Sir Apfelot Wochenschau KW 20, 2020

Und schon wieder steht das Wochenende vor der Tür – natürlich nicht ohne eine Sir Apfelot Wochenschau im Gepäck. Auch zum heutigen Freitag präsentiere ich euch jene Apple- und Tech-News, die mir in den vergangenen Tagen aufgefallen sind. Mit dabei sind als nennenswerte Themen der Kalenderwoche 20 des Jahres 2020 die folgenden: KI für eine bessere Wirtschaftspolitik, Rechtsextreme im Cyberbunker, ein Bausimulator ohne Ende, Unreal Engine 5 von Epic Games, wieder geöffnete Apple Stores, weitere iPhone 12 Leaks und gratis Top-Videospiele für Windows PC und Apple Mac.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 20 in 2020 mit dabei: Unreal Engine 5 von Epic Games, iPhone 12 Leaks, iPhone 12 Preise, BER Bausimulator, Apple-Fabrik in Taiwan und GTA V kostenlos spielen.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 20 in 2020 mit dabei: Unreal Engine 5 von Epic Games, iPhone 12 Leaks, iPhone 12 Preise, BER Bausimulator, Apple-Fabrik in Taiwan und GTA V kostenlos spielen.

Mit KI und Deep Learning zur gerechteren Wirtschaftspolitik?

Mit einem Beitrag bei heise online wird die Frage aufgeworfen, ob eine gerechtere Wirtschaftspolitik nicht vermittels einer KI und Deep Learning erreicht werden könnte. Oder zumindest mit der Entwicklung von Modellen für eine solche Politik, anhand derer reale Pläne geprüft werden könnten. Vor allem eine gerechte Besteuerung von Personen und Unternehmen soll ja dazu führen, dass die Einkommensschere nicht weiter auseinandergeht bzw. sich schließt. Die richtigen Maßnahmen in der richtigen Geschwindigkeit zu finden, das wäre eine Aufgabe für ein mit entsprechenden Daten gefüttertes System. Im verlinkten Beitrag wird der „AI Economist“ angesprochen, der vom Unternehmen Salesforce entwickelt wurde und vermittels „Verstärkungslernen“ immer besser wird – ähnlich wie AlphaGo.

Rechtsextreme im Cyberbunker: Versteckte Server von der IB genutzt

Wie ich euch bereits in der Sir Apfelot Wochenschau zur KW 41 in 2019 aufzeigte, wurde letztes Jahr ein Rechenzentrum auf einem alten Bundeswehrgelände ausgehoben. Die Server, die in einem alten Bunker untergebracht wurden, dienten vor allem dem Darknet. Wie nun heise online in einer Meldung darlegt, wurden die Darknet-Server auch von der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ genutzt. Die Betreiber der Anlage sollen nichts von den bei ihnen gehosteten Inhalten gewusst haben. Sie vermuten weiterhin, dass die Server-Nutzung durch Wikileaks letztendlich zum Einsatz der Polizei vor Ort gesorgt habe. Weitere Details und Aussagen gibt’s in der verlinkten Quelle.

BER Bausimulator – Scheitern geht auch virtuell

Ein Videospiel ganz besonderer Art hat die Satire-Seite „Der Postillon“ für iOS und Android veröffentlicht. Mit dem „BER Bausimulator“ könnt ihr nämlich das Scheitern an einem Großbauprojekt per Mobile Gaming nachfühlen. Getestet hat das unter anderem das Fachmagazin Golem an dieser Stelle. Nach einer Einführung und der Auswahl der Gebäude heißt es: „Es passiert einfach nichts“. Trotzdem ein Ladebalken vorhanden ist und fünf (virtuelle) Tage als Bearbeitungszeit angibt, bleibt er auch nach mehreren (virtuellen) Wochen bestehen. Abgesehen davon geht auch im weiteren Spielverlauf so einiges schief. Wenn ihr ebenfalls virtuell scheitern wollt, dann könnt ihr das BER-Game ab iOS 9 oder Android 4.3 spielen.

[appbox appstore id1496786244]

[appbox googleplay com.illusivereflection.berbausimulator]

Unreal Engine 5 von Epic Games kommt 2021

Unter anderem Appgefahren berichtete diese Woche von Epic Games’ neuer Engine. Mit Unreal in der fünften Version werden noch realistischere Grafiken, noch bessere Physik und damit noch eindrucksvollere virtuelle Welten möglich. Dafür sorgen die zwei hauptsächlichen Neuerungen in der Unreal Engine 5: „Nanite“ sorgt für detailreichere Umgebungen (Milliarden Dreiecke pro Frame, auf die 8K-Texturen aus dem cinematischen Bereich gelegt werden) – und „Lumen“ sorgt für ein dynamisch berechnetes Licht und macht so das beste aus dem, was aktuell als Ray Tracing (oder Raytracing) bekannt ist. Eine Demo gibt es natürlich auch; sie zeigt die Unreal Engine 5 auf der dieses Jahr erscheinenden Sony PlayStation 5.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apple Stores sind jetzt wieder geöffnet

Ebenfalls bei Appgefahren gab es am Montag eine Meldung zu den wiedereröffneten Apple Stores, die aufgrund der Maßnahmen zur Einschränkung der Coronavirus-Pandemie geschlossen waren. Dabei geht der Artikel aber durchaus über eine bloße Meldung hinaus und hinein in eine Berichterstattung. Es wird von einem Genius Bar Besuch geschrieben, der damit begann, dass vor dem Apple Store erst einmal zwei Schlangen mit insgesamt 60 bis 70 Personen standen. Allerdings dauerte es nur an der Schlange für den freien Verkauf lange. Termine an der Genius Bar wurden schneller abgewickelt. Und so konnten die gebuchten Reparaturen durchgeführt werden. Für Besucher/innen des Apple Stores gab es aber Sicherheitsmaßnahmen mitzumachen: Temperatur messen, Maske tragen und Hände desinfizieren.

Apple iPhone 12 Leak: Vier Versionen, zwei davon mit 120 Hz Display

Mit neuen Leaks zu den iPhone-Modellen in 2020 kommt auch wieder das Thema 120-Hz-Display auf. Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern; in meiner Zusammenfassung der KW 30 von 2019 hatte ich das Gerücht schon einmal aufgegriffen. Damals mit dem Hinweis, dass 120 fps auf dem iPhone-Display zum ansehnlicheren Abspielen von Zeitlupenaufnahmen sowie auch für Apple Arcade nützlich wären. Mit Augmented Reality (AR) und weiteren Anwendungsbereichen kommt da mittlerweile einiges hinzu. Dass es aber ein 120-Hz-Display in zwei der vielleicht vier iPhone 12 Modelle geben wird, darauf deuten Meldungen von Pocket PC (hier) und Notebook Check (hier) hin. Zudem soll es eine kleinere Notch, bis zu 6 GB RAM und dreifachen Zoom für die Kamera(s) geben. Sogar die Preise werden schon spekuliert:

  • iPhone 12 mit 5,4 Zoll Display: $649 (128 GB) oder $749 (256 GB)
  • iPhone 12 mit 6,1 Zoll Display: $749 (128 GB) oder $849 (256 GB)
  • iPhone 12 Pro mit 6,1 Zoll Display: $999 (128 GB), $1.099 (256 GB) oder $1.299 (512 GB)
  • iPhone 12 Pro Max mit 6,7 Zoll Display: $1.099 (128 GB), $1.199 (256 GB) oder $1.399 (512 GB)

Apple investiert in Taiwanesische Fertigung von Mini- und Micro-LED-Displays

Dazu passt ein Beitrag von MacRumors. Diesem zufolge plant Apple, rund 334 Millionen US-Dollar in eine neue Fabrik für Mini- und Micro-LED-Displays zu stecken. Diese soll im Hsinchu Science Park in Taiwan gebaut sowie in Partnerschaft mit dem Zulieferern Epistar und AU Optronics betrieben werden. Laut dem renommierten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo plant Apple wohl, mindestens sechs Mini-LED-Produkte bis zum Ende des Jahres 2021 zu veröffentlichen.

Kostenlose Spiele: „GTA V“ und „Thimbleweed Park: Delores“

Falls ihr den Epic Games Store nutzt, dann wisst ihr sicherlich, dass dort regelmäßig Spiele kostenlos angeboten werden. Dabei handelt es sich aber nicht nur um kleinere oder unbekanntere Videospiele, sondern oft auch um große Hochkaräter. Natürlich werden diese nicht zum Release für lau verteilt, aber dennoch zu guten Zeiten. Wenn ihr noch nie den 2013 erschienenen fünften Teil der GTA-Reihe gespielt habt, könnt ihr ihn euch noch bis zum 21. Mai 2020 im Epic Games Store kostenlos sichern. Zudem läuft gerade der Epic Mega Sale mit vielen Rabatten. Alles Infos, Spiele und Preise findet ihr hier. Wenn ihr eher auf klassische, pixelige Point-and-Click-Adventures steht und vielleicht schon „Thimbleweed Park“ kennt, ist das Prequel „Delores“ etwas für euch. Dieses bekommt ihr kostenlos bei Steam und im Epic Games Store (Quelle). Viel Spaß! 😀


Praxis-Tipp: Samsung T7 Portable SSD – externe, superschnelle USB 3.2 Gen.2 SSD gibt es bei Amazon derzeit mit 26% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.