macOS Catalina 10.15.4-Update steht zum Download

Was bringt das Mac-Update auf 10.15.4 – hier erklärt

Mit gut 2,97 GB ist das neue Update auf macOS 10.15.4 definitiv nicht nur ein kleines Bugfix, sondern ein Sprung auf eine neue Version, die auch einige neue Funktionen mit sich bringt. Was im Detail neu ist, findet ihr weiter unten im Changelog des Updates, das ich euch aus dem Installationsfenster kopiert habe. Das Wichtigste in Kürze gibt es direkt hier:

Die wichtigsten Neuerungen von 10.15.4

  • Freigaben von Ordnern in iCloud-Drive für andere Personen
  • Neue Funktion in den Bedienungshilfen, die es erlaubt den Mauszeiger per Kopfbewegung zu steuern
  • Songtexte werden nun in Echtzeit angezeigt, wie man es von iOS kennt
  • Universal Apps: Kauft man sich eine App am Mac, erhält man automatisch die Version für das iPad bzw. iPhone dazu – oder umgekehrt
Die Update von macOS startet man über die Systemeinstellungen, die man in der Regel im Dock findet.

Die Update von macOS startet man über die Systemeinstellungen, die man in der Regel im Dock findet.

Wie starte ich das Mac-Update auf macOS Catalina 10.15.4?

Wer die macOS-Updates noch im App Store sucht, der ist mittlerweile auf dem Holzweg, denn Apple hat die Softwareupdates des Betriebssystems wieder – wie früher – in den Systemeinstellungen untergebracht. Hier gibt es den Button "Software-Update", der nach einem Klick auch gleich schaut, ob ein neues Update vorliegt und dessen Installation vorschlägt.

Softwareupdates von macOS findet man über die Systemeinstellungen im Finder.

Softwareupdates von macOS findet man über die Systemeinstellungen im Finder.

Changelog des macOS 10.15.4 Updates

Mit macOS Catalina 10.15.4 erhältst du die Möglichkeit, iCloud Drive-Ordner zu teilen, Kommunikationslimits für „Bildschirmzeit“ festzulegen, in Apple Musik eine zeitlich synchronisierte Liedtextansicht zu nutzen und mehr. Das Update verbessert zudem die Stabilität, die Zuverlässigkeit und die Sicherheit deines Mac.

Finder

  • Teilen von iCloud Drive-Ordnern im Finder
  • Optionen zum Beschränken des Zugriffs ausschließlich auf Personen, die du ausdrücklich eingeladen hast, oder zum Erlauben für alle Personen, die über einen Link zum Ordner verfügen
  • Zugriffsrechte zum Auswählen, wer Änderungen vornehmen oder Dateien hochladen darf, beziehungsweise wer nur lesen und Dateien herunterladen darf

Bildschirmzeit

  • Kommunikationslimits zum Steuern, mit wem deine Kinder kommunizieren dürfen und wer sie tagsüber oder während der Ruhezeit kontaktieren darf
  • Kontrolle über die Wiedergabe von Musikvideos durch deine Kinder

Musik

  • Zeitlich synchronisierte Liedtextansicht für Apple Musik, einschließlich der Möglichkeit, durch Klicken auf eine Zeile in der Liedtextansicht zur Lieblingsstelle eines Titels zu springen

Safari

  • Option zum Importieren von Chrome-Passwörtern in deinen iCloud-Schlüsselbund, um deine Passwörter in Safari und auf all deinen Geräten bequem automatisch ausfüllen zu lassen
  • Die Möglichkeit, Tabs zu duplizieren und alle Tabs rechts des aktuellen Tabs zu schließen
  • Unterstützung für die HDR-Wiedergabe von Netflix-Inhalten auf kompatiblen Computern

App Store mit Apple Arcade

  • Unterstützung für Universal Purchase ermöglicht die Nutzung einmal gekaufter, teilnehmender Apps auf dem iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV
  • Anzeige zuletzt gespielter Arcade-Spiele im Arcade-Tab, um auf dem iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV weiterspielen zu können

Pro Display XDR

  • Angepasste Referenzmodi, die du durch Auswahl verschiedener Optionen für Farbgamut, Weißpunkt, Leuchtkraft und Übertragungsfunktionen auf die Erfordernisse spezieller Arbeitsabläufe abstimmen kannst

Bedienungshilfen

  • Einstellung für Kopferfassung, um einen Cursor exakt mit Kopfbewegungen auf dem Bildschirm steuern zu können

Dieses Update enthält zudem Fehlerbehebungen und weitere Verbesserungen:

  • Ausgabe von Hochkontrastinhalten (HDR) auf HDR10-kompatiblen Displays und TV-Geräten von Drittanbietern, die über DisplayPort oder HDMI angeschlossen sind
  • Unterstützung für OAuth-Authentifizierung mit Outlook.com-Accounts für höhere Sicherheit
  • Unterstützung für CalDav-Migration beim Upgrade auf iCloud-Erinnerungen auf einem zweiten Gerät
  • Lösung eines Problems, bei dem zwischen Apps kopierter Text möglicherweise nicht sichtbar ist, wenn der Dunkelmodus aktiviert ist
  • Behebung eines Problems in Safari, bei dem CAPTCHA-Kacheln fehlerhaft angezeigt werden konnten
  • Lösung eines Problems, bei dem „Erinnerungen“ möglicherweise Mitteilungen für abgeschlossene Erinnerungen sendet
  • Behebung eines Problems mit der Bildschirmhelligkeit nach dem Beenden des Ruhezustands für das LG UltraFine 5K-Display

Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder auf allen Geräten verfügbar. Ausführliche Informationen zum Inhalt dieses Updates findest du unter: https://support.apple.com/kb/HT210642

Weitere Informationen zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates findest du unter: https://support.apple.com/kb/HT201222

Meine Empfehlung zu diesem Update – installieren oder nicht?

Nachdem die ersten Versionen von Catalina ziemlich viel Chaos mit sich gebracht haben (man werfe einen Blick auf diesen Sammelbeitrag von Catalina-Problemen), scheint Apple die gröbsten Bugs behoben zu haben und sich auf neue Funktionen konzentrieren zu können.

Wenn es um die Frage geht, ob man das Update installieren sollte, bin ich bei so "hohen" Versionsnummern immer relativ zuversichtlich und würde sagen, dass man hier bedenkenlos zugreifen kann. Aufgrund der vielen Meldungen von Usern, die aber mit Catalina immernoch Ärger haben, würde ich auf jeden Fall empfehlen, ein 1:1 Backup mit Smart Backup, Carbon Copy Cloner oder Super Duper anzufertigen, bevor man die Aktualisierung durchführt.

Diese Warnfenster kamen bei mir erst nach dem Neustart mit macOS 10.15.4. Die entsprechenden Systemerweiterungen gehören zu Software, die ich allerdings schon ewig nicht mehr verwende, von daher ist es kein Problem, wenn ich sie mal entferne.

Diese Warnfenster kamen bei mir erst nach dem Neustart mit macOS 10.15.4. Die entsprechenden Systemerweiterungen gehören zu Software, die ich allerdings schon ewig nicht mehr verwende, von daher ist es kein Problem, wenn ich sie mal entferne.

In meinem Fall hat das Update gut 25 Minuten gebraucht, bis es installiert war. Nach dem Neustart kamen dann drei neue Warnmeldungen zu veralteten Systemerweiterungen hoch, die man aber einfach mit "OK" wegklicken konnte. Bisher läuft bei mir alles stabil, sodass ich keinen Grund sehe, euch vor dem Update zu warnen.

Wenn ihr das Update installiert habt und in Probleme gerannt seid, lasst doch bitte einen Kommentar hier, damit andere Leser Bescheid wissen.


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

23 Kommentare

  1. PKL sagt:

    Läuft noch nicht rund MacBookPro Mitte 2012 !!!

    Das IconBadge bei Einstellungen (Softwareupdate) geht nicht weg! Es werden aber keine neuen Updates angezeigt. Der Akku 🔋 ist im nu runter und ab und zu reagiert das MacBook nicht für wenige Sekunden…

    Bin nachdem Catalina Upgrade wieder zurück zu Mojave… nun der 2. Anlauf. Vielleicht ist es den älteren Geräten doch nicht mehr zuzumuten?

    LG

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo! Es kann sein, dass der Mac direkt nach dem Update irgendwelche Fotos oder Sachen indexiert. Das wäre sowohl ein Grund für den rapiden Akku-Abfall als auch für die kurzen Ausfälle. Das Dienstprogramm "Aktivitätsanzeige" gibt hier meistens Auskunft, was er so treibt. Da sieht man auch, was am meisten Akku zieht.

    • PKL sagt:

      Update:

      MacBook läuft normal. In den Ruhezustand versetzt! Warte bis Lampe blinkt.
      Taste gedrückt, MacBook sofort da, Maus usw. reagiert, scheinbar alles Gut. Dann plötzlich
      binnen weniger Sekunden, Klicks auf Webseiten keine reaktion, klick auf Apps oder sonstige
      Tasten keine Reaktion, dann dreht sich der Bunte Mauszeiger und bleibt stehen, alles eingefroren für ca. 5 Sekunden. Danach alles wieder im Normalbereich!!!

      • Sir Apfelot sagt:

        Hallo PKL! Das klingt nach einem Programm, das der Mac immer wieder im Hintergrund startet. Die App schmiert dann vermutlich ab (weshalb der Beachball kommt) und dann startet der Mac das Programm wieder neu, etc.
        Am besten mal das Dienstprogramm "Aktivitätsanzeige" öffnen und beobachten, wer das so hohe CPU Last erzeugt, wenn der Beachball kommt. Das gibt schonmal Aufschluss, wer der Bösewicht sein könnte.

    • PKL sagt:

      Update: 02.04.20
      Downgrade auf Mojave läuft!
      Die Probleme haben sich nicht gebessert! Zusätzlich zu den Bugs kommt jetzt auch noch das die iCloud ständig einen Fehler bringt wo ich mein Zugang prüfen soll. Sync nur teilweise möglich. iCloud Dateien werden nicht synchronisiert. Prüfen der iCloud schlägt auch ständig fehl. „Batterie Warten“ wird ständig angezeigt! Im Hybernate Modus ist der Akku innerhalb 1 Stunde leer. Das mit dem Akku muss ich unter Mojave nochmal testen. Sollte der wirklich plötzlich einen defekt haben oder gab es die Funktion unter Mojave nicht 🤷🏼‍♂️…

      • Sir Apfelot sagt:

        Hallo PKL! Das weiß ich leider beides nicht. Aber ich denke, wenn dort steht "Batterie warten", dann ist vermutlich der Akku hinüber – egal, wann es passiert ist.

        • PKL sagt:

          Hallo,

          ja es ist leider so, Batterie Wartung auch unter Mojave! Nach 7 Jahren ist es dann aber auch okay das die Batterie nur noch 75% Kapazität hat. Ich bleibe dabei, unter Mojave keinerlei Probleme als unter Catalina.

          Danke für die Unterstützung!

          • Sir Apfelot sagt:

            Ja, 7 Jahre ist für einen Akku schon eine lange Zeit. Da kann man sich kaum beschweren. Und: gern geschehen!

