Welche Apple-Geräte nutzen Wi-Fi 6E und wie kann man es (de)aktivieren?

Der aktuellste WLAN-Standard für kabellose Netzwerke und die kabellose Internetnutzung heißt Wi-Fi 6E. Es ist ein vergleichsweise junger Standard, weshalb er nur von neueren Routern und Endgeräten unterstützt wird. Von Apple gibt es einige Mac-, iPad- und iPhone-Modelle, die mit Wi-Fi 6E umgehen können. Doch neben den Vorteilen der modernen Technik gibt es dabei möglicherweise auch Nachteile. In diesem Ratgeber findet ihr eine kurze Geschichte der letzten WLAN-Standards, die Liste der aktuell kompatiblen Apple-Geräte sowie Anleitungen zum Ein- und Ausschalten von Wi-Fi 6E in den Geräteeinstellungen unter macOS, iPadOS und iOS.

Was ist Wi-Fi 6E? Welche Apple-Geräte unterstützen den WLAN-Standard? Wie kann man die Verwendung der 6-GHz-Frequenzen deaktivieren? Auf diese und weitere Fragen gibt es hier die passenden Antworten!
Was ist Wi-Fi 6E? Welche Apple-Geräte unterstützen den WLAN-Standard? Wie kann man die Verwendung der 6-GHz-Frequenzen deaktivieren? Auf diese und weitere Fragen gibt es hier die passenden Antworten!

Kurzer historischer Abriss zu den letzten WLAN-Standards

Wer sich in den letzten 15 Jahren ein bisschen mit WLAN-Standards auseinandergesetzt hat, wird die Zeichenkombinationen IEEE 802.11n, IEEE 802.11ac und IEEE 802.11ax erkennen. Nicht selten wird das IEEE, welches für „Institute of Electrical and Electronics Engineers“ steht, in Datenblättern auch weggelassen. Das Institut gibt sehr viele Standards aus, wovon 802.11 fürs WLAN steht. Die darauf folgenden Buchstaben geben die jeweilige Generation wieder. Entsprechend kann man diese Übersicht für die letzten Entwicklungen erstellen:

  • IEEE 802.11n: Der auch n-WLAN genannte Standard wird von der Wi-Fi Alliance als Wi-Fi 4 geführt und bietet eine Bruttodatenrate von bis zu 600 MBit/s. Der Standard wurde 2009 veröffentlicht.
  • IEEE 802.11ac: Der Folgestandard wird von der Wi-Fi Alliance als Wi-Fi 5 bezeichnet und soll höhere Datenraten über das 5-GHz-Band bringen (zusätzlich zum 2,4-GHz-Band). Handelsübliche Geräte bieten vier Mehrfachverbindungen (4×4 MIMO) und 80 MHz Bandbreite bis zu 1.733 MBit/s. Der Standard wurde 2013 eingeführt.
  • IEEE 802.11ax: Dieser WLAN-Standard, der ebenfalls 2,4-GHz- und 5-GHz-Bänder nutzt, wird von der Wi-Fi Alliance als Wi-Fi 6 geführt. Die Bruttodatenrate liegt bei bis zu 4.804 MBit/s; bei handelsüblichen Geräten wird aber oft kein Unterschied zu Wi-Fi 5 festgestellt. Die ersten Geräte wurden 2019 angeboten.
  • Weiterentwicklung: Ebenfalls unter IEEE 802.11ax wird die Weiterentwicklung Wi-Fi 6E geführt, die neben dem 5-GHz- und dem 2,4-GHz-Bereich zusätzlich Frequenzen um 6 GHz nutzt. In der EU werden dafür z. B. Frequenzen zwischen 5,945 GHz und 6,425 GHz genutzt – in Deutschland wurden diese im Juli 2021 für Wi-Fi 6E freigegeben.
  • IEEE 802.11be: Der Standard Wi-Fi 7 soll bis zu 40 GBit/s als Datenrate bringen und daher per Funk mit aktuellen Thunderbolt-Anschlüssen mithalten können. Das wäre für lokale Netzwerke mit Speicher-Einbindung interessant. Die Details, die es bereits im Januar 2022 dazu gab, hatte ich euch damals hier zusammengefasst.

Diese Apple-Geräte können Wi-Fi 6E nutzen

Der aktuellste WLAN-Standard bzw. die aktuellste Weiterentwicklung von Wi-Fi 6 gibt es also noch nicht so lange. Entsprechend sind es nur die jüngsten Apple-Geräte, die mit Wi-Fi 6E ausgestattet und die zusätzlichen Frequenzen fürs WLAN nutzen können. Zur Mitte des Monats November in 2023 sieht die Liste der Apple-Geräte mit Wi-Fi 6E so aus:

Nutzung des WLAN-Standards setzt entsprechenden Router voraus

Natürlich benötigt man nicht nur ein mit Wi-Fi 6E kompatibles Endgerät, wie etwa einen neuen Mac, ein iPad Pro von 2022 oder ein Pro-iPhone aus diesem Jahr. Auch der Router, der zwischen dem Gerät und dem Internet vermittelt, muss den Standard beherrschen sowie auf den oben genannten Frequenzen rund um 6 GHz funken können. Ein Beispiel wäre dieses Modell von TP-Link.

42,00 EUR
TP-Link Archer AXE75 Wi-Fi 6E WLAN Router (5400 Mbit/s Tri-Band, 4 × Gigabit LAN-Ports, 1 × USB...
  • Wi-Fi 6E AXE5400 Tri-Band – AXE5400 Tri-Band Wi-Fi liefert Wi-Fi-Geschwindigkeiten von bis zu 5400 Mbit/s. Das...
  • Leistungsstarker Prozessor: ausgestattet mit einer 1,7-GHz-Quad-Core-CPU
  • Der Archer AXE75 ist WLAN-Router und unterstützt keine DSL-Funktion, aber er ist kompatibel mit Telekom- und AVM-Modems

Vorteile von Wi-Fi 6E

  • Bietet durch das zusätzliche Funkband eine höhere Bandbreite.
  • Die kabellose Datenübertragung ist schneller, bei weniger Latenz und Signalinterferenzen.
  • Es können noch mehr gleichzeitige Aktionen durchgeführt / Anfragen verarbeitet werden.

Nachteile von 6-GHz-Frequenzen

  • Möglicherweise eine geringere Reichweite als die 5-GHz- und 2,4-GHz-Bänder.
  • Keine so gute Überwindung von größeren Hindernissen und Wänden.
  • Bei falscher Konfiguration (z. B. anderer WLAN-Name für 6-GHz-Band als für die anderen Bänder) kann das Endgerät eine „eingeschränkte Konnektivität“ melden und Verbindungsprobleme können entstehen.

Am Apple Mac Wi-Fi 6E aktivieren / deaktivieren

Es gibt in den Einstellungen von macOS derzeit keinen dedizierten Schalter, der systemweit und für alle möglichen WLAN-Verbindungen die Verwendung von Wi-Fi 6E aktiviert oder deaktiviert. Stattdessen muss man das aktuell genutzte WLAN-Netzwerk auswählen und darin einzeln die Verwendung von 6-GHz-Bändern steuern. Und das geht so:

  1. Klickt oben links auf der Menüleiste auf das Apple-Logo
  2. Wählt in dessen Menü die Systemeinstellungen… aus
  3. Klickt in der linken Seitenleiste den WLAN-Bereich an
  4. Rechts klickt ihr nun neben dem verbundenen WLAN den „Details…“-Button an
  5. Im Popup-Menü solltet ihr neben Wi-Fi 6E Modus den Schalter ein und aus stellen können

Am Apple iPhone und Apple iPad Wi-Fi 6E aktivieren / deaktivieren

Auch am iPhone und iPad könnt ihr individuell auswählen, ob der neueste WLAN-Standard verwendet werden soll oder nicht. Hier geht es in die iOS- und iPadOS-Einstellungen sowie darin ebenfalls in die Auswahl der WLAN-Optionen. Dies ist die dazugehörige Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Öffnet die Einstellungen an eurem Apple iPhone / iPad
  2. Tippt WLAN an, um die entsprechenden Optionen aufzurufen
  3. Wählt das WLAN-Netzwerk aus, mit dem das iPhone / iPad verbunden ist
  4. Darin sollte es ebenfalls einen Menüpunkt Wi-Fi 6E Modus geben, den ihr nun auswählt
  5. Mit dem entsprechenden Schalter könnt ihr die 6-GHz-Nutzung aktivieren und deaktivieren

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

2 Kommentare zu „Welche Apple-Geräte nutzen Wi-Fi 6E und wie kann man es (de)aktivieren?“

  1. An erster Stelle, werden die nutzbaren WLAN Frequenzen doch am Router eingestellt. Warum sollte ich es am Router aktiviert haben, um es im Endgerät wieder zu deaktivieren. Ich warte sehnsüchtig auf die FB 5690 Pro.

    1. Hallo Volker,

      das Apple-Gerät muss ja nicht das einzige sein, das auf den WLAN-Router zugreift. Soll also ein anderes Gerät die 6-GHz-Frequenzen nutzen, das Apple-Endgerät aber nicht, dann gibt es die passende Einstellung dafür. Außerdem ist die Option praktisch fürs Troubleshooting. Man kann die Verbindung auf 2,4- und 5-GHz-Bänder beschränken, um zu schauen, ob die Probleme an der 6E-Erweiterung liegen. Wie im Beitrag beschrieben, so kann es ja zu Problemen kommen, wenn beispielsweise zwei verschiedene WLAN-Namen für die verschiedenen Funkbänder vergeben wurden. Oder anders gesagt: Besser man hat als man hätte.

      MfG
      Johannes

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •