5 App-Empfehlungen im April 2023

Der Apple Mac ist ein extrem umfangreich nutzbarer Computer. Egal ob für die Arbeit, für die private Nutzung zuhause, in der Schule und Uni oder zum Bloggen von unterwegs – alles ist möglich. Damit ihr für die verschiedensten Aufgaben gut ausgerüstet seid und neben der richtigen Hardware auch gute Software nutzt, gibt es hier bei Sir Apfelot seit Mitte 2021 jeden Monat einen Sammelbeitrag mit je fünf App-Empfehlungen für das macOS-Betriebssystem. Und auch diesen Monat habe ich wieder eine Hand voll Programme mitgebracht: Pixel Perfect, Ghost Buster, Adapter, CenterMouse und TouchRetouch. Von kostenlos bis günstig ist alles dabei.

1. Pixel Perfect

Pixel Perfect, in der deutschen Lokalisierung auch Pixelperfekt genannt, ist eine App für Macs mit Apple Silicon. Sie hilft bei der Darstellung von iPhone- und iPad-Apps, indem sie diese auf die ideale Auflösung skaliert. So werden die eigentlich für iOS und iPadOS gestalteten Apps unter macOS in einer iPhone- oder iPad-Auflösung auf dem Mac-Display angezeigt. Das hat den Vorteil, dass Grafiken, Text und andere Inhalte besser erkennbar dargestellt werden und die Bedienung (in den meisten Fällen) einfacher wird. Pixel Perfect hat dabei kein allzu kompliziertes Interface. Wie ihr auf dem Screenshot seht, ist die angepasste Auflösung für die erkannten Apps einfach zu aktivieren oder zu deaktivieren. 

  • Name: Pixel Perfect / Pixelperfekt
  • Kategorie: Dienstprogramme
  • Preis: Kostenlos
  • Infos und Download: GitHub

2. Ghost Buster

Ghost Buster ist eine günstige, kleine App, die euch dabei hilft, Datenmüll von deinstallierten Programmen zu entfernen. Denn wenn ihr Apps aus dem Programme-Ordner eurer Mac-Festplatte in den Papierkorb zieht, um sie dann dort zu löschen, können sie trotzdem noch Dateien zurücklassen. Je nach Art und Umfang der App hat sie eventuell Ordner und Dateien außerhalb des Programme-Ordners angelegt – in weiteren Systemordnern, im Nutzer/innen-Ordner, etc. Und nicht alle diese Zusätze werden beim Deinstallieren mit gelöscht. Ghost Buster spürt sie für euch auf, zeigt sie übersichtlich an und überlässt euch die Wahl, welche von ihnen ebenfalls entfernt werden sollen. Eine gratis Alternative ist der AppCleaner, der Apps deinstallieren und direkt parallel dazu die Zusätze entfernt.

3. Adapter

Seitdem privat genutzte Computer für die Wiedergabe und Bearbeitung von Videos genutzt werden können gibt es eine hohe Nachfrage nach Konvertierungstools. Videos konvertieren, ihre Auflösung ändern, eine andere Audiospur einfügen, Untertitel hinzufügen, sie für bestimmte Geräte oder Programme nutzbar machen, und vieles mehr wird von den einzelnen Programmen verlangt. Und hier kommt Adapter ins Spiel. Denn die Adapter App kombiniert die Power von zwei VLC-Instanzen, um nicht nur Bearbeitungen von Video-, Audio- und Bilddateien zu ermöglichen, sondern für bestimmte Einstellungen eine Vorschau anzubieten. So muss nicht per Trial and Error die beste Einstellung gesucht werden, sondern es kann direkt ein Live-Test stattfinden. Und das gratis!

