Sir Apfelot Wochenschau – Apple- und Tech-News der KW 11 2018

TGIF; und damit ist es auch schon wieder Zeit für die Sir Apfelot Wochenschau. In diesem wöchentlichen Rückblick zeige ich euch Apple- und Tech-News auf, die mir in den letzten sieben Tagen besonders aufgefallen sind. Im heutigen Beitrag für die Kalenderwoche 11 des Jahres 2018 gibt es Meldungen zu Apple-Schnäppchen bei Cyberport, zur Apple WWDC18, zu Amazon- und Google-Neuerungen sowie zu Hacker- und anderen Sicherheitsthemen. Also wieder ein bunter Blumenstrauß an Nachrichten 😉

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 11 2018 geht es um Apple-Hacking, kostenlose Videospiele von Twitch Prime, SpaceX, Google Home und einiges mehr!

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 11 2018 geht es um Apple-Hacking, kostenlose Videospiele von Twitch Prime, SpaceX, Google Home und einiges mehr!

Cyberdeals: Apple MacBook Pro 13,3″ Retina (2017) günstiger

Das Apple MacBook Pro 13,3″ mit Retina-Display aus dem Jahr 2017 mit i5-Prozessor, 2,3GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 256GB Festplattenspeicher und Intel Iris Plus Graphics 640 hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.749 EUR. Bei den aktuellen Technik-Angeboten von Cyberport namens Cyberdeals bekommt ihr den kleinen Mobilcomputer aus Cupertino für 1.519 EUR. Weitere Details zu den wöchentlich neuen Cyberdeals sowie den Aktionslink zur Angebotsseite findet ihr hier im Hauptbeitrag zum Thema.

Apple gibt WWDC-Termin für 2018 bekannt

Wie bereits gestern in einer Kurzmeldung berichtet, so hat Apple nun den bereits antizipierten Zeitraum vom 4. bis zum 8. Juni 2018 für die diesjährige World Wide Developers Conference bestätigt. Den Auftakt zur Veranstaltung wird sicher wieder eine spannende Keynote machen, auf der Neuerungen rund um die einzelnen Betriebssysteme iOS, macOS, tvOS und watchOS bekannt gegeben werden. Alle bisherigen Gerüchte, Vermutungen und Fakten zur Apple WWDC 2018 habe ich hier zusammengefasst.

Die Apple WWDC18 in San Jose wird vom 4. bis 8. Juni 2018 stattfinden.

Die Apple WWDC18 in San Jose wird vom 4. bis 8. Juni 2018 stattfinden. Details und Gerüchte zur Konferenz findet ihr im oben verlinkten Hauptartikel 😉

Wasser- und feststoffdichte MacBook-Tastatur in Planung

Wer häufig an einem aktuellen MacBook, MacBook Pro oder MacBook Air von Apple arbeitet und dabei die verbaute Tastatur verwendet, der ist sich eventuell einiger Probleme mit der selbigen bewusst. Im Vergleich zu Vorgängermodellen hat sie nicht das beste Schreibgefühl – und auch Brotkrümel sowie andere Feststoffe können schnell dazu führen, dass Tasten klemmen und blockieren. Essen am mobilen Mac ist also nicht unbedingt zu empfehlen. Abhilfe soll ein neues Patent schaffen, wie iFun berichtet. Wie die MacBook-Taste vor dem Blockieren und überdies vor Wasserschäden bewahrt werden kann, das zeigt unter anderem die Zeichnung in diesem Patentantrag.

PWN2OWN: Hacker gewinnt $65.000 mit Angriff auf Safari

Beim PWN2OWN-Event, das eine Art Wettlauf von Hackern darstellt, die verschiedene Systeme infiltrieren und damit Schwachstellen aufzeigen, haben schon am ersten Tag zwei deutsche Teilnehmer absahnen können. Einer davon war Samuel Groß, der eine Schwachstelle im Webbrowser Safari ausnutzte, um ein MacBook zu übernehmen und unter anderem eine Nachricht auf der Touch bar zu hinterlassen. Das Preisgeld für den Hack: 65.000 US-Dollar. Hier ein Video zum Thema und zu den weiteren Teilnehmern des ersten Eventtages:

Mini-Film zum SpaceX-Test von Falcon Heavy und Starman

SpaceX, das ambitionierte Raumfahrtunternehmen von Technik-Visionär Elon Musk, hat auf YouTube einen Mini-Film zum Test der Falcon Heavy und des Starman veröffentlicht. Mit Musik von David Bowie unterlegt zeigt dieser nicht nur das ins Weltall geschossene Auto samt Fahrer-Dummy (was mich immer an den Anfang von Heavy Metal erinnert) sowie am Ende die perfekte Synchronlandung der beiden Seiten-Booster, sondern auch den Verlust des Center Boosters durch Absturz. Schaut mal rein; es sind beeindruckende Bilder:

