Das erste Vierteljahr von 2021 ist vorbei und wir haben sogar schon den 1. April hinter uns – ein Glück… Zeit, dass es wieder eine gute, alte Sir Apfelot Wochenschau gibt. Dieses Mal zeige ich euch auf, welche Apple- und Tech-News mir in der Kalenderwoche 13 dieses Jahres besonders aufgefallen sind. Mit dabei sind unter anderem die folgenden Themen: Xiaomi bringt eine AirPower-Alternative auf den Markt, Satelliten erhellen den Nachthimmel signifikant, Unsplash wurde aufgekauft, Apple weist auf EU-Richtlinie zum Online-Shopping hin, neue Apple-Patente, Videospiel für den simulierten Sommerurlaub, und mehr.

Themen der Sir Apfelot Wochenschau in der Kalenderwoche 13 des Jahres 2021 sind unter anderem: Xiaomi mit Qi-Ladematte, neue Rick and Morty Staffel, Getty Images kauft Unsplash, Datenschutz in iOS und Android, Hotel Life, und mehr.

Themen der Sir Apfelot Wochenschau in der Kalenderwoche 13 des Jahres 2021 sind unter anderem: Xiaomi mit Qi-Ladematte, neue Rick and Morty Staffel, Getty Images kauft Unsplash, Datenschutz in iOS und Android, Hotel Life, und mehr.

AirPower, aber nicht von Apple: Xiaomi-Lader mit 19 Qi-Spulen

Wie unter anderem mobiFlip an dieser Stelle aufzeigt, hat Xiaomi scheinbar das geschafft, was Apple trotz großer Ankündigung in 2017 nicht gelingen mochte: eine Qi-Ladematte, auf der die zu ladenden Geräte beliebig aufgelegt werden können. Apple wollte nach dem Einführen der Qi-Technologie im iPhone X eigentlich ein solches Zubehör auf den Markt bringen, ist aber daran gescheitert. Xiaomi hat nun eine „AirPower“-Kopie angekündigt. Sie soll 19 Qi-Spulen verbaut haben. Dabei gibt es aber den Hinweis, dass das Gadget „leise“ sei, was auf einen Lüfter hindeuten kann. Eine gewisse Wärmeentwicklung ist also zu erwarten.

Satelliten und Weltraumschrott: Überall ist der Nachthimmel 10% heller

So heißt es mit Bezug auf eine aktuelle Studie beispielsweise in einem Artikel von Spektrum. Er trägt die passende Überschrift „Nirgends leuchtet kein Satellit“ und geht auf die Untersuchungen eines Teams rund um Miroslav Kocifaj von der Slowakischen Akademie der Wissenschaften ein. Ein Hinweis in dem Artikel, der die Studie wichtig macht: „Laut einem Beschluss […] sollen Observatorien nur dort gebaut werden, wo die künstliche Lichtverschmutzung das Hintergrundleuchten um nicht mehr als zehn Prozent übersteigt. Folgt man den Rechnungen von Kocifaj und Team, gibt es nunmehr nirgendwo auf der Welt einen Ort, an dem man ein Teleskop errichten sollte.

Rick and Morty – Neue Staffel startet im Juni 2021

Noch in diesem Jahr dürfen sich Fans der Serie „Rick and Morty“ auf neue Folgen freuen – wo wir schonmal beim Thema Raumfahrt sind. Nach der US-Erstausstrahlung kommt, wie hier berichtet, die fünfte Staffel erst einmal zum Pay-TV-Sender TNT Comedy. Ob eine schnelle Verfügbarkeit auch wieder bei Amazon Prime Video gegeben sein wird, so wie bei Staffel vier, das ist noch nicht raus. Am 21. Juni soll es aber an besagter Stelle mit Sicherheit losgehen. 

Getty Images kauft Unsplash, die Plattform für kostenlose Bilder

Wer schon länger im Sir Apfelot Blog vorbeischaut, kennt Unsplash bereits. Zum Beispiel aus Beiträgen wie Kostenlose, lizenzfreie Fotos und Bilder für Blogger und Webmaster oder auch Unsplash Wallpapers: Kostenlose Wallpaper für den Mac per Menüzeilen-Knopfdruck. Wie ich nun in einer Meldung von iFun gelesen habe, wurde die Plattform von Getty Images, einem kommerzielleren Stock-Image-Anbieter, aufgekauft. Nun müssen wir schauen, ob und wie Getty Images versuchen wird, aus dem Unsplash-Angebot Geld zu machen. Denn bisher sind die dortigen Bilder lizenz- und kostenfrei, weshalb ich sie auch gern für Sir Apfelot verwende. Bei einer Änderung lässt sich ja aber noch auf Pexels und Co. ausweichen ;)

