MacBook Pro mit M2 Pro / Max – Auf nächstes Jahr verschoben?

Nachdem im September und im Oktober von Apple vornehmlich mobile Geräte vorgestellt wurden, haben wir eigentlich noch ein paar Computer – oder zumindest Laptops – erwartet. Doch sowohl die neuen Modelle des MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max als auch Mac mini, iMac, Mac Pro und Co. sollen nicht mehr dieses Jahr erscheinen. Unter anderem im „Power On“-Newsletter von Mark Gurman heißt es, dass Apple seine neuen Computer im 1. Quartal 2023 herausbringen wird. Vielleicht gibt es dann eine Keynote mit Mac-Modellen und dem dazu passenden Mixed-Reality-Headset.

Apple scheint seine neuen Laptops, die MacBook Pro Modelle mit M2 Pro und M2 Max sowie 14-Zoll- und 16-Zoll-Display, für März 2023 zu planen. Darauf gehen mit der Lieferkette sowie mit Apple verknüpfte Quellen ein.

Apple scheint seine neuen Laptops, die MacBook Pro Modelle mit M2 Pro und M2 Max sowie 14-Zoll- und 16-Zoll-Display, für März 2023 zu planen. Darauf gehen mit der Lieferkette sowie mit Apple verknüpfte Quellen ein.

Neue MacBook Pro Modelle erst im März 2023?

Etwas genauer als von Mark Gurman in seinem Newsletter wird der mögliche Zeitplan für die kommenden Apple-Computer in einem koreanischen Naver-Blog skizziert. In dem Eintrag von „yeux1122“ heißt es, dass die neuen MacBooks mit 14-Zoll- und 16-Zoll-Display nicht mehr, wie vorher angenommen, Ende November 2022 veröffentlicht werden, sondern erst im März 2023. Quellen aus der entsprechenden Lieferkette sollen angegeben haben, dass die Einzelteile für die neuen Laptops von Apple erst Anfang des kommenden Jahres vom Band rollen und daher die Fertigung erst dann beginnen kann. Bei den aktuellen MBP-Modellen handelt es sich um jene mit M1 Pro und M1 Max von 2021:

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Mark Gurman verknüpft den Release mit Betriebssystemen

Vor einer Woche dachten wir noch, dass die Veröffentlichung der neuen Apple-Laptops kurz bevor stünde, weshalb ich den entsprechenden Beitrag auch vorsichtig (Letzte) Gerüchte zu neuen MacBook Pros und zum Mac Pro nannte. In dem Beitrag findet ihr u. a. den Hinweis, dass ein Mac Pro mit 24 CPU-Kernen, 76 GPU-Kernen und 192 GB Arbeitsspeicher mit macOS Ventura 13.3 aktuell bei Apple getestet werden soll. In seinem Newsletter von gestern verknüpft Mark Gurman nun den Release von macOS 13.3 sowie iOS 16.3 mit der Veröffentlichung der neuen Macs – nach seinen Aussagen „zwischen frühem Februar und Anfang März“. Also scheint es jetzt mindestens ein viertel Jahr keine Keynotes zu geben.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert