Welches iPhone passt zu mir?

Aktuell gibt es verschiedene iPhone-Generationen sowie darin noch einmal unterschiedliche Modelle auf dem Markt. Auf der Suche nach dem richtigen Smartphone für sich selbst oder als Geschenk zu Weihnachten kann man sich da schnell in Datenblättern, Testberichten und Übersichten verlieren. Im Folgenden zeige ich euch ein paar Anhaltspunkte und Tipps für die Orientierung bei der Suche nach dem richtigen Apple iPhone auf. Dabei erhebe ich natürlich keinen Anspruch auf absolute Weisheit – wenn ihr noch eigene Kriterien hervorheben möchtet, die für eure individuelle Kaufentscheidung wichtig sind, dann lasst gern einen Kommentar zum Thema da.

Welches iPhone passt zur mir? Hier findet ihr eine kleine Beratung hinsichtlich des Apple iPhone 13 sowie zu älteren Modellen. Denn auch die Geräte aus den vorigen Jahren sind noch gute Smartphones!

Welches iPhone passt zur mir? Hier findet ihr eine kleine Beratung hinsichtlich des Apple iPhone 13 sowie zu älteren Modellen. Denn auch die Geräte aus den vorigen Jahren sind noch gute Smartphones!

Aktuelle iPhone-Reihen: mini, Standard, Pro oder Pro Max?

Bereits das iPhone 11 wurde im Jahr 2019 von Apple in einer Standard-Version sowie als Pro- und Pro-Max-Modell vorgestellt. Im Jahr 2020 folgte beim iPhone 12 noch eine kleine Variante des Standard-Modells, das „mini“. Und auch in 2021 gab es mit dem iPhone 13 wieder vier verschiedene Größen. Hier ein kurzer Überblick für euch zur Orientierung:

  • iPhone 13 mini: 5,4 Zoll Display, Doppel-Kamera, 128 bis 512 GB Speicher
  • iPhone 13: 6,1 Zoll Display, Doppel-Kamera, 128 bis 512 GB Speicher
  • iPhone 13 Pro: 6,1 Zoll Display, Dreifach-Kamera, 128 bis 1 TB Speicher
  • iPhone 13 Pro Max: 6,7 Zoll Display, Dreifach-Kamera, 128 bis 1 TB Speicher

Die Pro-Modelle bringen meist mehr Arbeitsspeicher neben dem größeren Speicher sowie eine umfangreichere Kamera mit. Diese ermöglicht noch mehr Funktionen für Fotos und vor allem Videos. Wer also hochwertige Videos, Kurzfilme oder noch mehr mit der iPhone-Kamera drehen will, kann und sollte zu den Pro-Modellen greifen. Weiterhin bieten sie eine längere Akku-Laufzeit.

Weitere Infos und technische Daten: iPhone 13 (mini) / iPhone 13 Pro (Max)

Das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max von Apple haben ein neues 3-Kamera-System, ein Display mit bis zu 120 Hz, Cinematic Mode für Videoaufnahmen, einen Makro-Modus für Fotos, ProRes-Kompatibilität bis 4K mit 30 fps und weitere tolle Features. Hier findet ihr eine Übersicht der wichtigsten Specs.

Das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max von Apple haben ein neues 3-Kamera-System, ein Display mit bis zu 120 Hz, Cinematic Mode für Videoaufnahmen, einen Makro-Modus für Fotos, ProRes-Kompatibilität bis 4K mit 30 fps und weitere tolle Features.

Profi-Tipp: iPhone-Generationen im Vergleich betrachten

Das Apple iPhone muss nicht immer in der aktuellen Generation vorliegen, um im Alltag punkten zu können. Und auch mit den Generationen der letzten Jahre lassen sich gute Fotos und Videos aufnehmen. Zudem vertreibt Apple selbst neben der aktuellen 13er-Reihe auch noch das iPhone 12. Andere Händler und Mobilfunk-Anbieter führen zudem das iPhone 11 oder das iPhone XS / XR, bis die Bestände aufgebraucht sind. Deshalb lohnt sich ein Vergleich verschiedener iPhone-Generationen.

So kann man sehen, welche älteren Modelle jene technischen Daten aufweisen, die „nur“ in die aktuellen Geräte übernommen wurden. So verfügt bereits das iPhone 12 über 5G-Mobilfunk. Das iPhone 11 hat bereits einen U1-Chip für die genaue Suche von gekoppelten Geräten integriert; und so weiter. Die Entsperrung per Face ID gibt es sogar schon seit dem iPhone X von 2017. Vorteile beim Kauf von ein-zwei Jahre alten iPhones: sie sind technisch immer noch gut, der Preis ist niedriger als beim Release und iOS-Updates gibt es auch noch für mehrere Jahre.

Welches iPhone würdet ihr aktuell kaufen, und warum? Lasst gern eure Meinung zum Thema da :)



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

4 Kommentare

  1. Simon sagt:

    Danke für den Beitrag.
    Nach vier Jahren wird es ein 13 pro.
    Der Akku des X schwächelt ziemlich und wenn das 13 pro genau so lang hält ist der Kaufpreis vertretbar.
    Ein Kaffee zum mitnehmen täglich wäre teurer.
    Zudem freut sich die Verwandtschaft auf ein altes iPhone.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Ja, ich glaube, es gibt kein iPhone, das tatsächlich mal keinen Abnehmer gefunden hätte! Die Lebenszeiten sind schon wirklich gut. Mein Sohn hat noch ein iPhone 6s und nur der Akku ist mittlerweile sehr schlapp. Aber als Sohn von Sir Apfelot hat man natürlich gute Chancen, ein neues iPhone zu bekommen. :D

  2. Uwe sagt:

    Nach dem XS kam letztes Jahr das 12 Pro. Daran wird sich erst mal nichts ändern. Die Neuerungen des 13 Pro sind gering oder für mich nicht relevant.

    Beim 14er wird neu geprüft.

    Ein 6s mit gutem Akku haben wir übrigens auch noch als Reserve.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Ja, da bin ich bei dir. Das iPhone 13 Pro kann man überspringen, wenn man das 12 Pro hat. Mal schauen, ob irgendwann noch mal was richtig Überraschendes kommt. Die Kameraverbesserungen und Geschwindigkeitserhöhungen sind ja quasi obligatorisch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.