RTRO – Kamera-App für Foto- und Videoeffekte im Retro-Look

Von der Moment Inc., die auch „Pro Camera“ und „Grain“ hervorgebracht hat, gibt es die RTRO App. Diese ist praktisch, wenn ihr Retro-Effekte auf Fotos und Videos anwenden wollt. Die dafür nötige Farbkorrektur, Anpassung von Helligkeit und Kontrast sowie weitere Bearbeitungsschritte werden dabei automatisch vorgenommen. Es gibt aber auch ein paar Möglichkeiten, um Feinheiten abzustimmen. In der Grundversion zahlt ihr für die RTRO iOS-App fürs iPhone nichts, es gibt aber In-App-Käufe. Im Folgenden habe ich euch noch mehr Informationen zum Programm zusammengefasst. 

TL;DR: Hier geht’s direkt zur App

Die RTRO App fürs iPhone bringt euch Retro- und Vintage-Effekte für Fotos und Videos. Einige der Filter sind kostenlos anwendbar. Zusätzliche Inhalte können einzeln gekauft oder ein Abo mit monatlicher bzw. jährlicher Zahlung abgeschlossen werden.

Die RTRO App fürs iPhone bringt euch Retro- und Vintage-Effekte für Fotos und Videos. Einige der Filter sind kostenlos anwendbar. Zusätzliche Inhalte können einzeln gekauft oder ein Abo mit monatlicher bzw. jährlicher Zahlung abgeschlossen werden.

RTRO – Kameraeffekte für Fotos und Videos bis 60 Sekunden

Fotos oder bis zu eine Minute Video am Stück könnt ihr mit der RTRO App bearbeiten. Dabei stehen euch sogar in der Gratis-Version verschiedene Analog-Effekte zur Verfügung, die aus der „Analog Effect Engine“ der Entwickler/innen stammen. Zusätzliche Looks und Effekte gibt es für jeweils 1,99 Euro zu kaufen. 

Sogenannte Film Stocks gibt es für jeweils 2,99 Euro. Weiterhin wird RTRO+ angeboten, das Abo-Modell zur App. Dieses enthält verschiedene Zusatzinhalte, eine Auswahl verschiedener Frame-Raten (6, 12, 18, 24 und 30 fps), Objekt-Tracking, eine Linsen-Auswahl und einiges mehr. Also durchaus Profi-Werkzeuge, die da für 4,49 Euro im Monat oder 12,49 Euro im Jahr angeboten werden.

Vor dem Kauf einzelner Sets oder dem Abschließen eines Abonnements solltet ihr aber die Gratis-Version der RTRO App ausprobieren. Denn es gibt auf verschiedenen Webseiten und in Blogs zwar positive Reviews, die App-Bewertungen im App Store fürs iPhone sind dementgegen aber sehr durchwachsen. Mein Tipp daher: Erst einmal kostenfrei ausprobieren, bevor man direkt einen Kauf bereut. Wenn alles funktioniert und ihr keine Bugs feststellt, dann könnt ihr ja zugreifen.

Habt ihr noch andere tolle Kamera-Apps im Repertoire? Vielleicht ein paar Geheimtipps abseits von Apple Clips und Halide? Dann lasst gern einen Kommentar da :)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.