Deckset verlässt App Store für mehr Preisflexibilität und schnellere Updates

Wie heise berichtet, so gibt es die Präsentations-App Deckset in der aktuellen zweiten Version nicht im Mac App Store. Die Entwickler der Software waren mit der geringen Preisflexibilität innerhalb der Apple-Plattform unzufrieden sowie vor allem auch mit der zeitaufwändigen Einspielung von Updates. Den Download bzw. die Kauf-Optionen für die Deckset 2 App wird auf der Webseite der Entwickler weitergeführt – nicht nur ein Schritt für mehr Entwicklerfreiheit, sondern auch ein Statement gegen den Mac App Store von Softwareschmieden, die ihr Programm von Anfang an dort angeboten hatten. Die erste Version ist aber immer noch im Store für 32,99 EUR zu haben.

Noch mehr Apple-Hacking

Bleiben wir noch kurz bei zwei Negativ-Meldungen zu Apple, bevor es um ein paar positive Entwicklungen bei Amazon Prime respektive Twitch und bei Google Home geht. Denn zum einen berichtete Golem kürzlich, dass eine Apple-Datei Verzeichnisinhalte auf Webservern verrate. Im Detail handelt es sich dabei um die .DS_Store-Dateien, wie im Bericht aufgeschlüsselt wird. Die seit 1999 verwendeten Dateien sind wohl in jedem Ordner vorhanden und geben Aufschluss auf umfangreiche Finder-Daten. Mehr als 10.000 Webseiten sollen zudem Informationen zu Verzeichnisinhalten preisgeben. Details findet ihr im Golem-Beitrag, der recht lesenswert und aufschlussreich ist.

Die zweite Meldung hinsichtlich des Apple-Hackings betrifft das iPhone. Wie MacRumors in Bezug auf den MalwareBytes-Blog berichtet, so sind Bilder der sogenannten GrayKey-Box aufgetaucht, welche von Beamten (zumindest in den USA) dafür genutzt wird, um den Zugangscode zum Apple-Smartphone zu knacken. Die Box verfügt über zwei Lightning-Anschlüsse, über die iPhones mit einer Software infiziert werden, die dann auf dem Gerät solange arbeitet bis der Sicherheitsschlüssel ausgegeben werden kann. Je nach Länge und Komplexität kann dies Sekunden bis Tage dauern, soll aber auch mit dem iPhone X und dem aktuellsten iOS funktionieren.

Amazon / Twitch Prime bietet kostenlose Spiele an

Kommen wir nun zu positivere Nachrichten. Wer Amazon und Twitch Prime abonniert hat, kann sich in Zukunft Videospiele kostenlos herunterladen. Diese sind dann auch nach Beendigung der Abos noch spielbar. Den Start soll das in Deutschland entstandene Strategiespiel „Shadow Tactics“ in Kombination mit weiteren Indie-Titeln machen, berichtet unter anderem Golem. Das Programm für die kostenlose Verteilung von Games der Amazon-Tochter Twitch heißt übrigens „Free Games with Prime“ und wurde offiziell im Twitch-Blog vorgestellt.

via GIPHY

Routine-Aufgaben für Google Home

Abschließend noch eine Meldung zum Smart-Home-Helfer namens Google Home. Die Lautsprecher-Mikrofon-Kombination für Google-Nutzung, App-Abruf und Smart-Home-Steuerung wird in Zukunft weitere Routinen erlernen können. Zum Beispiel der Befehl „Guten Morgen“ soll vom Benutzer individuell mit Aktionen belegt werden – etwa das Hochfahren der Rollläden, das Starten des Radios, das Ausschalten des „Nicht stören“-Modus vom Smartphone und so weiter. (Ich persönlich bekomme bei „Guten Morgen“ das Wetter präsentiert und die letzten Nachrichten von einigen Sendern vorgespielt.) Diese Erweiterung von Google Routinen soll in Zukunft vorerst nur für Nutzer in den USA zugänglich sein, später dann sicher auch in Deutschland, berichtet iFun.

Was sagt ihr?

Habt ihr noch aktuelle News aus dem Bereich Apple und Technik? Dann lasst sie gern in Form eines Kommentars inklusive einer (seriösen) Quelle da! Ansonsten: Schönes Wochenende! 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.