Commander One Mac App: Total Commander für Apple-Rechner

Die Commander One Mac App, die als Pro-Version im Mac App Store erhältlich ist, gilt offiziell als Total Commander für Apple-Rechner. Wer den Total Commander nicht kennt: das ist eine Art Explorer für alle Windows-Versionen, der das Browsen in Ordnern und das Verwalten von Daten schneller und einfacher realisiert. Der Macher des Total Commander, Christian Ghisler, hat den Commander One für Mac, iMac und MacBook als offizielle Apple-Alternative seines Programms anerkannt. Diese App stammt aus der Programme-Schmiede Eltima Software. Details dazu findet ihr im Folgenden ;)

Die Commander One (PRO) Mac App ist die offizielle Alternative zum Total Commander für Windows PCs.

Die Commander One (PRO) Mac App ist die offizielle Alternative zum Total Commander für Windows PCs. Auch für den Finder unter OS X und macOS selbst ist es eine umfangreiche Alternative.

Commander One Mac App: kostenlos oder als Pro-Version

Auf der offiziellen Webseite zur Commander One Software findet ihr alle möglichen und nötigen Angaben zum Programm, dem Interface und der Funktionalität. In der kostenlosen Test-Version könnt ihr unter anderem die Konnektivität mit Diensten wie Google Drive, Amazon S3, FTP Manager, OneDrive und Co. für 15 Tage nutzen.

Zudem werden 33 Features aufgeführt, von denen 15 auch in der Free-Version enthalten sind: z. B. das Splitten des Fensters in zwei Einzelanzeigen (Hauptfunktion), das Anzeigen von versteckten Dateien, das individuelle Einstellen von Tastenkombinationen, die Spotlight-Suche, und so weiter. Die Pro-Edition gibt’s offiziell unter dem Namen Commander One PRO – FTP Client, RAR/7zip Extraktor im Mac App Store. (Dort sind die Infos zum Programm auch auf Deutsch aufgelistet)

Was soll die Bezeichnung „Total Commander“?

Die Idee hinter der Commander One Software für OS X und macOS auf Apple-Rechnern baut auf dem sogenannten Total Commander auf. Dieses Programm wurde von Christian Ghisler von 1995 bis 2016 entwickelt und ist von Windows 3.1 bis Windows 10 einsetzbar. Auch hier werden zwei Dateifenster nebeneinander angezeigt, es gibt erweiterte Suchfunktionen, eine Schnellansicht, die Unterstützung von Archiv-Ordnern wie ZIP, 7ZIP, RAR und Co., einen integrierten FTP-Zugang und mehr.

Der Macher des Windows-Programms Total Commander hat den Commander One / Commander One Pro für OS X bzw. macOS von Apple als Alternative für sein Programm auf eben jenen Systemen bestätigt. Das wird unter anderem als eine Art Qualitätsmerkmal auf der oben verlinkten Seite von Eltima stolz hervorgehoben. Wenn ihr Windows nutzt und den Total Commander testen wollt, dann schaut mal hier vorbei ;)

Habt ihr Erfahrungen mit diesen Programmen? Dann lasst gern eure Meinung und die besten Anwendungsmöglichkeiten als Kommentar da!


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

1 Kommentar

  1. Uwe sagt:

    Ich nutzte den Total Commander unter Windows seit der Version 3.0. Der Commander One gibt mir einiges davon zurück am Mac, wenn auch nicht alle Funktionen so gut umgesetzt wurden wie beim Windows Original (Mehrfach umbenennt Tool, Suchergebnis bleibt nicht im Hintergrundfenster etc.). Trotzdem, für mich eine deutliche Verbesserung zum Finder.

    Weiß jemand, wo die Einstellungen des Commander One gespeichert sind? Die würde ich gerne zusätzlich auf einem Stick sichern.

    Gruß
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.