Sir Apfelot Wochenschau – Apple- und Tech-News der KW 29

Wir stehen wieder kurz vor dem Wochenende, was bedeutet, dass es Zeit für eine neue Sir Apfelot Wochenschau ist. Diesen Freitag präsentiere ich euch die Apple- und Tech-News, die mir in der Kalenderwoche 29 in 2018 besonders aufgefallen sind. Mit dabei sind Meldungen zum aktuellen MacBook Pro, zu kommenden iPhones, zur neuen Drohnen-Verordnungen der EU, Amazons diesjährigem Prime Day und einigen anderen Sachen. Wenn ihr ebenfalls interessante Meldungen parat habt, dann lasst sie gern inklusive einer (seriösen) Quelle als Kommentar da 😉

In der Sir Apfelot Wochenschau zur KW 29 in 2018 geht es um den Prime Day, um Hardware-Updates des MacBook, um neue Ladestandards beim iPhone, um Photoshop für iPad und einiges mehr.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur KW 29 in 2018 geht es um den Prime Day, um Hardware-Updates des MacBook, um neue Ladestandards beim iPhone, um Photoshop für iPad und einiges mehr.

Prime-Day-Aktionen: Diese Deals laufen noch

Montag und Dienstag war ja der Amazon Prime Day 2018 im Gange, bei dem die unterschiedlichsten Hersteller und Händler ihre Produkte günstiger gemacht haben. Hier im Blog habe ich euch einige der Angebote sowie Gutscheincodes und dergleichen aufgezeigt. Darunter waren auch Deals, die noch bis zum Ende der Woche oder gar bis Ende des Monats Gültigkeit haben. Hier noch einmal die entsprechenden Meldungen fürs Tech-Shopping zum kleinen Preis:

Amazon Prime Day 2018 – US-Server fielen zeitweise aus

Der Amazon Prime Day scheint Anfang der Woche vor allem in den USA einen umfangreichen Ansturm auf die Webseite des größten Online-Versandhandels der Welt erzeugt zu haben. Wie das Online Marketing Magazin berichtet, so haben sich über Social-Media-Plattformen mehrere Leute beschwert und / oder über die Hundebilder lustig gemacht, die es beim Zusammenbruch der Server statt der Shopping-Seite zu sehen gab. Zachary Schneider tweetete zum Beispiel, dass er nun zumindest alle Hunde der Fehler-Seite kennenlernen durfte. Im Tweet hat er Screenshots der einzelnen Hunde-Fehlerseiten aufgeführt.

Abgesegnet: EU-Sicherheitsvorschriften für Drohnen

Wie SafeDrone, ein Angebot der Lufthansa Technik AG, in einem Beitrag darlegt, so sind gemeinsame Sicherheitsvorschriften für die Zulassung und Nutzung von Drohnen in allen EU-Staaten beschlossene Sache. Der Beitrag ist zugegebenermaßen schon etwas älter, mir aber erst kürzlich aufgefallen. Zu den Details der neuen Verordnung heißt es im verlinkten SafeDrone-Beitrag unter anderem:

Demnach sollen Drohnen in nationalen Dateien registriert werden, damit sie genau ihren Betreibern zugeordnet werden können. Zudem werden Trainings in bestimmten Fällen verpflichtend. Die geänderte Grundverordnung wird voraussichtlich noch in diesem Jahr in Kraft treten und zugleich die Europäische Kommission ermächtigen, konkretere Durchführungsverordnungen zu erlassen. Eine besondere Rolle fällt dann auch der in Köln ansässigen EASA sowie den nationalen Aufsichtsbehörden zu. Sie haben beispielsweise die Möglichkeit, besondere Risikozonen zu definieren, die nicht überflogen werden dürfen.

MacBook Pro 2018 (13 Zoll) Tastatur: iFixit zeigt Verbesserungen

Kommen wir nun zu den Apple-Themen dieser Wochenschau. Beim überholten MacBook Pro 2018 mit 13 Zoll Größe scheint es zu einer Verbesserung der Butterfly-Tastatur gekommen zu sein. Apple hat, wie iFixit berichtet, die Tasten mit einer Membran versehen, die Staub und Krümel daran hindern, unter die Caps zu gelangen und diese somit zu blockieren. Damit wurde ein Patent umgesetzt, dessen Grafik zur Technik ihr hier einsehen könnt. Insgesamt wird die Reparierbarkeit des MacBook Pro mit Touchbar aber immer noch nur mit 1/10 bewertet, was sehr schlecht ist. Insgesamt lässt sich eigentlich nur das Trackpad einigermaßen gut austauschen.

2019er iPhones könnten in 10 Minuten 50% Akkuladung erreichen

Wie die UK-Ausgabe von PCMag berichtet, ist Steven Yang, ein ehemaliger Google-Mitarbeiter und Gründer sowie CEO des Elektronik-Herstellers Anker, davon überzeugt, dass die 2019-Modelle des Apple iPhone schon innerhalb von 10 Minuten 50% der Akkuladung erreichen können. Grund dafür soll der sogenannte „Charge Pump“-Standard sein, der per USB-C Power Delivery realisiert wird und 50 Watt auf die Uhr bringen soll. Charge Pump soll zudem effizienter sein und nur 2% der Energie als Hitze abgeben (statt bei vielen anderen Ladestandards 6%).

MacBook 2018 (12 Zoll) könnte Intel Amber Lake CPU haben

Im Laufe des Jahres soll neben den schon erneuerten MacBook-Modellen von Apple auch das 12-Zoll-Modell ein Update erhalten. Dieses soll eine Leistungssteigerung durch die Verwendung neuer Intel-Prozessoren hervorbringen, wie MacRumors berichtet. Aufgeführt werden dabei die wahrscheinlich verwendeten Modelle m3-8100Y, i5-8200Y und i7-8500Y mit jeweiligen Maximalwerten von 3,4 GHz, 3,9 GHz und 4,2 GHz. Ob und wann wir dieses Update der Standard-Mobilcomputer aus Cupertino sehen werden, das ist jedoch noch nicht bekannt.

Adobe Photoshop ab 2019 auf dem Apple iPad

Mit Affinity Photo für iPad und Affinity Designer für iPad hat der Softwareentwickler Serif bereits umfangreiche Möglichkeiten zur Erstellung und Bearbeitung von Bildern auf das Apple-Tablet gebracht. Adobe ist mit seinen Produkten entsprechend im Zugzwang, will aber einer Meldung von Appgefahren nach im nächsten Jahr aufholen. Mit Bezug auf einen Artikel von Bloomberg wird von einer Bestätigung der Arbeit an einer Photoshop-iOS-App seitens Adobe geschrieben. Einen genauen Zeitrahmen für die Veröffentlichung der Applikation für das mobile Bearbeiten von Fotos und Bildern am iPad gibt es noch nicht.

Carlsberg will mit KI neue Biersorten (er)finden

Und zum Abschluss noch ein Wochenend-Thema: Bier. Wie passender Weise die Seite Futurezone in einem Artikel beschreibt, so will Carlsberg in Zukunft vermittels Sensoren und einer KI, welche die entsprechenden Werte analysiert, neue Biersorten finden. „Es klingt nett, wenn man jeden Tag einen Haufen Bier verkosten darf, aber wir kreieren hunderte Mikroliter an Bier und in so kleinem Volumen, dass es nicht einmal möglich ist, die alle zu testen“, heißt es als Zitat von Jochen Förster, Professor für die Fermentierung im Carlsberg Research Laboratory. Deshalb sollen Sensoren nun den Job übernehmen. Details dazu liefert der verlinkte Artikel 🍺

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
52

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.