Leserfrage: Apple Mail auf dem Mac hängt beim Bewegen von E-Mails

Verschieben von Mails am Mac

Heute schrieb mir mein Leser Wilhelm, weil er Probleme mit Apple Mail auf seinem MacBook Pro mit macOS Catalina hat. Im Detail sieht es bei ihm so aus:

Hallo Jens, es kommt immer mal wieder vor, dass es nach einem Update von Apple Probleme mit dem Programm „Mail“ gibt. In der Vergangenheit war bei diesen Problemen auch fast immer das Programm „Mail-Butler“ eine Ursache. Bei Apple wurde mir dann immer empfohlen, das Programm zu löschen, alle Daten zu löschen und dann einen Ordner in der Library zu löschen. Ich glaube, es war der Ordner „Data“.

Aktuell kommt es bei meinem MacBook Pro (macOS Catalina 10.15.6) wieder zu „eigenartigem“ Verhalten. Das Bewegen der Mails in die unterschiedlichen Postfächer hängt wieder einmal.

Vielleicht bin ich ja mit diesem Problem nicht allein und Du kannst in Deiner Community einmal abfragen. Oder hast Du eine Erklärung oder einen Lösungsansatz für dieses Problem?

Falls bei euch Apple Mail auch hängt, wenn ihr Mails in Ordner bewegen möchtet, dann hilft vielleicht ein Neuaufbau der Mail-Datenbank.

Falls bei euch Apple Mail auch hängt, wenn ihr Mails in Ordner bewegen möchtet, dann hilft vielleicht ein Neuaufbau der Mail-Datenbank.

Neuaufbau der Apple Mail Datenbank

Wie bei vielen anderen Problemchen mit Apple Mail empfehle ich zwei Lösungsansätze, um das Mailprogramm wieder in die Spur zu bringen:

  1. Neustart des Mac
  2. Löschen und Neuaufbau der Mail-Datenbank

Während der Neustart des Rechners quasi eine Universalwaffe gegen 95 Prozent der Computerprobleme ist (siehe hier), wirkt bei Apple Mail häufiger das Löschen des Mailindex bzw. der Mail-Datenbank, sodass das Mailprogramm diesen neu aufbauen muss.

Ich hatte hier schon einmal einen Beitrag dazu geschrieben, wie man diese Mail-Datenbank per Hand löschen kann, aber mittlerweile ist mir ein deutlich leichterer Weg aufgefallen, der mit dem Tool OnyX funktioniert.

Datenbank mit OnyX löschen

Das Tool OnyX habe ich bereits hier in einem Beitrag vorgestellt, da es wirklich viele praktische Funktionen bündelt. Wer es sich anschauen mag, findet es hier beim Entwickler „Titanium Software“ – für umsonst.

Startet man OnyX, muss man der Software als Erstes mit dem Admin-Passwort die entsprechenden Rechte geben, damit es überhaupt Zugriff auf den Mail-Ordner hat.

Ist OnyX dann geöffnet, wählt man den Bereich „Optimieren“ und entfernt erst einmal alle Häkchen bis auf den Punkt „Postfächer“ unter „Neuaufbau“. Darunter wählt man „Aktuellen Index löschen“ und startet den Prozess mit „Ausführen“.

Mit dem kostenlosen Mac-Tool OnyX läßt sich die Mail-Datenbank bzw. deren Index ebenfalls neu aufbauen.

Mit dem kostenlosen Mac-Tool OnyX lässt sich die Mail-Datenbank bzw. deren Index ebenfalls neu aufbauen.

Datenbank-Neuaufbau hat geholfen

Nachdem ich bei Wilhelm nachgefragt habe, ob die Aktion mit dem Neuaufbau der Datenbank funktioniert hat, kam folgende Meldung zurück:

Großen Dank für Deine Antwort – Datenbank ist gerade neu aufgebaut. Läuft wieder mit über 42500 Mails in 35 Ordnern. Nochmal besten Dank!

Es freut mich, dass diese einfache Lösung geholfen hat und Wilhelm wieder Ordnung in seine Mails bringen kann. Wenn ihr auch seltsame Problemchen mit eurem Mac habt, schreibt mir gerne und ich versuche zu helfen. Den Kontakt könnt ihr leicht über meine iPhone- bzw. iPad-App herstellen.


Praxis-Tipp: eufy Überwachungskamera mit Homekit und Bewegungserkennung für nur 39,99 EUR beim großen A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.