicht geklappt hat, schreibt mir doch bitte, bei welchem Schritt es hängt. Ich versuche dann gerne, euch zu helfen.


Neu: Es gibt nun ein Sir Apfelot Forum bei dem ihr eure Fragen nicht nur mir, sondern gleich vielen anderen Lesern präsentieren könnt. Das erhöht die Chance, dass euer Problem gelöst wird!

12 Kommentare

  1. Martin Schellmoser sagt:

    Spannende Sache, und gut zu wissen. Wie immer vielen Dank fürs ausführliche Tutorial! Und man merke sich: TeamViewer immer ordentlich deinstallieren. Nur eine Sache ist mir nicht klar: Wie kann TeamViewer (auf herkömmliche Weise installiert) derart tief ins System vordringen, sodass ein normales Starten dann nicht mehr möglich ist? Vorbei an Gatekeeper und SIP? Das ist von Apple so sicher nicht vorgesehen…

    • Sir Apfelot sagt:

      Das ist eine gute Frage. Ich schätze, bei der Installation wird mal nach dem Admin-PW gefragt und dann fängt das Übel an. Ich würde mittlerweile eher zu AnyDesk tendieren… das macht solch einen Unsinn nicht.

  2. Bärbel sagt:

    MEGA
    Tausend Dank, das hat geholfen. Ich fühle mich jetzt wie ein IT Spezialist ????

  3. Aleyna sagt:

    Dankeschön, dank ihrer Beschreibung habe ich mein Macbook wieder anbekommen.
    Eine Frage, wie kann ich denn nun Teamviewer komplett löschen, damit sowas nicht nochmal passiert? Lg Aleyna

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Aleyna! Das geht nur über die TeamViewer Software selbst: Dort ruft man Einstellungen > Erweitert > Deinstallieren auf. Dann wird die Software komplett entfernt.

  4. Eray K. sagt:

    Hallo, ich habe das selbe Problem. Allerdings kann ich Ihre Schritte nicht befolgen, da ich garnicht mein Mac Neustarten kann, da der Einschalt-Button auf meiner Touchbar fehlt. Können Sie mir weiterhelfen?

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Eray! Was für einen Mac hast du? Und wo liegt der Einschalt-Knopf? Die Lage ist für die Anleitung eigentlich egal… man muss den EInschalt-Knopf nur lange gedrückt halten. Dann bootet er neu.

  5. Maria St. sagt:

    Puuuh!! Tausend Dank für deine Anleitung! Mein Herz pumpt wieder…. Danke!!

  6. Thekla sagt:

    Oh man! Mein Abend und die restliche Woche sind gerettet! Tausend dank für diese Anleitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.