Parallels Desktop Fehler: Trying to boot from SATA optical drive 2

Parallels Desktop Fehler beim Booten

Heute schrieb mir mein Leser Ludwig, der auf seinem MacBook Air den Emulator "Parallels Desktop" mit Windows 7 Pro laufen hat. Seit Neuestem kommt beim Starten der virtuellen Maschine immer dieser Fehler:

Trying to boot from SATA optical drive 2… SATA optical drive 2 failed…

Das Problem wurde auch schon in abgewandelter Form im Parallels Forum diskutiert. Dort verwendet jemand Windows 10 auf einem iMac Pro 2017 mit macOS High Sierra. Sein Mac wirft die Meldung aus "Trying to boot from SATA drive 1" und dann passiert nichts mehr.

Wenn unter Parallels Desktop die Windows Installation nicht mehr starten will, muss man oft in den Boot-Flags etwas ändern.

Wenn unter Parallels Desktop die Windows Installation nicht mehr starten will, muss man oft in den Boot-Flags etwas ändern.

Antwort vom Parallels Support

Im Forum findet man eine kleine Anleitung von Parallels, die wie folgt funktioniert:

  1. Über das Menü "Aktionen" den Punkt "Stopp" wählen, um die virtuelle Maschine anzuhalten.
  2. Das Zahnrad unterhalb des Namens der virtuellen Maschine anklicken, um in die Einstellungen zu gelangen.
  3. Auf den Punkt "Hardware" klicken und in der Leiste die Einstellungen für "Boot-Sequenz" auswählen
  4. Hier sollte auf jeden Fall die "Festplatte" an Position 1 stehen und ein Häkchen haben.
  5. Auf den Pfeil klicken um "Erweiterte Einstellungen" zu öffnen.
  6. Bei Boot-Flags dies einsetzen: vm.bios.efi=1
  7. Virtuelle Maschine neu starten. Falls dies fehlschlägt bei Boot-Flags dies ausprobieren: vm.bios.efi=0

Wie es vorkommen kann, dass von heute auf morgen solche Einstellungen nötig sind, ist mir ein Rätsel. Manchmal glaubt man wirklich, dass die Computer ein Eigenleben führen und die Nacht damit verbringen, sich lustige Fehler auszudenken.

Möchte man den Fehler beheben, muss man in der Boot-Sequenz die Einstellungen für den EFI-Boot vornehmen.

Möchte man den Fehler beheben, muss man in der Boot-Sequenz die Einstellungen für den EFI-Boot vornehmen.

EFI Boot verhindert Start der virtuellen Maschine

Im Support-Bereich von Parallels findet man zu dem Eintrag "vm.bios.efi=0" noch einen anderen Grund, warum die VM nicht starten möchte. Laut Parallels liegt dies unter Umständen auch daran, dass eine EFI-Boot-Sequenz gestartet wird. Dabei kommt es dann zu solchen Ausgaben auf dem Bildschirm und der Start von Windows wird abgebrochen.

Die virtuelle Maschine lädt mit EFI Shell Befehlen und verhindert das Booten von Windows (Quelle: Parallels).

Die virtuelle Maschine lädt mit EFI Shell Befehlen und verhindert das Booten von Windows (Quelle: Parallels).

Diese kann man mit den Boot-Flags "vm.bios.efi=0" deaktivieren. Danach sollte Windows wieder normal hochfahren.


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.