Malwarebytes 3.0 ist draußen: Anti-Virus, Anti-Ransomware, Anti-Exploit und Web-Schutz

Malwarebytes 3.0 bzw. Malwarebytes 3.0 Premium der gleichnamigen Cyber Security Firma und Software-Schmiede ist draußen; die überarbeitete Schutzsoftware verspricht vier verschiedene Module gegen Malware, Spyware, Viren und Rootkits. Mit dem neuen Gesamtpaket wird im Grunde jedes andere Programm aus der Sparte obsolet – dennoch haben die Entwickler auch Malwarebytes 3.0 so entwickelt, dass es parallel zu anderen Antivirenprogrammen laufen kann. Das klingt alles sehr gut, nur bleibt eine Frage: Wann kommt die Version für OS X bzw. macOS?

Malwarebytes 3.0 Premium schützt vor Viren, Ransomware und anderen Bedrohungen. Der neue Rundumschutz soll den aktuell besten Schutz gegen Angriffe aus dem Netz bieten. Bild: Screenshot von malwarebytes.com

Malwarebytes 3.0 Premium schützt vor Viren, Ransomware und anderen Bedrohungen. Der neue Rundumschutz soll den aktuell besten Schutz gegen Angriffe aus dem Netz bieten. Bild: Screenshot von malwarebytes.com

Das ist Malwarebytes 3.0 (Premium) in Kurzform

Unsere Techniker haben Ihre Verteidigung gegen erweiterte Bedrohungen noch weiter verbessert. Malwarebytes 3.0 bietet jetzt vier Module zur Bekämpfung von Schadsoftware“, heißt es auf der deutschen Webseite des Anbieters. Diese vier Module sind – ebenfalls der Webseite nach – folgende:

  • Anti-Malware
  • Anti-Malware/Anti-Spyware
  • Schutz vor bösartigen Websites
  • Anti-Rootkit

Es gibt, wie bei Malwarebytes bisher auch gehandhabt, eine kostenlose Testversion mit wenigen dauerhaften und mehreren temporären Komponenten. Um letztere über einen längeren Zeitraum nutzen zu können, braucht es die Premium-Version. Nach 14 Tagen werden diese Komponenten der Testversion hinfällig: Echtzeitschutz, Anti-Exploit, Anti-Ransomware, Schutz vor bösartigen Websites. Erhalten bleiben Anti-Malware / Anti-Spyware und das Anti-Rootkit.

Der Malwarebytes Download kann direkt auf der Webseite des Anbieters realisiert werden. Es besteht die Auswahl zwischen einer Testversion und der Premium-Variante. Bild: Screenshot von malwarebytes.com

Der Malwarebytes Download kann direkt auf der Webseite des Anbieters realisiert werden. Es besteht die Auswahl zwischen einer Testversion und der Premium-Variante. Bild: Screenshot von malwarebytes.com

Fragen und Antworten zur neuen Malwarebytes Version

In einem Blogbeitrag hat der Malwarebytes CEO Marcin Kleczynski nicht nur das Programm vorgestellt, sondern auch in Form eines FAQ mehrere Fragen beantwortet. Zudem können Interessenten und Nutzer unter dem Blogbeitrag Fragen stellen. Hier möchte ich euch ein paar wichtige Anmerkungen aus dem Beitrag übersetzen:

Kann ich mit Malwarebytes 3.0 Premium mein Antivirenprogramm ersetzen?
Ja; bereits 50 % der User haben dies bereits getan. Das neue Programm bietet jedweden nötigen Schutz vor verschiedenen Bedrohungen, inklusive Viren.

Kann Malwarebytes immer noch neben Symantec, McAfee, etc. betrieben werden?
Natürlich. Malwarebytes 3.0 ist kompatibel mit allen namhaften regulären Antivirenprogrammen, auch Windows Defender und Microsoft Security Essentials.

Ich habe bereits ein Anti-Malware-Abonnement. Wie viel muss ich bezahlen?
Es gibt keine Extrakosten. Die bisherigen (günstigeren) Abokosten bleiben bestehen, auch wenn auf 3.0 hochgerüstet wird.

Ich habe eine Anti-Malware Lifetime-Lizenz (lebenslange Lizenz) – gilt die auch für 3.0?
Ja. Einfach die neue Version installieren und los geht’s.

Betriebssystem: Wann kommt Malwarebytes 3.0 Premium für Mac?

Vor knapp einem Monat habe ich euch bereits Antiviren- und weitere Anti-Malware-Software für Mac vorgestellt. Diese wird auch immer wichtiger, da Apple-Produkte vom iMac über das MacBook hin zu iPhone, iPad und iPod längst zu Angriffszielen von Cyber-Kriminellen geworden sind. Vom Hipster-Modul sind die Geräte zum Mainstream avanciert und daher für Abzocker und Störenfriede einen Abstecher wert. Daher, denke ich, ist die Frage berechtigt: Wann kommt der volle Malwarebytes-Schutz für Apple-Systeme?

Benutzeroberfläche des neuen Programms; Bildquelle: blog.malwarebytes.com

Benutzeroberfläche des neuen Programms; Bildquelle: blog.malwarebytes.com

Bislang werden von dem Rundum-Schutz, der sogar eine Firewall mehr oder minder ersetzen kann, nur die Windows-Versionen von Windows XP bis Windows 10 unterstützt. Für Mac gibt es „nur“ das Anti-Malware-Programm mit einer Anti-Adware-Komponente. Den aktuellen Schutz, den es ab 2017 auch für Unternehmen geben soll, können Mac-User mit OS X oder macOS noch nicht nutzen. Entsprechende Fragen unter dem verlinkten Blogeintrag wurden auch noch nicht beantwortet. (Stand: 13. Dezember 2016)

Malwarebytes 3.0 Premium jetzt schon auf iMac, MacBook und MacBook Pro?

Per Apple Boot Camp oder Parallels könnt ihr Windows auch auf dem Mac laufen lassen, ganz einfach neben dem aktuellen Apple Betriebssystem. Aber zwei Systeme auf dem Mac laufen zu lassen, nur um ein Anti-Malware-Programm auszureizen… das ist vielleicht zu viel (unnötiger) Aufwand. Wenn ihr anderweitige Verwendung für Windows auf dem Mac habt, dann könnt ihr ja über die Nutzung von Malwarebytes auf dem System nachdenken, um von dem Microsoft Betriebssystem aus die Festplatten zu scannen. Der Haken: Das Programm ist natürlich hauptsächlich auf Windows-Angreifer ausgelegt. Ob es „lernt“, auch OS X oder macOS-Angreifer zu bekämpfen, das ist fraglich.

Weitere Infos im Video

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.