Was ist der Stage Manager unter macOS und iPadOS?

Mit macOS 13 Ventura und iPadOS 16 kommen verschiedene neue Funktionen und Nutzungsoptionen auf den Apple Mac und das Apple iPad. Eine der Neuerungen, die mehr Ordnung auf den digitalen Schreibtisch bringen soll, heißt Stage Manager. Doch was steckt hinter dem Feature, wie aktiviert man es und warum hat es diesen Namen? In diesem Ratgeber findet ihr die Antworten auf diese Fragen sowie weitere Informationen zu Stage Manager am Mac und Stage Manager am iPad. Habt ihr noch Fragen oder Anmerkungen? Dann lasst gern einen Kommentar zum Thema da.

Ab Herbst 2022 könnt ihr unter macOS Ventura und iPadOS 16 die Funktion namens Stage Manager nutzen. Was ist Stage Manager, wie funktioniert das Feature und woher stammt der Name? Hier bekommt ihr die Antworten auf diese Fragen.

Ab Herbst 2022 könnt ihr unter macOS Ventura und iPadOS 16 die Funktion namens Stage Manager nutzen. Was ist Stage Manager, wie funktioniert das Feature und woher stammt der Name? Hier bekommt ihr die Antworten auf diese Fragen.

Stage Manager unter macOS Ventura am Apple Mac

Auf kompatiblen Modellen des Mac, iMac und MacBook wird mit macOS Ventura das „Stage Manager“-Feature nutzbar gemacht. Aktiviert werden kann es über das Kontrollzentrum in der Menüleiste von macOS. Ist die Funktion aktiviert, dann werden offene App-Fenster in einer linken Seitenleiste angezeigt und gruppiert. Nur das aktive Fenster wird dann über dem Schreibtisch dargestellt. Standardmäßig werden die offenen Fenster nach App gruppiert (also bspw. mehrere Safari-, Word-, Excel- oder Mail-Fenster in je einer Gruppe). Es lassen sich aber auch individuelle Kombinationen zusammenstellen.

Stage Manager auf dem Mac

Stage Manager auf dem Mac

Um zwei oder mehrere Fenster einer oder verschiedener Apps gleichzeitig anzuzeigen, können diese einfach aus dem Stapel am linken Rand zum aktiven Fenster in die Bildschirmmitte gezogen werden. Dort lassen sich die App-Fenster dann auch frei anordnen, um das Multitasking zu ermöglichen. So erstellte Gruppen lassen sich dann auch links ablegen, um sie bei Bedarf wieder in der angelegten Kombination aufzurufen. Und noch eine Komfortfunktion gibt es: Zum Auffinden eines bestimmten Fensters aus einem Stapel muss man diesen einfach nur (mehrmals) anklicken. Mit jedem Klick wird das nächste Fenster angezeigt. So muss man nicht alles öffnen und den Großteil wieder minimieren.

macOS Ventura bringt leistungsstarke Features und Innovationen, die das Mac Erlebnis noch besser machen. Neue Tools wie Stage Manager machen es einfacher und schneller als jemals zuvor, sich auf Aufgaben zu konzentrieren und zwischen Apps und Fenstern zu wechseln“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering bei Apple. – Quelle

Stage Manager unter iPadOS 16 am Apple iPad

Das iPad, vor allem jene Modelle mit M-Chips, werden nun immer mehr dem Mac angeglichen. Das merkt man auch durch die gleichzeitige Einführung des hier beschriebenen Features auf beiden Geräten. Auf mit iPadOS 16 kompatiblen iPad-Modellen kann man ab Herbst 2022 die „Stage Manager“-Funktion nutzen. Auch hier sorgt sie dafür, dass offene Apps und deren Fenster links untereinander dargestellt werden, um eine schnelle Auswahl zu ermöglichen. Im Zentrum der Aufmerksamkeit können dabei bis zu vier Apps bzw. deren Fenster dargestellt werden. Diese lassen sich frei in Größe und Position anordnen. Ein Überlagern ist nicht möglich, da die Fenster im Hintergrund automatisch zur Seite rutschen und so anwählbar bleiben.

Stage Manager auf dem iPad

Stage Manager auf dem iPad

Auf iPad-Modellen mit M1-Chip oder neuer wird nicht nur Stage Manager auf dem Gerät selbst, sondern auch auf externen Displays unterstützt. Wird ein Monitor mit bis zu 6K Auflösung angeschlossen, kann auf diesem sowie auf dem iPad parallel jeweils Stage Manager genutzt werden. Während auf dem Display von iPad Pro, iPad Air und Co. nur bis zu vier Fenster gleichzeitig geöffnet werden können, lassen sich auf dem externen Display nochmals vier Apps neben der Übersicht am linken Rand anordnen. So können bis zu acht App-Fenster gleichzeitig genutzt, angeordnet, kombiniert und für das schnellere Multitasking am iPad verwendet werden. 

Das iPad ist unser vielseitigstes Gerät und wir freuen uns sehr, dass wir mit iPadOS 16 die Möglichkeiten des Geräts noch weiter ausbauen können“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering bei Apple. „Mit Stage Manager, der das Multitasking auf iPad auf ein völlig neues Niveau hebt, sowie neuen Möglichkeiten der gemeinsamen Nutzung und Zusammenarbeit über Nachrichten, Safari und die neue Freeform App und neuen Profi-Features wie dem Reference Mode und dem Display Zoom können Nutzer:innen auf dem iPad noch mehr erledigen.“ – Quelle

Was bedeutet der Begriff „Stage Manager“ eigentlich?

Der Begriff „Stage Manager“ kommt aus dem Theater bzw. aus dem weiteren Bereich der Bühnenaufführungen. Es handelt sich dabei um eine Person, die bei der Erstellung, Planung und Durchführung eines Bühnenstücks den Überblick behält und z. B. einen Zeitplan für Proben erstellt oder sich mit dem Produktionsmanagement über das Budget austauscht, um Bühnenbilder, Kostüme und dergleichen zu planen. Das alles klingt noch nicht nach der neuen Apple-Funktion, oder? Nun, der Stage Manager oder die Stage Managerin orchestriert auch das Geschehen Backstage und auf der Bühne während einer Vorstellung – so wie Apple-Nutzer/innen ihre Arbeit mit der Seitenleiste (Backstage) und den aktiven Fenstern (Bühne) organisieren. Mehr zur Berufsbeschreibung gibt’s hier.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert