Übersetzungstools für Mac und iPhone

In der technisierten und globalisierten Welt ist es wichtig, andere Sprachen zu verstehen oder sie sich zumindest verständlich machen zu können. Für smarte Geräte wie Smartphones und Computer gibt es da die unterschiedlichsten Möglichkeiten, eine Sprache in eine andere zu übertragen. Im Folgenden zeige ich euch ein paar nützliche Tools für die Übersetzung. Die einzelnen Übersetzungstools sind dabei hauptsächlich für den Mac und / oder das iPhone gedacht. Web-Anwendungen können natürlich auch am PC oder Android-Gerät verwendet werden. Habt ihr noch einen eigenen Tipp? Dann lasst gern einen Kommentar zum Thema da!

Übersetzungstools für Mac und iPhone – Hier findet ihr Details und Tipps zu verschiedenen Web-Anwendungen und Apps. Sprachen übersetzen leicht gemacht!

Übersetzungstools für Mac und iPhone – Hier findet ihr Details und Tipps zu verschiedenen Web-Anwendungen und Apps. Sprachen übersetzen leicht gemacht!

DeepL – Starke Übersetzungen mit Machine Learning

DeepL ist für viele mittlerweile die Go-To-Lösung, wenn es um Übersetzungen von Wörtern, Sätzen und ganzen Texten geht. Durch fortwährendes Machine Learning wird das Übersetzungstool immer besser. Neben der Web-Anwendung auf deepl.com (wo man kostenlos bis zu 5.000 Zeichen auf einmal übersetzen lassen kann) gibt es eine Mac-App, eine iOS- und iPadOS-App sowie eine Windows-App. Seit Oktober 2021 bringt die DeepL App für iPhone und iPad die Möglichkeit mit, die Kamera-Funktion für Sofortübersetzungen zu nutzen – Details hier. Weitere Infos zu DeepL gibt’s hier.

Google Übersetzer und Apple Übersetzen

Der Google Übersetzer ist wohl immer noch das bekannteste Übersetzungstool, immerhin war es eines der ersten Großen, die man ganz einfach kostenlos im Internet (translate.google.de) nutzen konnte. Mittlerweile gibt es die Übersetzungshilfe für große und kleine Texte zudem als App; neben Android auch für iOS. In Kombination mit dem Apple-eigenen Angebot, der Übersetzen App, findet ihr zwei Apps für iPhone und iPad vor, für die ihr Sprachpakete herunterladen und sie somit offline nutzen könnt. Details dazu sowie einen Vergleich der Apps findet ihr in diesem Beitrag: Übersetzen App – Sprachen herunterladen für den Offline-Modus (+Alternativen).

Kann man sich immer auf die Übersetzungen verlassen?

Einfache Sätze und häufige Phrasen werden von Übersetzungstools mittlerweile so gut wie fehlerfrei übersetzt. Auch Wörter, die verschiedene Bedeutungen haben oder in einer Redewendung vorkommen, werden sehr häufig dem richtigen Kontext nach übertragen. Schwieriger wird es eher bei komplizierten Fachtexten, umfangreichen Wortwitzen oder anderen Texten, die eventuell ein funktionierendes Gehirn zur Übertragung von der einen in die andere Sprache bräuchten. Um die Prüfung von Übersetzungen selber durchzuführen, können Online-Englischkurse helfen, dank denen man die eigenen Sprachkenntnisse aufbauen bzw. auffrischen kann.

Speziellere Übersetzer gesucht? Ein Tipp für WordPress…

Hier im Blog findet ihr nicht nur Infos, Tipps und Ratgeber rund um Apple, Mac, iPhone, iPad und Co., sondern auch Hilfestellungen für eure Webseite, euren Blog oder das Seitenmanagement unter WordPress. Diesbezüglich sowie mit Blick auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) lohnt sich ein Blick auf das GTranslate.io WordPress-Plugin. Dieses liefert automatische sowie sehr leserliche Übersetzungen eurer Seiten und Beiträge. Details dazu sowie eine Aufschlüsselung der Preise findet ihr in diesem Beitrag von Jens: GTranslate.io WordPress-Plugin zur automatischen Übersetzung – mein Pick der Woche KW38.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

1 Kommentar

  1. dieter sagt:

    >Wenn du in Rom bist, verhalte dich wie die Römer<
    Für Waren (Software) sollte gelten: Sprich die jeweilige Sprache des Landes in dem du etwas verkaufen willst.

    Den "Support" in einer fremdem Sprache anzubieten empfinde ich als grottenschlecht um nicht zu sagen "Zumutung". Warum benötigt man den Support? Richtig, weil man irgendwelche Probleme mit der Software hat.
    Wer völlig allein auf sich gestellt mit dem Blinddarm Probleme hat, möchte garantiert nicht erstmal ein in englisch gehaltene Lösung lesen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.