Vergleich: Mutmaßliches iPhone 15 Pro (2023) vs. iPhone 14 Pro (2022)

In den letzten Wochen und Monaten gab es hinsichtlich des Apple iPhone 15 Pro die verschiedensten Gerüchte aus den unterschiedlichsten Quellen. Nicht alle haben wir hier bei Sir Apfelot aufgegriffen, nur ab und zu ein paar Häppchen aus der Gerüchteküche serviert. Bevor nun wahrscheinlich am 12. September 2023 die Katze aus dem Sack gelassen wird, schauen wir mal auf eine Zusammenfassung der bisher bekannten bzw. gerüchteweise verbreiteten Informationen zum neuen Apple-Smartphone in der Pro-Ausführung. Für die bessere Anschaulichkeit findet ihr die Daten im Vergleich zum iPhone 14 Pro vom letzten Jahr.

Die technischen Daten des iPhone 14 Pro sind ja bekannt. Zum iPhone 15 Pro gibt es bisher nur Gerüchte und Spekulationen. Hier findet ihr die aktuellste Gegenüberstellung.
Die technischen Daten des iPhone 14 Pro sind ja bekannt. Zum iPhone 15 Pro gibt es bisher nur Gerüchte und Spekulationen. Hier findet ihr die aktuellste Gegenüberstellung.

iPhone 15 Pro Gerüchte vs. Daten des iPhone 14 Pro

Von dünneren Displayrändern über den USB-C-Anschluss hin zum höheren Preis findet ihr in der folgenden Tabelle etliche Änderungen, die für das neue Pro-iPhone diskutiert werden. Aber auch um die Kamera, den LiDAR-Scanner, die WLAN-Verbindung und den internen Speicher geht es. So wisst ihr auf einen Blick, ob sich dieses Jahr ein Neukauf lohnt oder ob ihr das iPhone 15 Pro aussitzen solltet.

iPhone 15 Pro (Gerüchte) iPhone 14 Pro
Gehäuse Titan mit abgerundeten Kanten Edelstahl mit 90°-Kanten
Tiefe des Geräts 8,25 mm 7,85 mm
Displayränder 1,55 mm 2,17 mm
Display-Technik Effizienteres OLED-Panel mit 28 nm Steuerungschip OLED-Panel mit 40 nm Steuerungschip
Sondertaste Aktionstaste Lautlos-Schalter
Physische Schnittstelle USB-C Lightning
Apple Silicon A17 Bionic Chip (3 nm) A16 Bionic Chip (5 nm)
Arbeitsspeicher 8 GB 6 GB
Optischer Zoom Periskop-Kamera und 6-fach optisches Einzoomen Teleobjektiv-Kamera und 3-fach optisches Einzoomen 
Weitwinkel-Kamera ƒ/1.7 ƒ/1.78
LiDAR-Scanner Neues Modell mit mehr Effizienz Modell seit 2020 gleich
Ultrabreitband-Chip U2 U1
Mobilfunk-Chip Qualcomm X70 Qualcomm X65
WLAN-Standard Wi-Fi 6E Wi-Fi 6
Kabelgebundenes Aufladen bis zu 35 Watt bis zu 20 Watt
Kabelloses Aufladen (Qi) bis zu 15 Watt bis zu 7,5 Watt
Interner Speicher 256 GB, 512 GB, 1 TB, 2 TB 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB
Im Lieferumfang enthalten 1,5 m USB-C-Kabel, umflochten und farblich passend 1 m USB-C auf Lightning Kabel, weiß
Preis (US-Dollar) ab $1.099 und $1.199 ab $999 und $1.099

Eure Meinung zum iPhone 15 (Pro) ist gefragt!

Sind die aufgezeigten Daten für euch interessant? Habt ihr direkt den Impuls, die neueste Apple-Technik ausprobieren zu wollen? Oder wartet ihr erst einmal die Keynote im September ab? Lasst gern eure Meinung zum Thema als Kommentar da. 

(Quellen: 1, 2)

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

10 Kommentare zu „Vergleich: Mutmaßliches iPhone 15 Pro (2023) vs. iPhone 14 Pro (2022)“

  1. Na ja, lassen wir uns überraschen, oft kommt es anders als man denkt 😜
    Mein 13er Pro Max werde ich dann wohl gegen das 15 Pro Max o. Ultra tauschen.

    1. Es gibt nur ein Argument für mich zum Kauf. Die Periskopekamera. Ich bin immer noch mit meinem 12 Pro Max zufrieden. Habe nach 3 Jahren immer noch über 90% Akkuleistung. Und die Preisgestaltung bei Apple für neue iPhones finde ich mittlerweile echt frech. Die Periskopekamera ist für Apple Neuland. Da muss man auch erst wieder schauen, ob es nicht die mittlerweile oft bei Apple vorhandenen HW oder SW Probleme bei Neuvorstellungen gibt. Das Apple von heute ist nicht mehr das Apple von früher. Das ist natürlich auch den immer komplexeren Anwendungen geschuldet.

      1. Ja, geht mir auch so. Ich bin nicht mal sicher, ob ich mir das iPhone 15 Pro Max überhaupt kaufe. Es ist immer ein Risiko, die 1. Generation von so einer Technik zu kaufen.

  2. Tja, dann wäre eine Alternative das Google Pixel 8Pro. Deren Periskop-Kamera im 7 Pro jedenfalls ist spitze. Und die Preisgestaltung nicht so exorbitant unverschämt wie bei Apple.

      1. Hallo Jens,
        meine Ehefrau arbeitet bei einem internationalen Pharmakonzern mit Hauptsitz in der Schweiz und deren kompletten (!) Unternehmenskommunikation UND Unternehmensdaten, inkl. Forschung, werden mit Google Tools durchgeführt und sind auf Google Server gehostet – und dies seit Jahren. Insofern bin ich überzeugt, dass auch bei Google die Daten sicher sind.

        1. Ja, ich kann das verstehen, dass das ein Argument sein kann, denen zu vertrauen. Aber ich denke, grundsätzlich ist Googles Motivation Daten sammeln, denn davon leben sie nun einmal. Apple lebt von Services und Hardwareverkauf und hat keinerlei lebenswichtige Verbindung zum Datensammeln. Darum traue ich denen mehr. Aber das kann ja jeder selbst entscheiden. Mir würde beim Google Phone auch die Integration in mein restliches Apple-Zeug fehlen. Und ich habe ein Android in der Hand gehabt (ein Smartphone, das ich geschenkt bekommen habe) und ich werde mit dem Betriebssystem nicht warm.

          1. Ja, Jens. Dies hier “Apple lebt von Services und Hardwareverkauf und hat keinerlei lebenswichtige Verbindung zum Datensammeln.” ist sicherlich voll und ganz richtig. Auch ich habe Apple iPhone und Mac Book Pro und Apple TV. Aber die Preisgestaltung von Apple finde ich langsam extrem grenzwertig. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr in meinen Augen. Ich schreibe gerade auf einem neuen Android Tablet, das tadellos arbeitet. Und auch der Google Fire Cube fürs TV schauen läuft tadellos und ist mit dem Apple TV absolut vergleichbar. Ich werde im Oktober ziemlich sicher auf das Google Pixel 8 Pro wechseln. Das 7 Pro, das ich im Frühjahr mal vier Wochen testweise hatte. hatte mich voll überzeugt, voor allem die Kamera. Trotzdem werde ich mir im September das iPhone 15 max ultra ansehen, sofern der Preis unter 1500€ liegt und diesem eine Chance geben.

          2. Hallo Bernd! Absolut, kann ich verstehen. Ich hatte schon überlegt, mir nur für Fotos ein Pixel Phone zu holen, aber für das Geld bekommt man auch ganz gute Kameras mit größerem Sensor. Also bleibe ich einfach bei Apple.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •