Mac: Entfernen von nicht-lateinischen Schriften per Script oder per Hand

Micht-lateinische Schriftarten vom Mac entfernen

Mein heutiges Problem: Bei einem Bekannten sind an seinem MacBook Pro die üblichen Schriften von macOS installiert. Darunter natürlich auch viele asiatische, kyrillische und sonstige Schriftarten, die man in der Regel kaum benötigt.

Bei mir fallen diese Schriftarten nur selten negativ auf, da ich immer wieder die gleichen drei oder vier Schriftenarten nutze, die bei Photoshop automatisch nach oben sortiert werden. Wenn man aber in Photoshop viele verschiedene Schriften nutzt und mehrfach täglich durch die ganze Schriftsammlung scrollt, stolpert man immer wieder über die Blöcke mit nicht-lateinischen Schriften. Da man diese so gut wie nie verwendet, kann das auf Dauer ziemlich nervig werden.

Aus dem Grund habe ich mich mal auf die Suche gemacht, um eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Schriftenliste in Photoshop: hier ist viel "Müll" drin, den man bei der täglichen Arbeit nicht brauchen kann.

Schriftenliste in Photoshop: hier ist viel "Müll" drin, den man bei der täglichen Arbeit nicht brauchen kann.

Script auf GitHub löst das Problem bis macOS Mojave

Ich bin über einen Forenbeitrag auf ein Script aufmerksam geworden, das alle nicht-lateinischen Schriften (insgesamt sollen es 162 sein) per mv-Befehl aus den Fonts-Ordnern bewegt und diese in einen Ordner „uninstalled-fonts“ auf dem Schreibtisch ablegt.

Das Shell-Script mit dem Namen uninstall-foreign-fonts.sh lässt sich im Terminal ausführen und erledigt dann nach Eingabe des Admin-Passworts seinen Dienst.

Das Ausführen des Scriptes über das Terminal geht übrigens mit dieser Eingabe (wenn du das Script auf dem Desktop liegen hast):

sudo sh /Users/DEINUSERNAME/Desktop/uninstall-foreign-fonts.sh

Den Bereich DEINUSERNAME musst du natürlich durch deinen Benutzernamen von macOS ersetzen.

Unter macOS Catalina ist die Ordnerstruktur für die Systemdateien dummerweise anders, sodass das Script nur jede Menge Fehler auswirft, aber nichts bewegt.

Unter macOS Catalina ist die Ordnerstruktur für die Systemdateien dummerweise anders, sodass das Script nur jede Menge Fehler auswirft, aber nichts bewegt.

Anpassung an macOS Catalina erforderlich

Leider funktioniert das Ganze nur bis macOS Mojave, da Apple ab macOS Catalina das komplette System und damit teilweise auch die Fonts auf ein geschütztes Volume gepackt hat, auf welches das Script keinen Zugriff hat. Als Resultat erscheint bei einer Ausführung des Scriptes folgende Fehlermeldung bei jeder Schriftart:

mv: rename Al Nile.ttc to /Users/jens/Desktop/uninstalled-fonts/Al Nile.ttc: No such file or directory

Ich denke, irgendwie müsste ein Shell-Script auch unter macOS Catalina hinzubiegen sein, wenn man die passenden Codezeilen einfügt, aber ich habe leider keinen Schimmer von der Programmierung.

Wenn jemand von euch genug Programmierkenntnisse hat, um das Script unter Catalina oder Big Sur zum Laufen zu bekommen, würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

Über das Dienstprogramm "Schriftsammlung" am Mac lassen sich Schriften deaktivieren, ausser es handelt sich um Systemschriften, welche ausgegraut dargestellt werden.

Über das Dienstprogramm "Schriftsammlung" am Mac lassen sich Schriften deaktivieren, ausser es handelt sich um Systemschriften, welche ausgegraut dargestellt werden.

Manuelles Säubern über die Schriftensammlung

Natürlich kann man sich auch die Mühe machen und per Hand mit dem Dienstprogramm „Schriftensammlung“ solche nicht-lateinischen Fonts deaktivieren, die man sicher nie verwenden wird. Einige der Schriften sind jedoch ausgegraut und lassen sich über die Schriftsammlung nicht deaktivieren, weil es Systemschriften sind.

Dazu kommt das Problem, dass das Deaktivieren über die Schriftsammlung nicht einem „Löschen“ gleichkommt und dadurch Applikationen wie Adobe Illustrator oder Photoshop die deaktivierten Schriften trotzdem noch als Datei sehen. Es gibt dazu einen Beitrag im Adobe Support Forum.

Wenn eine Schrift also tatsächlich nicht in der Liste der Adobe Programme erscheinen soll, dann ist es der beste Weg, diese aus den entsprechenden Fonts-Ordnern (es gibt mehrere!) zu entfernen.

Dateipfade zu den Fonts-Ordnern

Seit macOS Catalina gibt es drei Stellen, an denen man die Schriftarten suchen kann:

  • /Library/Fonts
  • /System/Library/Fonts
  • /System/Library/Fonts/Supplemental

Vor dem endgültigen Löschen würde ich aber dringend raten, eine Kopie aller drei Ordner zu machen, um im Ernstfall noch ein Backup zu haben. Falls man doch mal eine wichtige Systemschrift in die Tonne wirft, wäre es blöd, keinen Weg zurück zu haben.

Favoriten: Workaround für Adobe Photoshop und Co.

Da ich nicht alle Schriften per Hand entfernen wollte, habe ich nach einer Lösung gesucht, um in Photoshop oder Illustrator trotzdem nur die "gewünschten" lateinischen Schriften zu erhalten.

Der Weg führt dabei über die Favoritenauswahl im Text-Werkzeug von Photoshop. Wenn man die Font-Liste in Photoshop geöffnet hat, kann man vor jeder Schriftart ein Sternchen anklicken, um sie in die Favoritenliste zu übernehmen. Klickt man dann oberhalb der Font-Liste im Filter auf das Sternchen, werden nur die favorisierten Schriften angezeigt.

Mit den Favoriten lässt sich in Photoshop eine Liste der Lieblingsschriften erstellen, um die Quatsch-Schriften auszublenden.

Mit den Favoriten lässt sich in Photoshop eine Liste der Lieblingsschriften erstellen, um die Quatsch-Schriften auszublenden.

Das ist zwar keine Lösung, die in allen Programmen funktioniert, aber immerhin ein Workaround für Leute, die speziell in der Adobe Suite unterwegs sind. Den Filter mit den Favoriten-Schriften merkt sich Photoshop übrigens, sodass man ihn nur einmal aktivieren muss. Ab dann ist die Schriftenliste immer vorgefiltert, bis man den Filter wieder deaktiviert.

Liste der Fonts aus dem Script

Wer trotzdem seine Fonts bereinigen möchte und dabei gerne eine Liste abarbeiten möchte, der kann mit folgenden Informationen eine kleine Todo-Liste erstellen. Die ganzen Fonts-Namen habe ich aus dem Script extrahiert, damit man diese per Hand suchen und entfernen kann:

  • l Nile.ttc
  • Al Tarikh.ttc
  • AlBayan.ttc
  • AppleMyungjo.ttf
  • AppleSDGothicNeo-Bold.otf
  • AppleSDGothicNeo-ExtraBold.otf
  • AppleSDGothicNeo-Heavy.otf
  • AppleSDGothicNeo-Light.otf
  • AppleSDGothicNeo-Medium.otf
  • AppleSDGothicNeo-Regular.otf
  • AppleSDGothicNeo-SemiBold.otf
  • AppleSDGothicNeo-Thin.otf
  • AppleSDGothicNeo-UltraLight.otf
  • AquaKana.ttc
  • ArialHB.ttc
  • Ayuthaya.ttf
  • Baghdad.ttc
  • Bangla MN.ttc
  • Bangla Sangam MN.ttc
  • Baoli.ttc
  • Beirut.ttc
  • Bodoni 72 OS.ttc
  • Bodoni 72 Smallcaps Book.ttf
  • Bodoni 72.ttc
  • Bodoni Ornaments.ttf
  • Bradley Hand Bold.ttf
  • Chalkboard.ttc
  • ChalkboardSE.ttc
  • Chalkduster.ttf
  • Damascus.ttc
  • DecoTypeNaskh.ttc
  • Devanagari Sangam MN.ttc
  • DevanagariMT.ttc
  • Diwan Kufi.ttc
  • Diwan Thuluth.ttf
  • EuphemiaCAS.ttc
  • Farah.ttc
  • Farisi.ttf
  • Gujarati Sangam MN.ttc
  • GujaratiMT.ttf
  • GujaratiMTBold.ttf
  • Gungseouche.ttf
  • Gurmukhi MN.ttc
  • Gurmukhi Sangam MN.ttc
  • Gurmukhi.ttf
  • Hannotate.ttc
  • Hanzipen.ttc
  • HiraKakuInterface-W1.otf
  • HiraKakuInterface-W2.otf
  • Hiragino Sans GB W3.otf
  • Hiragino Sans GB W6.otf
  • ITFDevanagari.ttc
  • InaiMathi.ttf
  • Iowan Old Style.ttc
  • Kailasa.ttf
  • Kaiti.ttc
  • Kannada MN.ttc
  • Kannada Sangam MN.ttc
  • Kefa.ttc
  • Khmer MN.ttc
  • Khmer Sangam MN.ttf
  • Kohinoor.ttc
  • Kokonor.ttf
  • Krungthep.ttf
  • KufiStandardGK.ttc
  • Lantinghei.ttc
  • Lao MN.ttc
  • Lao Sangam MN.ttf
  • Libian.ttc
  • Luminari.ttf
  • Malayalam MN.ttc
  • Malayalam Sangam MN.ttc
  • