HERE WeGo Bedienungsanleitung – so funktioniert die Navi-App

HERE WeGo (von: Here we go = Los geht’s) ist eine Navi-App, die eine brauchbare Alternative zu Google Maps und Apple Karten darstellt. Sowohl im Browser als auch in Form eines eigenen Programms auf iOS- und Android-Geräten ist der Dienst erhältlich. Der Download ist kostenlos, dafür wird bei der Nutzung hin und wieder Werbung eingeblendet. Welche Vorteile und Nachteile ihr noch bei dem Programm erwarten könnt, das habe ich euch in dieser kleinen HERE WeGo / HERE We Go Bedienungsanleitung zusammengetragen.

Das HERE WeGo Kartenmaterial könnt ihr an Mac und PC auch über den Browser aufrufen. Weitere Tipps gibt's in dieser kleinen HERE WeGo Bedienungsanleitung.

Das HERE WeGo Kartenmaterial könnt ihr an Mac und PC auch über den Browser aufrufen. Weitere Tipps gibt’s in dieser kleinen HERE WeGo Bedienungsanleitung.Reis

HERE WeGo App – Download oder Browser-Nutzung

Am Apple Mac mit macOS oder am Windows PC könnt ihr das Karten- und Navigationsmaterial von HERE WeGo im Webbrowser nutzen. Dazu ruft ihr einfach diese Seite auf. Den kostenlosen Download der App, mit der ihr auch offline heruntergeladene Karten nutzen könnt, findet ihr fürs iPhone im App Store sowie für Android-Smartphones im Play Store. Nach dem HERE WeGo Download ist es nützlich, der App den Standort-Zugriff zu erlauben. So werden Routenplanung und Navigation wesentlich einfacher. Zudem lässt sich bei der ersten Verwendung sowie später in den Einstellungen festlegen, ob man am Optimierungsprogramm der App teilnehmen und / oder Verkehrsinformationen für seine Routen erhalten möchte.

HERE WeGo – Stadt-Navigation
HERE WeGo – Stadt-Navigation
HERE WeGo - Routenplaner & GPS
HERE WeGo - Routenplaner & GPS

Here we go! Bedienungsanleitung oder nicht?

Im Grunde ist sowohl die Webseite als auch die App intuitiv bedienbar. Alles ist ähnlich aufgebaut wie bei Google Maps, und auch Ähnlichkeiten zu Apple Karten gibt es. Mit dem Routen-Symbol (gerader Pfeil mit nach rechts abbiegendem Pfeil) lässt sich die Navigation aktivieren. Als Start kann man eine Adresse oder der aktuelle Standort auswählen. Als Ziel gibt man eine Adresse, Koordinaten oder andere eindeutige Werte ein. Gibt man nur einen Stadt- oder Ortsnamen ein, dann wird wird die Route ins entsprechende Zentrum berechnet.

Nach dem HERE WeGo Download ist die App schnell betriebsbereit. Ein paar Einstellungen und los geht's!

Nach dem HERE WeGo Download ist die App schnell betriebsbereit. Ein paar Einstellungen und los geht’s!

Kennt ihr weder die genaue Adresse eures Zielorts noch andere Werte wie die Koordinaten oder den POI-Namen, lässt sich das Ziel auch anderweitig markieren. In der App könnt ihr beispielsweise 3D-Touch verwenden, also lange auf das Ziel drücken. Dann erscheinen verschiedene Symbole um den ausgewählten Punkt; unter anderem der doppelte Pfeil für die Routenplanung. Aber auch Verkehrsmeldungen oder Möglichkeiten der Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln lassen sich so aufrufen. Lasst ihr los, dann bleibt der Ort markiert. Unten erscheint dann die Schaltfläche „Route berechnen“, die eine weitere Möglichkeit bietet, die Navigation zu aktivieren.

Die Route berechnen, indem das Ziel direkt auf der Karte ausgewählt wird – das ist auf verschiedenen Wegen möglich.

Die Route berechnen, indem das Ziel direkt auf der Karte ausgewählt wird – das ist auf verschiedenen Wegen möglich.

Die Darstellung verschiedener Reise- und Transportmöglichkeiten ist ein weiterer Vorteil von HERE WeGo. Wo verfügbar, da werden nicht nur Bus, Zug, Straßenbahn, U-Bahn und Co. angezeigt, sondern auch Car-Sharing-Dienste wie etwa Car2Go. Aus der App heraus lassen sich einige davon direkt buchen, falls man mit dem Internet verbunden ist. Falls nicht, dann helfen einem zumindest die Offline-Karten weiter, die man vor dem Trip herunterladen kann. Ideal für ländliche Gebiete mit schlechtem Mobilfunknetz oder den Urlaub im Ausland, wo man Roaming-Kosten befürchten muss.

Reise planen: Apps und Webseiten für iPhone, iPad und Mac

HERE WeGo Offline-Karten verwenden

Kartenmaterial aufs iPhone oder Android-Smartphone laden ist mit HERE WeGo recht einfach. Zum Beispiel könnt ihr dazu einfach das Menü (die drei Striche oben links) aufrufen, und „Karten herunterladen“ neben dem Karten-Symbol antippen. Auch wenn ihr noch keine HERE WeGo Offline-Karten heruntergeladen habt, aber den Schieberegler „App offline verwenden“ aktiviert, bekommt ihr die Möglichkeit, das Material für die aktuell ausgesuchte Region zu laden. Das ist praktisch, wenn ihr am Zielflughafen, am Bahnhof in einer fremden Stadt oder anderswo an einem WLAN-Hotspot dafür sorgen wollt, dass ihr euch ohne Netz zurecht findet.

Navigation auf der ganzen Welt und das sogar mit Offline-Karten auf dem iPhone mit iOS oder Android-Smartphone. Here We Go Bedienungsanleitung

Navigation auf der ganzen Welt und das sogar mit Offline-Karten auf dem iPhone mit iOS oder Android-Smartphone.

HERE WeGo Bedienungsanleitung in Kürze

Nach dem Download der App sollte man erlauben, dass die App während der Nutzung auf den Standort zugreifen kann. Dann gehen Routenplanung (über das Pfeile-Symbol oder 3D-Touch) und Navigation online sowie offline kinderleicht:

  1. Standort oder Startpunkt für die Route auswählen
  2. Zielort auswählen und Route berechnen lassen
  3. Los geht’s!

Habt ihr festgelegt, dass Verkehrsmeldungen Teil der Navigation sein sollen, könnt ihr Staus und andere Probleme rechtzeitig umgehen. Offline ist dies natürlich nicht möglich. Falls ihr die App mal aufruft, weil ihr orientierungslos seid, dann drückt einfach auf den grünen Kreis unten links; schon wird euer Standort ermittelt sowie angezeigt. So seht ihr direkt die Umgebung und könnt euch zurecht finden. Weitere Hilfestellungen, Tipps und Tricks zur HERE WeGo Bedienung findet ihr im offiziellen FAQ.

Nachteile der HERE WeGo App

Einige Nutzer geben in ihren Test- und Erfahrungsberichten sowie in Bewertungen des Dienstes an, dass bei HERE WeGo einige POI-Namen nicht richtig geschrieben sind. Als Beispiel wird u. a. die Universität Hamburg genannt, die „Univerität Hamburg“ geschrieben wurde. Ich habe gerade nachgesehen – und zumindest dieser Fehler scheint behoben zu sein. Die oben schon benannte Werbung könnte auch stören, in meinem Kurztest für diesen Beitrag ist sie mir aber noch nicht untergekommen. Man wird also nicht dauernd damit genervt. Das wohl größte Manko könnten die teils leicht falschen bzw. nicht optimal gewählten Routen sein, die von einigen Nutzern in der Vergangenheit bemängelt wurden. Wer aber vorm Losfahren die wichtigsten Punkte abcheckt, sollte auf der sicheren Seite sein.

Fazit zu HERE WeGo App, Bedienung und Karten

Von Nutzern kann man lesen, dass die aufgezeigten Funktionen super funktionieren, es hier und da aber kleine Mankos geben könnte. Als Google Maps Alternative oder Apple Karten Alternative sollte die HERE WeGo App aber durchaus einen guten Dienst erweisen können – vor allem im Bereich der Offline-Karten. Die Offline-Navigation ist ein großer Pluspunkt bei diesem Dienst. Was haltet ihr davon? Nutzt ihr die App selber oder setzt ihr auf völlig andere Angebote für iOS und Android? Lasst gern einen Kommentar mit euren Reiseerfahrungen da 😉

Mehr zur Reiseplanung: Google Maps Offline, Ulmon CityMaps2Go und Maps.Me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.