SEO ab 2021: Google will Page Experience mit einbeziehen

Wie Google letzte Woche angekündigt hat, wird die Page Experience ab 2021 ein stärkerer Faktor dafür sein, ob eine Webseite gut oder schlecht in den Ergebnissen der Suchmaschine rankt. Wer also Suchmaschinenoptimierung (SEO) auf der eigenen Seite, im Blog oder Shop betreibt, sollte dies im Auge behalten. Auf was genau es ankommt und ab wann ihr euch spätestens ans Backend eurer Webseite setzen solltet, das erfahrt ihr in diesem kleinen Ratgeber.

Google-Suchergebnisse: Bald spielt Page Experience eine größere Rolle

In einem Beitrag des Webmaster-Blogs hat Google angemerkt, dass Nutzer/innen jene Webseiten lieber haben, die eine sehr gute Page Experience bieten. Das heißt, die Webseiten sollen keine übergroßen Pop-Ups haben, kein Phishing oder anderen schadhaften Code enthalten, und sie sollen für die Anzeige auf Mobilgeräten optimiert sein. Im Grunde sind das alles einleuchtende Faktoren, die zur Zufriedenheit von Nutzer/innen beitragen. Teilweise werden sie auch schon ins Ranking bei Google einbezogen, aber noch nicht allumfassend. Ob eine Webseite für den kommenden Algorithmus fit ist, lässt sich zudem mit den „Web Vitals“ feststellen. Das sind Kennzahlen, die Google Anfang Mai 2020 im Chromium-Blog vorgestellt hat.

Bei den Google Web Vitals handelt es sich um Kennzahlen einer Webseite und deren Responsivität. Bildquelle: Chromium Blog

Bei den Google Web Vitals handelt es sich um Kennzahlen einer Webseite und deren Responsivität. Bildquelle: Chromium Blog

Faktoren und Fragen fürs SEO ab 2021

Wegen der Coronavirus-Pandemie sollen die neuen Web-Vitals-Kennzahlen und die Page Experience erst nächstes Jahr ins Ranking von Webseiten bei Google einfließen. Spätestens ein halbes Jahr vor Einführung der neuen Faktoren will Google noch einmal Bescheid geben. Bis dahin könnt ihr für euer Blog, für die Unternehmensseite oder den Shop, den ihr betreibt, folgende Fragen beantworten:

  • Hat meine Seite ein SSL-Zertifikat und kann über HTTPS aufgerufen werden?
  • Wie lange braucht meine Seite zum Laden, und kann ich die Ladezeit optimieren?
  • Ist der Hauptinhalt gut sichtbar oder wird er von Pop-Ups (Cookies, Newsletter, etc.) verdeckt?
  • Ist meine Website für Mobilgeräte optimiert, wird sie auf Smartphones gut angezeigt?
  • Gibt es schadhaften Code oder sogar die Gefahr von Phishing auf meiner Webseite?
Faktoren für die Page Experience, die Google in 2021 (stärker) in seinen Algorithmus für Suchergebnisse mit einbeziehen will. Bildquelle: Webmasters Blog

Faktoren für die Page Experience, die Google in 2021 (stärker) in seinen Algorithmus für Suchergebnisse mit einbeziehen will. Bildquelle: Webmasters Blog

Ranking der Webseite überprüfen und verbessern lassen

Wenn ihr schauen wollt, wie eure Website hinsichtlich der Mobilgerätekompatibilität abschneidet und ob der Code sauber genug ist, könnt ihr das kostenlos tun. Google stellt für den gratis Test zum Beispiel diese Seite zur Verfügung: search.google.com/test/mobile-friendly. Kennt ihr euch nicht wirklich mit SEO aus oder wisst nicht, was ihr mit den oben aufgelisteten Fragen anfangen sollt, dann kontaktiert mich einfach. Denn neben dem Betrieb dieses Blogs bin ich auch noch hauptberuflich als SEO-Dienstleister unterwegs. Ich kenne mich aus mit Seitenaufbau, Keywords, WDF*IDF, Ladezeiten, internen Verlinkungen und Backlinks von externen Seiten. Nehmt einfach Kontakt auf, wenn ihr Hilfe benötigt ;)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.