  • Name: Adapter
  • Kategorie: Video-, Bild- und Audiobearbeitung
  • Preis: Kostenlos
  • Infos und Download: Webseite

4. CenterMouse

CenterMouse ist ein kostenloses Hilfsmittel für alle, die an Widescreen-Monitoren arbeiten. Gerade bei hoher Auflösung und einem extra-breiten Display kann nämlich der kleine Mauszeiger von macOS schnell verloren gehen. Mit CenterMouse lassen sich für verschiedene Ereignisse (beim Sperren und Entsperren des Mac, nach dem Bildschirmschoner, etc.) sowie für eine individuelle Tastenkombination festlegen, dass der Mauszeiger in die Mitte des Bildschirms gebracht wird. Was eigentlich eine Standard-Funktion von macOS sein sollte, wird mit dieser App von Isaac Halvorson nachgereicht. Falls ihr also manchmal Probleme habt, den Mauszeiger zu finden, und kein Fan davon seid, mit der Maus zu wackeln, damit der Cursor kurzeitig größer angezeigt wird, dann sichert euch diesen Gratis-Download.

  • Name: CenterMouse
  • Kategorie: Dienstprogramme
  • Preis: Kostenlos
  • Infos und Download: Mac App Store / GitHub

5. TouchRetouch

Mit TouchRetouch wird eine Aufgabe der Bildbearbeitung, für die man sonst eine professionelle Software benötigt, wesentlich einfacher. Es geht um das Ausbessern von Fotos, indem man störende Objekte oder Fehler entfernt. Zum Retuschieren der Urlaubsfotos und der Handy-Schnappschüsse braucht es somit kein Photoshop oder Affinity Photo und kein Herumprobieren mit Klon-Stempeln oder Reparatur-Werkzeugen. TouchRetouch zeigt auf Wunsch nur die nötigsten Werkzeuge an, kann aber für die weitere Bearbeitung der Fotos (Farbkorrektur, Belichtung, etc.) erweitert werden. Objekte, Menschen, Tiere oder Fehler werden einfach markiert und mit ein paar Feineinstellungen gegen einen passenden Ersatz ausgetauscht. Ihr könnt die App u. a. im Setapp-Abo mit über 240 weiteren App-Vollversionen beziehen.

  • Name: TouchRetouch
  • Kategorie: Fotobearbeitung
  • Preis: Setapp-Abo für nur 9,99 Euro im Monat (inkl. 240+ weitere Apps)
  • Infos und Download: Setapp

Setapp bietet über 240 App-Vollversionen zum kleinen Abo-Preis

Setapp von MacPaw bietet mehr als unsere bisherigen App-Empfehlungen zusammen. Denn das Software-Abo bringt euch ab $9,99 im Monat über 240 Apps als Vollversion mit allen Updates und ohne Werbung auf den Mac. Dabei installiert ihr vorerst nur Setapp und sucht dann genau die Apps aus der Übersicht, die euch zusagen. Auf der Webseite des Angebots findet ihr bereits alle Titel aus den Kategorien Wartung, Lifestyle, Produktivität, Mac Hacks, Entwickler-Tools, Aufgabenverwaltung, Schreiben & Bloggen, Bildung, Kreativität und Persönliche Finanzen aufgelistet. CleanMyMac X ist genauso dabei wie VPN-, News-, Grafik-, Video-, Text-, Multimedia- und weitere Lösungen. Schaut mal rein ;)

Alle bisherigen App-Empfehlungen für 2023

Alle „App-Empfehlungen“-Beiträge, die ich zwischen Juni 2021 und Dezember 2022 veröffentlicht habe, findet ihr hier zusammengefasst: Die besten Mac-Apps für 2023 – App-Empfehlungen für alle Anwendungsbereiche. Aber auch im Jahr 2023 selbst erstelle ich wieder jeden Monat eine Übersicht mit jeweils fünf praktischen Mac-Apps. Und deshalb gibt es bereits Auflistungen von Mac-App-Empfehlungen aus dem Januar, Februar und März dieses Jahres: 

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

1 Kommentar zu „5 App-Empfehlungen im April 2023“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials