Sicher unsicher: Smart Home Türschloss für Alexa und Siri von August (oder anderem Hersteller)

Smarthome Sicherheit Sicherung August smartes Türschloss unsicher

Smart Home Sicherheit. Es klingt ein bisschen wie ein Erziehungskurs im Kindergarten: man muss sicher gehen, dass Alexa und Siri August nicht dazu anstiften, Fremden die Tür zu öffnen. Jedoch geht es bei diesen Namen und Maßnahmen um die Heimautomatisierung. Wer sich z. B. das August Smart Lock (oder ein Modell von Abus, Nuki Home Solutions, eqiva, etc.) in die Tür einbaut, um mit einem Sprachbefehl über Amazon Echo, Amazon Dot, Apple Gerät oder ähnlichen Anlagen per HomeKit-Anbindung die Tür zu öffnen, sollte also nicht nur den entsprechenden Befehl zulassen, sondern auch einen Sicherheitscode dafür festlegen. Nüchtern betrachtet ist aber auch ein solcher Sicherheitscode kein Garant für die Sicherheit des Systems.

Ein August Smart Lock als Beispiel für HomeKit kompatible Schlösser, die per Siri, Alexa und Co geöffnet werden können. Die Smart Home Sicherheit ist durch solche Schlösser allerdings gefährdet. Bildquelle: Amazon

Ein August Smart Lock als Beispiel für HomeKit kompatible Schlösser, die per Siri, Alexa und Co geöffnet werden können. Die Smart Home Sicherheit ist durch solche Schlösser allerdings gefährdet. Bildquelle: Amazon

Konkretes Beispiel mit August Smart Lock und Siri

Ob nun über Alexa von Amazon, Siri von Apple, über „Okay Google“ oder wie auch immer: gibt es keine eindeutige und sichere Stimmenerkennung, dann kann im Grunde jeder rufen: „Hey, beliebiger Sprachassistent, öffne die Haustür!“ So geschehen ist das letzten Sommer einem Nutzer, der ein August Smart Lock mit Siri auf dem iPad über das HomeKit koppelte. Die Story zum Nachlesen gibt’s auf Twitter. Zum Glück war es nur der Nachbar und der Hausbesitzer war zugegen. Jedoch kann so ein Szenario auch in Abwesenheit oder nachts und mit Einbrechern statt mit einem freundlichen Nachbarn stattfinden.

Kleine Anmerkung: Natürlich kann man in Abwesenheit oder nachts die Sprachassistenz abstellen oder das dazu nötige Gerät mit sich nehmen – doch das kann vergessen bzw. als unerwünschte Zusatzmaßnahme betrachtet werden – immerhin richtet man sich ja ein Smart Home ein, um faul zu sein 😉

Ist ein Sicherheitscode zur Smart Home Sicherung ideal?

Ideal wohl kaum, aber ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn ihr zum Beispiel Siri auffordert, die Tür zu öffnen und sie nach dem Passwort fragt, dann müsst ihr eben noch „Eins Zwei Drei Sir Apfelot ist cool“ hinzufügen, damit die Tür auch wirklich aufgeht. Dass dies aber nicht abgehört und mitgeschnitten wird – gerade wenn ihr die Tür von außen öffnen wollt – das ist nicht garantiert. Werden ihr ausbaldowert und weiß der Einbrecher wann ihr nachhause kommt, dann muss er nur kurz ein kleines Diktiergerät platzieren und schon hat er den Code – sogar als Audiomitschnitt für kritische Sprachassistenten.

Also besser eine App statt einem Sprachbefehl nutzen?

Auf den ersten Blick ist die stumme Bedienung von Smart Home Geräten per App oder Fernbedienung wohl die sicherere Alternative. Das aber eigentlich auch nur, wenn die Kommunikation zwischen Smart Lock (oder anderem Gerät) und iPhone / iPad respektive Android Smartphone / Tablet per NFC (Near Field Communication) oder Bluetooth realisiert wird. Geht alles über WLAN und Internet, dann ist die Gefahr groß, dass sich Hacker das System zunutze machen, um entweder „nur“ Türen zu öffnen oder euer Haus komplett verrücktspielen zu lassen. Habt ihr bereits ins Smart Home und übers Netz eingebundene Türen, Lichter, Rollläden bzw. Haushaltsgeräte? Dann schaut euch bitte mal diese kleine plusminus-Reportage der ARD an 😉

Mein laienhaftes Fazit zur Smart Home Sicherheit

Nimmt man alle diese Informationen zusammen, betrachtet das Smart Home, sowie die Kindergruppe Siri, Alexa und August kritisch, schaut auf den Fakt, dass viele Anwender gesund genug sind, um Türen selbst zu öffnen, und auf diverse andere Fakten, dann kann man zu dem Schluss kommen: Es ist ein unnötiges Risiko! Mit einem mechanischen Schloss oder zweien sowie guten, alten Schlüsseln aus Metall ist man noch am besten dran.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.