Leserfrage: Apple Mail zeigt Meldung „E-Mail laden 1 von 41“ und wird nicht fertig

Apple Mail Tipps und Tricks

Vor ein paar Tagen hat mir mein Leser Philipp geschrieben, dass er sich mit Apple Mail rumschlägt. Das Mail-Programm zeigt links unten in der Seitenleiste in der Regel an, wenn es Mails abruft oder verschickt. Dann erscheint dort ein Hinweis „Aktivität“ und die entsprechenden Prozesse, mit denen es gerade beschäftigt ist. Meistens erscheint dieser so kuurz, dass man ihn garnicht wirklich wahrnimmt.

Links unten in der Seitenleiste informiert Apple Mail über die aktuellen Aktivitäten.

Links unten in der Seitenleiste informiert Apple Mail über die aktuellen Aktivitäten.

Meldung: E-Mail laden 1 von 41…

Bei ihm erschien dort unter „Aktivität“ dauerhaft ein Hinweis, dass Apple Mail gerade neue Mails abruft – aber die Meldung ging einfach nicht weg.

Hier sein gekürztes Anschreiben:

Hallo, ich bin seit kurzem MacBook Besitzer. Leider habe ich Probleme mit Apple Mail. Er zeigt unten links ständig „E-Mail laden 1 von 41“ an… endlos quasi. Hast du da eine Idee?

Der Grund für dieses Verhalten liegt vermutlich bei einem defekten Index der Mail-Datenbank, was dazu führt, dass der Mac die Mails nicht mehr richtig verwalten kann. Die Lösung für derlei Probleme ist relativ einfach: Man löscht den Index der Datenbank und „zwingt“ Apple Mail auf diese Weise dazu, ihn neu anzulegen.

Ein Backup des Mail-Ordners (zu finden unter Library) ist in jedem Fall nicht verkehrt, aber wenn man sich an die Anleitung hält bzw. das unten genannte Tool nutzt, geht in der Regel nichts schief.

Mail-Index mit dem Mac-Tool OnyX löschen

Meine erste Idee war, dass man mit dem Tool OnyX die Postfächer bzw. deren Index neu aufbaut. Das geht mit dem kostenlosen Tool relativ einfach, da man nur die entsprechenden Häkchen setzen muss und dann auf „Ausführen“ klickt. Im Screenshot ist das markiert.

Ihr könnt die übrigen Optionen auch alle entfernen und nur den Index der Postfächer löschen und neu erstellen, aber ich lasse meistens alles aktiv. Dann dauert die Aktion zwar ein paar Minuten länger, aber es ist alles mal „durchgeputzt“.

Mit dem kostenlosen Mac-Tool OnyX läßt sich die Mail-Datenbank bzw. deren Index ebenfalls neu aufbauen.

Mit dem kostenlosen Mac-Tool OnyX läßt sich die Mail-Datenbank bzw. deren Index ebenfalls neu aufbauen.

Mail-Datenbank-Index per Hand löschen

Philipp hatte zwischenzeitlich aber schon eine andere Anleitung auf meiner Webseite gefunden, in der ich erklärt habe, wie man den Index bzw. die Datenbank von Apple Mail auch per Hand löschen kann.

Bei ihm hat der manuelle Weg zum Ziel geführt, aber sicherlich ist für einige Mac-User der Weg über OnyX leichter, da man hier nicht in den versteckten Library-Dateien rumwerkeln muss.

Seine Rückmeldung war in jedem Fall eindeutig ein Erfolgsbericht:

Hi Jens, hab die 3 Dateien in Maildata gelöscht, wie auf deiner Seite beschrieben. Im Moment funktioniert es damit! Danke!

Ich hoffe, dass ihr eure Probleme mit Apple Mail so in den Griff bekommt. Jedenfalls bei einer Endlosschleife beim Abrufen von neuen Mails scheint diese Anleitung zu fruchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.