Mac-Trick: Rechnen und Umrechnen mit Spotlight

Spotlight ist die Mac-interne Suchmaschine, mit der Ordner, Dateien, Apps, Webseiten, Lexikon-Einträge und mehr gefunden werden können. Doch die Suchleiste, die ihr mit cmd + Leertaste aufrufen könnt, bietet noch weitere Möglichkeiten zur Nutzung. Zum Beispiel könnt ihr Rechenaufgaben eingeben, Temperaturen umrechnen lassen und aktuelle Währungskurse nutzen, um von Euro zu Dollar oder anderweitig zu rechnen. Damit fallen entsprechende Apps als Einzellösungen oder das Aufrufen von Google im Webbrowser weg. Dass Google zum Rechnen und Umrechnen genutzt wird, höre ich häufig, obwohl Spotlight das noch schneller kann.

Spotlight am Mac zum Rechnen und Umrechnen nutzen

Um die Spotlight-Suchleiste zu öffnen, nutzt ihr unter macOS einfach die Tastenkombination cmd + Leertaste. Statt cmd könnt ihr je nach Modell und Tastatur auch nach der command- oder ⌘-Taste suchen. Verwendet ihr eine Windows-Tastatur am Mac, dann drückt zum Aufrufen von Spotlight einfach die Kombination Windows-Taste + Leertaste. 

Nutzt ihr am Apple Mac die Tastenkombination cmd + Leertaste oder klickt auf das Lupe-Symbol in der Menüleiste, dann erscheint die Spotlight-Suche.

Nutzt ihr am Apple Mac die Tastenkombination cmd + Leertaste oder klickt auf das Lupe-Symbol in der Menüleiste, dann erscheint die Spotlight-Suche.

Gebt ihr nun einen Währungsbetrag ein – sagen wir mal 10€ –, dann wird dieser direkt in anderen Währungen angezeigt. Zum Beispiel als 11,85 US-Dollar, als 8,60 Britische Pfund und als 1.322 Japanische Yen (Stand: 2. Juli 2021). Gebt ihr eine Temperatur in °C ein, dann wird diese euch sofort in °F und in Kelvin umgerechnet. Bei 20°C werden also 68°F und 293,15 Kelvin angezeigt. So viel zum Umrechnen…

Neben Währungen wie Euro, Dollar, Yen und Co. könnt ihr in der macOS Spotlight-Suchleiste auch Temperaturen umrechnen. Genutzt werden standardmäßig °C, °F und Kelvin.

Neben Währungen wie Euro, Dollar, Yen und Co. könnt ihr in der macOS Spotlight-Suchleiste auch Temperaturen umrechnen. Genutzt werden standardmäßig °C, °F und Kelvin.

Rechnen ist auch möglich, und das nicht nur mit einfachen Additionen oder Subtraktionen. Ihr könnt eine Gleichung mit verschiedenen Rechenarten, mit Klammern, Bruchstrichen und dergleichen mehr eingeben. Der Vorteil gegenüber der Taschenrechner-App ist, dass ihr eure Gleichung die ganze Zeit seht, sie nicht in einzelne Schritte aufteilen müsst und sie zudem jederzeit korrigieren könnt. So umgeht ihr effektiv Fehler und müsst nicht immer von vorn anfangen.

Mathe-Aufgaben rechnen in Spotlight am Apple Mac hat viele Vorteile: Anders als bei der Taschenrechner App seht ihr eure Gleichung, könnt sie jederzeit anpassen und bekommt sofort das neue Ergebnis angezeigt.

Mathe-Aufgaben rechnen in Spotlight am Apple Mac hat viele Vorteile: Anders als bei der Taschenrechner App seht ihr eure Gleichung, könnt sie jederzeit anpassen und bekommt sofort das neue Ergebnis angezeigt.

Spotlight ohne Tastenkombination aufrufen

Wenn ihr nicht so gern mit Tastenkombinationen arbeitet, sondern eher mit der Maus auf etwas draufklicken wollt, dann geht das natürlich auch. Um die macOS-Suchleiste Spotlight per Mausklick aufzurufen, werft einfach einen Blick auf die Menüleiste am oberen Bildschirmrand. Dort sollte sich (rechts) ein Lupensymbol befinden. Klickt ihr da drauf, öffnet sich die Spotlight-Leiste. Befindet sich (ab macOS 11 Big Sur) kein Lupen-Symbol auf der Menüleiste, dann könnt ihr es so aktivieren:

  1. Klickt oben links in der Menüleiste auf das Apfel-Symbol
  2. Wählt aus dem Dropdown-Menü den Punkt Systemeinstellungen… aus
  3. Öffnet nun das Menü für Dock & Menüleiste aus der angezeigten Übersicht

Hier lassen sich nun Objekte und Menüs für die Menüleiste und das Kontrollzentrum festlegen. Unter anderem könnt ihr hier das Symbol für die Spotlight-Suche aktivieren oder deaktivieren. Habt ihr noch Fragen zum Thema oder kennt noch eine nützliche Funktion von macOS-internen Tools, die man vorstellen könnte? Dann lasst gern einen Kommentar da!


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.