  2. Tom sagt:

    Nach Update auf 10.15.4 startete mein iMac (Mid 2014, MacOs und Programme laufen auf einer externen SSD über USB 3.0) neu.
    Am Ende kam eine Fehlermeldung, die sich auf Kernel-Probleme bezog. Leider weis ich den genauen Wortlaut nicht mehr.
    Habe dann Catalina 10.15.3 neu installiert und mit Timemachine das System wiederherstellen können.
    Dies war das erste Mal, dass ich Probleme bei Updates hatte.
    Jetzt bin ich unsicher, ob ich es noch einmal versuchen soll.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Tom! Waren diese Kernel-Probleme vielleicht die Warnfenster, über die ich auch berichtet habe? Die konnte man einfach wegklicken und es funktionierte alles. Was ist bei dir genau passiert?
      Ich würde es auf jeden Fall nochmal probieren. Es wurden ja auch einige Bugs behoben…

  3. Michael sagt:

    Ich habe immer noch keinen Zugrif auf USB-Speicher an meiner Fritzbox Cable 6591. Das SMB3 "Problem" hat AVM angeblich bereits in der Laborversion gefixt. Im Gegensatz zu der "stabilen Version" sieht der Finder die Fritzbox unter Netzwerk überhaupt nicht mehr.
    macht irgendwie alles keinen wirklichen Spaß mehr 🙁

  4. Michael sagt:

    Danke. Klaro, per Mail und auch auf deren YT-Channel 😉 Die haben keine Mac-Spezialisten … Ich wollte auch eigentlich ausschließen, das es an Apple liegt bzw. ob es ein Netzwerktool gibt, mit dem man die Ursachen eingrenzen könnte

  5. DHf. sagt:

    Hallo nach Installation von 10.15.4 habe ich immer noch das ungelöste Problem, dass ich kein Schreibzugriffsrechte auf die Startfestplatte habe. Dies zu ändern, ist bisher auch dem Applesupport nicht gelungen, trotz mehrfacher Installationen. ich habe die nächsten tage noch einmal Kontakt zu einem Apple-Adviser. Ich hoffe der kann das Problem lösen. Oder hier in der Community schon jemand einen Lösungsvorschlag?

  6. mollotow sagt:

    nach mehrmaligem versuch, das neue iOS zu installieren, kommt nach der Installation wieder die Meldung, dass ein update verfügbar ist. nach zehnmaligen probieren lasse ich es. woran liegt das?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Mollotow! Im Beitrag geht es um macOS, aber du schreibst von iOS. Ist aber auch egal… meistens hilft es, das Gerät neu zu starten oder einfach nochmal die Installation zu starten. Eventuell merkt des Mac oder das iPhone dann, dass das Update schon installiert ist und schaltet die Anzeige ab. Und falls es doch um den Mac geht, hilft dir vielleicht dieser Beitrag in dem erklärt wird, wie man den Update-Hinweis ausblendet.

  7. Iris sagt:

    Hallo!
    Ich suche dringend Hilfe, sitze an einem iMac von Mitte 2015, laut Apple sollte der Rechner auch noch in der Lage sein mit Catalina klar zu kommen. Ich habe 10.15.4 drauf, mit neustem Update.
    Mein Problem: der Rechner startet und läuft vorerst normal. So ca. zwei Stunden nach Start bleibt er plötzlich hängen, fünf Sekunden und dann startet er sich neu. Ich habe keine super hohen Rechenleistungen, laut cpu Auslastung bin ich nicht mal bei einem Drittel. Es laufen meist Vectorworks, Mail und Safari. Ich habe den Verdacht, dass es am Betriebssystem liegt, da wir im Büro noch zwei baugleiche iMacs haben auf denen die gleichen Programme rund laufen. Der eine hat Yosemite drauf und der andere Catalina 10.15.3. Kann es nun sein dass das neuste Catalina Package mein Problem ist? Ich kann keinen Vergleich ziehen zu "vor-Catalina-zeiten" da ich neu im Büro bin.
    Danke!

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Iris! Das ist schwer zu sagen. Du kannst Catalina nochmal mit CMD + R beim Neustart drüber installieren, aber wenn es dann weiterhin bei dem Neustart bleibt, würde ich eher auf ein Problem mit der Hardware tippen, das sich bei langsam steigender Hitze bemerkbar macht. Aber das ist nur ein Schuss ins Blaue. Du kannst auch kostenlos einen Check bei den Hardware Experten von Sadaghian machen lassen. Wenn sie was finden, weisst du bescheid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.