Affinity Photo iPad App: Video Tutorials auf Deutsch (YouTube)

Die 2015 für Apple Mac veröffentlichte Photoshop-Alternative Affinity Photo von Serif gibt es seit 2016 auch für Windows PCs und seit 2017 für iOS 10.3+ und iOS 11 auf dem iPad Air 2 / iPad Pro. Zuerst vorgestellt wurde Affinity Photo für iPad auf der Apple WWDC 2017 Keynote am 5. Juni 2017. In diesem Bericht gibt es ausführliche Informationen dazu. Jetzt, zwei Wochen später, gibt es zwar noch kein Handbuch für Affinity Photo auf dem iPad, aber schon ein paar deutsche Video-Tutorials auf YouTube.

affinity photo ipad tutorial deutsch youtube

Auf YouTube gibt es schon ein paar (ein Paar) Tutorials für Affinity Photo auf dem iPad – und das auf Deutsch.

Handbuch für Affinity Photo 1.5 auf macOS oder Windows

Ausführliche Anleitungen und Schritt-für-Schritt-Erklärungen für die Serif App auf einem Apple Mac, iMac oder MacBook bzw. auf einem Windows PC gibt es reichlich. Drei sehr gut bewertete Exemplare für Einsteiger und Umsteiger, die von Adobe Photoshop oder Lightroom kommen, findet ihr in diesem Beitrag. Dort habe ich euch auch Video-Tutorials für Affinity Photo von Vimeo (englisch) und YouTube (deutsch) zusammengestellt.

Affinity Photo für iPad: Deutsche YouTube-Tutorials noch in der Unterzahl

Dass es noch nicht so viele Hilfe-Videos und Anleitungen für Affinity Photo auf Deutsch gibt, das ist recht verständlich. Die App für iOS 10.3 und das kommende iOS 11 ist erst seit zwei Wochen auf dem Markt. Jedoch konnte ich schon ein paar Tutorial-Videos für die Bildbearbeitung am Apple iPad für euch rauskramen. Hier zum Beispiel zwei vom Kanal „affinitytutorials“ mit ersten Erklärungen zu Programmstart, Nutzung und Fingergesten auf dem Display:

iPad Tutorial: Haare freistellen

Anleitung: Ocean Dream Wallpaper erstellen

Offizielle Videos mit Untertitel nutzen

Zur Software für die Fotobearbeitung gibt es auch einen offiziellen YouTube-Kanal mit Video-Anleitungen für die iPad-Version von Affinity Photo. Jedoch sind die Videos bisher alle auf Englisch. Wenn man allerdings im Menü-Bildschirm das Zahnrad für die Einstellungen (unten rechts) drückt, dann kann man die Untertitelsprache ändern. Derzeit ist bei den Affinity Photo Tutorials fürs iPad nur die automatische Englisch-zu-Deutsch-Übersetzung von Google möglich. Diese funktioniert aber schon recht gut. Probiert‘s einfach mal mit diesem Video aus:

Weitere Quellen?

Kennt ihr noch andere deutsche Tutorials für die Affinity Photo iPad App in Videoform? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da! Und wenn ihr gar nicht mehr weiter wisst, dann schaut mal bei affinitytutorials.de vorbei. Dort gibt’s Anleitungen, ein Forum, Hilfe und Support in Textform. Und wer sich abschließend fragt, wo man die Photoshop-Alternative fürs iPad herbekommt, der klickt einfach mal hier 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

6 Kommentare

  1. Fritz vom Ruebenberge sagt:

    Eine wirklich tolle Alternative zu Adobe und dessen Abo Fesselung. Ich habe alle Programme wie Corel etc in die Verbannung geschickt. Die Plugins von Topaz, NIK und Akvis eingebunden. Alles läuft super.

    • Frank sagt:

      Hallo Fritz. Deine Antwort zu diesem Artikel hat mich sehr gefreut und ich bin sehr interessiert an Deinem Workflow zur Einbindung zu Topaz. Es gab im deutschen Forum eine Frage, wo bisher noch keiner eine passende Antwort hatte. Wie kann man Topaz Plugins in AP einbinden.

      PS: Ich bin auch langjähriger Nutzer von Adobe „gewesen“, ich habe meine Arbeiten hauptsächlich auf AP/AD verlagern können. Ich verwende noch oft inDesign, solange bis Affinity Publisher kommt. Photoshop und Illustrator verwende ich kaum noch, die Alternative ist mit AP/AD bereits am Start. VG Frank

  2. Frank sagt:

    Hallo Johannes. Vielen herzlichen Dank für diesen tollen Artikel über meine Tutorials. Was für eine Ehre von Herrn Sir Apfelot persönlich einen Artikel zu lesen. Ich bin wirklich sehr begeistert und freue mich riesig. Mir hat mein Moderator aus dem deutschen Affiniy Forum vor ein paar Tagen den Artikel gezeigt und ich konnte es gar nicht glauben. Einfach nur geil. Danke.

    Deshalb wollte ich mich auch persönlich hier bei Dir bedanken in den Kommentaren. Habe gesehen Du hast sogar schon meine neuesten iPad Tutorials gepostet. Klasse echt. Das Ocean iPad Tutorial habe ich gestern für die deutsche Community ausführlicher erklärt. Die englische Version war für meine weltweiten Twitter Follower gedacht um mal zu zeigen, was man für den Start so machen kann. Es kommen noch ganz viele Affinity Photo iPad Tutorials, das war erst der Anfang. Jetzt bin ich langsam warm gelaufen und vertraut mit AP iPad. Ich bin offizieller Beta Tester der AP iPad Version und werde in Zukunft über Neuerungen berichten. Version 1.6.3.36 läuft schon deutlich stabiler aif meinem iPad Pro 12,9″ 1stGen. Ich freue mich schon sehr auf den Portrait Mode in der nächsten Beta. Ich werde berichten und sage Dir gerne Bescheid, wenn Du magst. Meine eMail hast Du ja dann jetzt 🙂

    PS: Ich bin Gründer von http://affinitytutorials.de und dem Gründer des deutschen Affinity Forums http://affinity-forum.de

    Ich habe im Forum speziell ein neues Unterforum angelegt für Affinity Photo iPad mit Tutorials/ User Tutorials/ Showroom/ Tipps&Tricks/ Fragen&Antworten

    Vielen Dank nochmal, ich bin immer noch etwas baff 🙂 Ich kenne deine Seite schon Seit Jahren und nun das, ein Artikel über meine Affinity Photo iPad Tutorials und alles. WOW. Über Happy 😀

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Frank,
      danke für deinen Kommentar!
      Ich kannte Sir-Apfelot.de auch schon, bevor ich die Möglichkeit bekam, daran mitzuwirken. Ich kenne also das Gefühl, Teil von einem Projekt zu werden, das ich selbst vorerst nur aus der Beobachterperspektive kannte. Den Blog ins Leben gerufen hat natürlich Jens; bei ihm handelt es sich um „Sir Apfelot“. Ich poliere nur ab und an die Rüstung, die er geschmiedet hat 😀
      Deine Webseiten werde ich mir demnächst mal anschauen. Ich hoffe, dass zudem alle Leser des Blogs, die ebenfalls nach Anleitungen für Affinity Photo bzw. Affinity Designer suchen, davon profitieren können.
      Neben dem Blog-Eintrag, den ich aktuell zu halten versuche, haben wir auf YouTube auch noch eine Playlist mit deinen Videos angelegt. Auf lange Sicht werde ich diese mal einzubinden versuchen, da mit deinem angekündigten Angebot irgendwann der Eintrag recht lang werden würde 😉
      Der „Portrait Mode“ klingt interessant; da werde ich nach Möglichkeit auch dran bleiben. Danke für den Hinweis!
      Die besten Grüße und einen schönen Wochenstart!
      Johannes

  3. Sir Apfelot sagt:

    Hier noch ein Kommentar, den mir Fritz versehentlich gemailt hat. 🙂 Ich hoffe, es ist ok, dass ich ihn hier poste, aber ich nehme an, dafür war er geadcht, oder Fritz?

    „Hallo Frank,
    sorry für die späte Antwort. Ich besitze eine Menge an PS-Plugins. (NIK-Filter. Akvis, Topaz etc)
    Ich habe mir einen Ordner angelegt, in welchen ich mir die 8.bf Dateien aus den jeweiligen Programmen hinein kopiere. Siehe Screenshot.
    Diesen Ordner dann in AP einbinden und schon läuft es. Zumindest bei mir.
    Grüße
    Fritz“

  4. Sigi sagt:

    Ein riesiges DANKE für diese Tutorials! Genau das,was ich gesucht habe. Bin seit genau 3 Tagen von Android auf Apple umgestiegen (Umständehalber gezwungenermaßen!) Als ich Affinity im Appstore entdeckte dachte ich, das könnte ne PS Alternative sein, da es Adobe bis jetzt nicht auf die Reihe gebracht hat, eine gute mobile PS Version auf den Markt zu bringen. Affix. Macht es ihnen vor! Und jetzt endlich geht ein Traum in Erfüllung. Wegen Aff. und DIR fange ich mich langsam an, mich über mein sauteures Apple Tablett zu freuen. (iPad Pro 12.9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.