WaterLily Turbine – Outdoor-Ladegerät für Wasser, Wind und Kurbel

Die WaterLily Turbine ist ein handliches Gerät für den Outdoor-Einsatz, das durch Wind und Wasser sowie im Notfall auch per Handkurbel angetrieben werden kann. Das Ziel dabei ist die Stromerzeugung, um den Akku von Handy, Smartphone oder anderem Gerät zu laden. In diesem Artikel habe ich euch ein paar Details zur Auflade-Turbine vom kanadischen Start-Up „WaterLily“ sowie einige Videos, die das umweltfreundliche Ladegerät in Aktion zeigen, zusammengefasst.

Die WaterLily Turbine ist ein Outdoor-Ladegerät mit 5V und max. 15W für Smartphone, GPS, Kamera und Co. Antrieb über Wind, Wasser und Kurbel möglich.

Die WaterLily Turbine ist ein Outdoor-Ladegerät mit 5V und max. 15W für Smartphone, GPS, Kamera und Co. Antrieb über Wind, Wasser und Kurbel möglich.

Was ist die WaterLily Turbine?

Die WaterLily Turbine ist ein rundes, handliches Ladegerät, das aus der Drehbewegung seiner Rotoren elektrischen Strom erzeugt. Die Drehung entsteht dabei innerhalb eines Fließgewässers oder indem man die Turbine in den Wind hängt. Ist mal kein Fluss oder Bach sowie auch kein Wind in Reichweite, so kann der schwächelnde Akku von Handy, Smartphone, GPS und Co. auch per Handkurbel aufgeladen werden. So lässt sich zumindest im Notfall ein Notruf absetzen. Die WaterLily Turbine misst 18 cm im Durchmesser und findet damit locker im oder am Rucksack Platz.

Solar-Powerbank: RAVPower RP-PB003 im Test

Funktionen im Überblick

Hier habe ich euch mal in aller Kürze die WaterLily Features zusammengefasst, die ihr auf der Webseite des Herstellers nochmals in Englisch aufrufen könnt:

  • Wasser- oder Wind-Antrieb: Handy-Akku aufladen, ohne auf die Sonne oder eine Steckdose warten zu müssen
  • USB-Anschluss: WaterLily ist ein Camping USB-Ladegerät mit 5V Spannung für Smartphone, GPS, Kamera und Co.
  • Für die Reise gebaut: Kompakte und robuste Bauweise für langlebigen Einsatz bei jedem Trip
  • Tag und Nacht einsetzbar: Unabhängig von der Sonne kann der Lader auch nachts eingesetzt werden
  • Direktes Aufladen: Die Turbine lädt direkt den Akku des Zielgeräts und keinen eigenen Stromspeicher (Powerbank ist aber mit dabei)
  • Notfall-Aufladung: 10 Minuten mit der Handkurbel reichen (laut Hersteller) für ein sechsminütiges Telefonat
  • Lieferumfang: WaterLily Turbine mit 3 m langem, wasserdichtem Kabel, Vier-Punkt-Halterungen, Seil, 2.600 mAh Powerbank, 1 USB-Kabel, 2 Stahl-Karabiner, Anleitung

Camping-Ofen mit USB-Stromausgabe: BioLite CampStove

Datenblatt: Technische Details

Falls ihr mit dem Gedanken spielt, euch die WaterLily Turbine zu kaufen, dann solltet ihr vorher einen Blick auf die technischen Daten (sowie auch den Preis) werfen. Das sind die Specs des Outdoor-Ladegeräts:

  • Durchmesser: 18 cm
  • Stärke: 7,5 cm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • USB-Ports: 2 x 5V; max. 15 Watt
  • Kabellänge: 3 m

Minimale Anforderungen an Wind- und Wassergeschwindigkeit

Plätschert ein Bach nur so dahin oder ist der Wind eher ein laues Lüftchen, dann kann es durchaus vorkommen, dass das Turbinen-Ladegerät nicht genügend Leistung aufbringt. Hier die Anforderungen an die genutzten, natürlichen Energiequellen:

Wasser

  • Minimale Fließgeschwindigkeit: 1 km/h
  • Für Maximalleistung (15 W) benötigt: 5,8 km/h
  • Maximale Geschwindigkeit: 11 km/h

Wind

  • Minimale Windgeschwindigkeit: 10,8 km/h
  • Für Maximalleistung (15 W) benötigt: 58 km/h
  • Maximale Geschwindigkeit: 90 km/h

Der Preis – WaterLily Turbine kaufen

Aktuell kann man die WaterLily Turbine (noch) nicht bei Amazon kaufen; sie wird hauptsächlich über die oben verlinkte Webseite des Herstellers vertrieben. Wenn ihr das Outdoor-Ladegerät für Wind- und Wasserenergie bestellen wollt, dann macht euch auf einen Preis von 137,30 € gefasst. Im Paket für diese Summe befindet sich der oben genannte Lieferumfang inklusive kleiner 2.600 mAh Powerbank. Nicht dabei ist die Handkurbel („Hand Crank“). Diese lässt sich als optionales Zubehör kaufen; für stolze 21,45 €. Bastler können sie sicher mit günstigeren Materialien improvisieren.

Strom für unterwegs: AC/DC Powerbanks mit Eurostecker-Anschluss

WaterLily Turbine Test und Promo auf YouTube

Auf YouTube habe ich einige Test-Videos gefunden, die zeigen, ob und wie gut das Ladegerät für Wasser und Wind funktioniert. Zudem gibt es noch ein paar kurze Video-Eindrücke, die direkt vom Hersteller hochgeladen wurden. Im Folgenden gibt’s eine kleine Auswahl:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1YtaEw0LWJvQUhNP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0dqajN4dURMMWlrP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1RlQ0hzbElnN0E4P3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2Ywc2VxZ0UyZzlRP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3dYc250dFRMY1FJP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Update 17.03.2019: Rückmeldung eines Lesers

Heute bekam ich eine Mail, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich habe keine Ahnung, ob die Infos darin stimmen, aber ich würde sie mal als "externe" Meinung von meinem Leser Otto stehen lassen:

Ich habe wirklich dieses Gadget getestet, diverse Messungen gemacht. Völliger Blödsinn. Ich würde vom Verteiben absehen. Die maximale Leistung, die man so bekommt, ist etwa 1 Watt! Und das nur im Wasser. In der Luft bekommt man auch bei einem starken Sturm nichts raus, weil es bei kleinster Belastung [durch einen Verbraucher; Anm. der Red.] kaum drehen kann. Würde alle warnen vor diesem Ding.

Falls das jemand von Water Lily lesen sollte: Ich teste das Gerät gerne mal aus und gebe meinen Senf dazu ab. Genug Wasser und Wind sind ja aktuell kein Thema, bei deutschem März/April-Wetter.

Mein Tipp für’s Home-Office: Die AirPods Pro eigenen sich für Telefonkonferenzen, Zoom-Meetings und schirmen auf Wunsch auch glückliche Kinder und lärmende Fernseher ab, wenn man fokussiert arbeiten möchte.

5 Kommentare

  1. Roland Eisner sagt:

    Hallo, ich habe die Waterlily vor ca einem Jahr gekauft, weil ich von der Idee Strom aus Wasserkraft mobil zu produzieren begeistert bin. Allerdings bin ich von den Leistungswerten der Waterlily sehr entäuscht. Ich kann die versprochenen Werte überhaupt nicht nachvollziehen, obwohl ich das Gerät mehrmals in teilweise sehr starken Strömungen mit Fließgeschwindigkeiten von ca. 4 Meter pro Sekunde getestet habe. Teilweise machte ich mir dabei schon sorgen, ob das mitgelieferte Seil zur Befestigung der Miniturbine der kräftigen Strömung standhalten kann, und hab dies auch mit einer Kette doppelt gesichert. Mehr als 1 Watt konnte ich dabei nicht generieren. Nach Angaben des Herstellers zum Zeitpunkt meiner Bestellung sollte die Turbine bei ca. 1,6m/s Fliessgeschwindigkeit ihre maximale Leistung von ca. 14 Watt erreichen. Bei starkem Wind habe ich die Turbine auch bereits ausprobiert, aber es reichte noch nicht einmal aus um überhaupt nenneswerten Stromfluss zu messen. Meiner Vermutung nach braucht es schon einen ausgewachsenen Sturm > 80km/h um damit Windenergie zu erzeugen.
    Inzwischen gibt’s neben der 5V USB Version auch eine 12 Volt Version. Da beide Geräte von der Mechanik und Dimension identisch sein sollen, und lediglich eine andere Elektronik haben kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen wie damit bei 12V nenneswert Leistung produziert werden soll.
    Schade um die tolle Idee. Vielleicht gibt’s ja irgendwann ein besseres Update.

    • Roland Eisner sagt:

      Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, daß ich mit dem Team von Waterlily (Andrew und Brendan) auch per E-Mail in Kontakt stand und sie mir auch viele Tipps gegeben haben, wie die Turbine optimal in der Strömung zu platzieren ist, meinten aber auch das hier viele Faktoren zu berücksichtigen sind. Das Seil ist angeblich bis 250kg belastbar. Leider half das bisher alles nichts. Es geht auch nicht um marginale Differenzen in der Leistungsausbeute sondern sozusagen um um 'Welten'.

      • Sir Apfelot sagt:

        Hallo Roland! Das klingt leider nicht sehr erfreulich. Ich finde die Idee auch gut, aber wenn man keine 5 W oder so raus bekommt, dann reicht es kaum, um ein Smartphone zu laden… vielleicht kommen in Zukunft erfolgsversprechendere Konstruktionen.

  2. Oliver G. sagt:

    Servus,
    es ist mir immer wieder ein Raetsel wie sinnlos Geld fuer die Entwicklung von Dingen ausgeben wird, welche schon von vornherein eine Totgeburt sind.
    Die meisten Menschen wandern, wenn die Sonne scheint, also ist es doch viel einfacher sich eine flexibles Solarpanel 12V 20W (mit Konverter auf 5V) zu kaufen. Das kann man z.B. an den Rucksack schnallen. Die gibt es bei Ebay fuer 20EUR/Stueck zu kaufen. Ich habe selbst solch eines und kompensiere damit die Entlade-Verluste der Auto-Batterien meines Wohnmobils ueber die Wintermonate, wenn kein Schnee darauf liegt.

  3. Oliver G. sagt:

    2020-02-16
    Man kann auch 300EUR bei 5W = 60EUR/W fuer eine deutsche Mini-Wasser-Turbine ausgeben. Dafuer hat man dann ein Produkt engineered in bavaria, konkret Diessen am Ammersee.

    https://blue-freedom.net/de/store/

    Das Solarpanel kommt auf 1EUR/W.
    Was reitet einen, die Turbine zu kaufen?
    Was lernen wir daraus?
    Offensichtlich kann man fuer fast jede Idee, sehr einfach Start-Kapital bekommen, aber ob sich ein Produkt dann auch am Markt behauptet ist eine andere Geschichte.

    2012 wurde auf der Hannover-Messe Smart Hydro Power vorgestellt. Heute hoert man so gut wie nix mehr von denen.

    https://www.smart-hydro.de/renewable-energy-systems/hydrokinetic-turbines-river-canal/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.