Apple weist auf EU-Richtlinie fürs Online Shopping hin

Mit einer E-Mail und einem neuen Support-Dokument weist Apple auf Online-Einkäufe und die damit verbundenen Richtlinien der Europäischen Union hin. Es wird aufgezeigt, dass es beim digitalen Einkaufen mit der Kredit- oder Debit-Karte zu Verzögerungen kommen kann, weil Verifizierungsmechanismen zum Einsatz kommen. Aber Apple weist nicht ganz uneigennützig auf diese Umstände hin; denn es heißt zum Beispiel in der E-Mail an Apple-Kund/innen aus der EU: „Die integrierten Sicherheitsfunktionen von Apple Pay erfüllen jedoch bereits die neuen Anforderungen. Das bedeutet, dass du mit Apple Pay zusätzliche Schritte an der Kasse vermeiden und sicherer bezahlen kannst, als wenn du nur deine Debit- oder Kreditkarte nutzt.

20-mal mehr Informationen: Android sammelt mehr Daten als iOS

Auf eine bei den Systemmachern (Apple und Google) eher umstrittene Untersuchung geht MacRumors an dieser Stelle ein. Sie geht aus den Bemühungen von Douglas Leith des Trinity College hervor und soll aufzeigen, dass Android von Google 20-mal mehr Daten von Nutzer/innen sammelt als iOS von Apple. Allerdings sind die verwendeten Systeme (iOS 13 und Android 10) einigermaßen veraltet und es soll mehrere Schwachpunkte in den Ausführungen geben. Der iPhone-Ticker geht ebenfalls in einer Meldung auf die als PDF ladbare Studie ein, allerdings unter der Überschrift „Alle 264 Sekunden: Diese Daten sendet das iPhone ungefragt an Apple“. 

Apple-Patente: Mehr Käsereibe-Geräte und flüsternde Siri

Um zwei neue Patente von Apple ging es diese Woche bei MacRumors (hier) und bei 9to5Mac (hier). Die erste Meldung geht darauf ein, dass Apple ein Patent für Gerätehüllen mit Wärmeableitung angemeldet hat. Darin wird die vom Mac Pro (2019) bekannte „Käsereibe“-Optik auf das iPhone und den „Mülleimer“-Mac angewandt. Mockups des möglichen Designs zeigt MacRumors im verlinkten Beitrag. Sollte das iPhone so ohne Glasscheibe oder anderen Schutz auf den Markt kommen, wäre eine iPhone-Hülle fast Zwang, um das Gerät sauber zu halten. In der zweiten Meldung von 9to5Mac geht es um Siri und dass sie zukünftig ihre Lautstärke an die Umgebung anpassen, also neben der Standardlautstärke auch „schreien“ oder „flüstern“ könnte.

Das erste 13 Zoll Retina MacBook Pro ist nun „obsolete“

Das erste Retina-MBP mit 13-Zoll-Bildschirm hat Apple im Oktober 2012 vorgestellt. Nun wird das Gerät – wie die Mid-2012-Modelle mit 15 Zoll – als „obsolete“ erklärt und damit nicht mehr mit Hardware-Support bedacht. Das berichtet u. a. MacRumors und verweist dabei auf Apples Liste der obsoleten Geräte, die ihr hier einsehen könnt. Auf Deutsch benennt Apple die Produkte mittlerweile allerdings nicht mehr als „obsolet“ (das ist wahrscheinlich zu negativ), sondern als „abgekündigt“. Was die Abgrenzung zur „Vintage“-Bezeichnung von Apple ist, das habe ich euch schon einmal an dieser Stelle aufgezeigt.

Hotel Life – Ab August ein eigenes, digitales Urlaubsresort aufbauen

Mit „Hotel Life“ kommt am 26. August 2021 ein Resort-Simulator auf aktuelle Konsolen und den PC (über den Steam-Client). Das Spiel, mit dem ihr euch ein eigenes Urlaubsresort bauen und es verwalten könnt, stammt von den Entwickler/innen im RingZero Game Studio sowie vom Publisher Nacon. Es soll neben Windows auch für die PlayStation 4 und 5, für die Xbox One und Series sowie für die Nintendo Switch erscheinen. Ob es während der Pandemie die Urlaubssehnsucht befriedigt oder sie noch verschlimmert, das wird sich zeigen müssen. Weitere Infos findet ihr im folgend eingebetteten Reveal-Trailer zu Hotel Life.


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.