SSD-Speicher verwalten: TRIM-Befehl unter macOS aktivieren

SSD-Speicher verwalten: TRIM-Befehl unter macOS aktivieren

Es gibt gute Gründe, warum man bei SSDs von Drittherstellern unter macOS den TRIM-Befehl aktivieren sollte. Zum einen werden die Zugriffszeiten sonst nach langer Nutzung immer schlechter, zum anderen verweigert das macOS manchmal das Upgrade auf die neue Version, so wie es gerade bei einem Leser passiert ist, der nicht von macOS 10.13 High Sierra auf macOS 10.14 Mojave updaten konnte, weil der Mac meinte, die interne SSD sei inkompatibel. Wie ihr TRIM für die Mac-Festplatte per Trimforce aktiviert und was es damit überhaupt auf sich hat, das habe ich euch im Folgenden zusammengefasst.

Den TRIM-Befehl unter macOS aktivieren hilft, die Speicherverwaltung der SSD-Festplatte im Mac zu verbessern. Hier gibst's die Anleitung für das Terminal sowie weitere Informationen zum Thema.

Den TRIM-Befehl unter macOS aktivieren hilft, die Speicherverwaltung der SSD-Festplatte im Mac zu verbessern. Hier gibst’s die Anleitung für das Terminal sowie weitere Informationen zum Thema.

Vor der Ausführung: Backup machen

Da durch die Aktivierung des TRIM-Befehls die Kommunikation von internen Speicherverwaltungen des Macs geändert sowie auch die Speicherverwaltung an sich neu organisiert wird (Erklärung s. u.), kann ein Backup vor dem Prozedere nicht schaden. Es sollte nicht zu Fehlern kommen und die TRIM-Aktivierung sollte sich auch nicht negativ auf den Speicher, eure Dateien oder den Mac an sich auswirken – dennoch seid ihr auf Überraschungen gefasst, wenn ihr eure Daten zuvor sichert 😉 Mit diesem Link findet ihr „Carbon Copy Cloner“ und „SuperDuper!“ im Vergleich. Infos zu „BackBlaze“ gibt es hier.

TRIM-Befehl unter macOS aktivieren: So geht’s!

Mit „Trimforce“ liefert Apple im macOS-Betriebssystem einen hauseigenen Befehl, um TRIM bei der Mac-SSD zu aktivieren – auch wenn diese von einem Dritthersteller stammt. Deshalb gibt es zum Aktivieren und Deaktivieren des Befehls auch eine sehr simple Lösung: die Eingabe einer einzelnen Befehlszeile im Terminal. Und das geht so:

  1. Terminal öffnen (über Spotlight-Suche oder Dienstprogramme)
  2. Darin diesen Befehl eingeben: sudo trimforce enable
  3. Enter drücken, um den Befehl auszuführen
  4. Der Ausführung des Befehls zustimmen
  5. Bei der Abfrage des Admin-Passworts selbiges eingeben und bestätigen

Falls ihr den TRIM-Befehl unter macOS deaktivieren wollt, nutzt diesen Befehl: sudo trimforce disable

Was ist TRIM? Was macht der Befehl im Detail?

TRIM ist der Name eines Befehls, der ungültige und ungenutzte Datenblöcke auf einem Speichermedium markiert, damit sie erneut beschrieben werden können. Innerhalb des Betriebssystems (macOS, Mac OS X, Windows, Linux) ist der Dateisystemtreiber dafür zuständig, den Befehl und die Speicherinformationen an den Controller des Speichers zu schicken. Vermittels des TRIM-Befehls teilt das System dem Medium also mit, dass diese und jene Blöcke des Speichers nicht mehr benötigt werden und überschrieben werden können. Neben Linux und Windows (seit 2009 und 2010) wird der TRIM-Befehl auch unter macOS (seit 2011) unterstützt, um die Speicherverwaltung auf SSD-Festplatten zu verbessern. Mehr Infos: Wikipedia.

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
52

4 Comments

  1. Oxid Aviah sagt:

    Ihr schreibt, dass man bei SSDs von DRITTHERSTELLERN unter macOS den TRIM-Befehl aktivieren sollte.
    Kann ich das so verstehen, dass der Befehl z.B. bei einem nicht nachgerüsteten Mac mini mit seiner unveränderten 1 TB großen Original-Festplatte nicht aktiviert werden sollte?

  2. Enzo sagt:

    Beeinträchtigt es die Zeit beim booten negativ? Wenn ja, lohnt es sich?

    • Sir Apfelot sagt:

      Wichtig: Es ist nur wichtig bei SSD-Festplatten, von Drittanbietern, die man nachträglich in Macs einbaut. Wenn man sich einen Mac mit SSD gekauft hat, sollte man nichts ändern, da macOS das automatisch erledigt. Die Zeit beim Booten kann nur positiv beeinträchtigt werden, weil der Trim Befehl die SSD „entrümpelt“ und sie dadurch beschleunigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.