Was ist ein Moodboard? Design-Vorlage schnell erstellen!

Moodboards zeigen Farben, Bilder, Strukturen und Stimmungen, die in einem Design-Projekt, einer Website, einer Serie, einem Film oder andernorts eingefangen werden sollen. Ein Moodboard erstellen heißt also, dass man vermittels einer Collage versucht, einen bestimmten Stil einzufangen. Moodboards lassen sich von Kunden und Kundinnen nutzen, um Designer/innen oder Produzent/innen aufzuzeigen, was sie wollen. Andersherum funktioniert das natürlich auch – ein Moodboard kann im Planungsprozess den Kund/innen aufzeigen, welche Optionen es für das letztendlich gestaltete Produkt gibt. Ihr habt die Möglichkeit, das Moodboard selber zu erstellen, etwa mit Photoshop oder Affinity Photo. Zudem gibt es mit Canva ein Web-Tool als Drag-and-Drop-Lösung.

TL;DR: Hier geht’s zum Editor für eure eigene Design-Vorlage

Was ist ein Moodboard? Es ist eine Collage aus Bildern, Texturen, Wörtern, Fotos, Gegenständen und / oder anderen anschaulichen Sachen, die eine Idee und einen Stil transportieren können.

Was ist ein Moodboard? Es ist eine Collage aus Bildern, Texturen, Wörtern, Fotos, Gegenständen und / oder anderen anschaulichen Sachen, die eine Idee und einen Stil transportieren können.

Moodboard – Stimmung einfachen für Design, Marketing und mehr

Von der Gestaltung der Webseite über die Produktion einer Werbung hin zu ganzen Film-Reihen – mit einem Moodboard oder verschiedenen Moodboards kann der richtige Stil gefunden werden. Vermittels einer Collage werden dabei Fotos, Bilder, Farben, Schlagwörter und weitere Materialien zusammengetragen, um eine Idee zu verdeutlichen. 

Denn manchmal lassen sich Ideen mit Bildern und und einer Farbpalette eher beschreiben als mit umfangreichen Ausführungen in Text-Form. Für den Begriff Moodboard werden dabei auch die Synonyme Mood Board, Stimmungs-Board oder Inspiration Board genutzt. Alle meinen die Übersicht von Grafiken, Typographien, Texturen, Farbpaletten und anderem, was der Anschauung dienlich ist.

Canva Moodboard-Editor – Inspiration Board online erstellen

Mit den kostenlosen Canva Design-Tools könnt ihr verschiedenste Materialien fürs Marketing realisieren. In anderen Beiträgen hier im Blog habe ich euch ja schon die Werkzeuge für Flyer, Briefköpfe, Logos und andere grafische Aufgaben vorgestellt. Zum Editor für Moodboards mit verschiedenen Templates, verschiedensten Bildern und Fotos sowie einfacher Drag-and-Drop-Funktion kommt ihr mit diesem Link. Nach der gratis Anmeldung könnt ihr in wenigen Schritten euer erstes Moodboard fürs Unternehmen, für Kunden oder für Pinterest zusammenstellen. Zudem findet ihr auf der Seite auch das eine und andere Moodboard Beispiel.

In diesen einfachen Schritten könnt ihr kostenlos online ein Moodboard erstellen:

  1. Gratis Canva-Konto einrichten und das Tool auswählen
  2. Eine Vorlage / ein Template aus der umfangreichen Auswahl aussuchen
  3. Aus über 1 Millionen Bildern die passenden aussuchen oder eigene hochladen
  4. Bilder bearbeiten, Filter nutzen, Text einfügen und weitere Anpassungen vornehmen
  5. Eigenes Inspiration Board speichern, per Mail versenden, drucken o. ä.
Mit Canva könnt ihr ohne eine App direkt im Webbrowser verschiedene Design-Projekte realisieren. Auch Moodboards! Pinterest 2020

Mit Canva könnt ihr ohne eine App direkt im Webbrowser verschiedene Design-Projekte realisieren. Auch Moodboards!

Was sind eure Tipps zum Mood Board erstellen?

Stellt ihr öfter mal ein Moodboard oder Inspiration Board aus Farben, Gegenständen, Fotos und anderen Materialien zusammen, um das Konzept einer Website oder von Marketing-Ideen zu vermitteln? Dann lasst gern eure Tipps und Tricks da. Vielleicht können sich ja Leser/innen, die sich gerade erst in das Thema einlesen, den einen und anderen Kniff abschauen. Wer neben den Bildern auf der Canva-Website noch mehr Beispiel-Boards sucht, wird sicherlich auf Pinterest fündig. Eine aktuelle Sammlung von Pins aus 2020 gibt’s hier. Vielleicht können euch diese Eindrücke helfen, eigene Designs und Projekte anzustoßen 😉


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.