Apple iPhone reinigen: Tipps zum Smartphone sauber machen

In der Hosentasche, dem Rucksack, der Handtasche, der Mittelablage im Auto, der Akten- oder Sporttasche – das Smartphone kommt viel rum und nimmt auch überall gern Staub, Fussel, Sand und Krümel mit. Wenn ihr das Apple iPhone reinigen wollt, dann findet ihr hier die passenden Tipps und Tricks. Zudem habe ich euch die offiziellen Hinweise des Herstellers zusammengefasst, sodass ihr eine umfassende Anleitung zum Smartphone sauber machen habt.

Tipps und Tricks zum iPhone reinigen (sowie zum Smartphone sauber machen im Allgemeinen) gibt es hier. Neben der offiziellen Apple-Anleitung findet ihr noch weitere Hinweise!

Tipps und Tricks zum iPhone reinigen (sowie zum Smartphone sauber machen im Allgemeinen) gibt es hier. Neben der offiziellen Apple-Anleitung findet ihr noch weitere Hinweise!

Apple iPhone reinigen: Hinweise für verschiedene Modelle

In einem offiziellen Support-Dokument hat Apple die Vorgehensweise fürs Saubermachen der verschiedenen iPhone-Modelle aufgelistet. Dabei werden mehrere Bauarten unterschieden, bei denen sich das Vorgehen der Reinigung ähnelt, aber nicht immer dieselben Tipps enthält:

  • iPhone X, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus
  • iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s
  • iPhone 5c
  • iPhone 5
  • iPhone 4s und 4
  • iPhone 3GS
  • iPhone 3G und iPhone (erste Generation)

Tipps für alle iPhones

Bei allen Modellen des Apple iPhone wird angegeben, dass man es sofort sauber machen soll, wenn es in Kontakt mit verschiedenen Substanzen kommt. Vor allem, wenn diese „Flecken oder andere Schäden verursachen“ können. Als Beispiele werden Säure und saure Lebensmittel, Schmutz und Sand, Waschmittel und Seife, Tinte und Make-up angeführt.

Ein kleiner linguistischer Kniff fällt aber in der Hinweis-Sammlung von Apple auf: bei den neueren Modellen von iPhone 7 bis iPhone X wird das Wort „Reinigen“ verwendet, während bei allen anderen Versionen „Säubern“ steht. Das finde ich etwas irreführend, da auch klar der Hinweis gegeben wird, dass beim zu ambitionierten Saubermachen der neueren Editionen die „gegen Fingerabdrücke resistente und fettabweisende Beschichtung“ leiden könnte.

Aber bleiben wir noch kurz bei den Gemeinsamkeiten: Vor dem Säubern / Reinigen wird noch angeraten, das jeweilige iPhone auszuschalten und zudem alle Kabel zu entfernen. Sauber machen soll man das iPhone dann mit einem weichen und von Fusseln freien Tuch – als Beispiel wird ein Objektivtuch angeführt. In die einzelnen Öffnungen (Lautsprecher, Mikrofon, Lightning-Anschluss, Klingen-Buchse, etc.) soll keine Feuchtigkeit / kein Wasser gelangen. Von Reinigungsmitteln (Glasreiniger, Lösungsmittel, Scheuermittel, etc.) wird abgeraten. Außerdem soll keine Druckluft verwendet werden.

Hinweise für einzelne Modelle

Der wichtigste Unterschied der einzelnen Hinweise zum Reinigen des Apple iPhone-Smartphones ist die Anmerkung, dass das Tuch zum Reinigen der Modelle X, 8 (Plus) und 7 (Plus) lediglich weich und fusselfrei sein soll. Bei den älteren Modellen ab iPhone 6s und 6s Plus darf es noch ein „leicht angefeuchtetes fusselfreies Tuch“ sein.

Jedoch: in einem Extra-Absatz geht es um den Home Button und dessen Säuberung für die optimale Funktion der Touch ID. Und da ist auch keine Rede davon, dass das Tuch angefeuchtet sein darf. Interessant sind auch die Hinweise bei iPhone 5c und 5. Hier darf einmal Reinigungsalkohol am SIM-Fach verwendet werden; ein anderes Mal scheinbar nicht.

Was tun bei starken Verschmutzungen?

Die richtige Frage müsste eigentlich lauten: „Was tun VOR starken Verschmutzungen?“ – denn gerade bei einem Gerät wie dem iPhone sollte man schon ein paar Euro für eine Schutzhülle und eine Displayschutzfolie bzw. ein entsprechendes Case ausgeben. Es gibt Hüllen und Schützer für verschiedene Einsatzbereiche und Ansprüche – von den Quad Lock Hüllen für iPhone X, 8 / 7 und 8 Plus / 7 Plus hin zu iPhone 6 Hüllen unter 10 Euro.

Habt ihr dennoch mal Matsch, Substanzen aus der Küche oder andere hartnäckige Flecken auf dem iPhone, dann kratzt ihr das alles am besten nicht ab. Nutzt ein weiches, feuchtes Tuch und weicht damit den Dreck ein bis er sich leicht wegwischen lässt. So verhindert ihr Schäden und vor allem Kratzer beim iPhone reinigen.

Wie die Smartphone-Anschlüsse reinigen?

Weder Schutzfolien noch Hüllen und auch die meisten Flip-Cases werden den Lightning-Anschluss, den SIM-Slot, die Klinken-Buchse oder die Lautsprecher-Öffnungen verdecken und so vor Staub, Sand und Dreck bewahren. Bevor ihr mit faserigen Wattestäbchen oder wider der Empfehlungen mit Druckluft arbeitet, sei euch eine Alternative aus dem Bürobedarf der letzten Jahrhunderte empfohlen: Typenreiniger. Typenreiniger ist eine Knete-artige Masse, die man eigentlichen zum Reinigen der Typen / Lettern einer Schreibmaschine verwendet. In die Öffnungen des Smartphones gedrückt und schnell wieder herausgezogen bringt er auch dort Reinlichkeit 😉 Typenreiniger findet ihr im Schreibwarengeschäft und bei Amazon. Hier ein Video der Kollegen von iFun, die die Masse mal einem Test unterzogen haben:

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

1 Kommentar

  1. Redaz sagt:

    St St Dankeschön🤗💖

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.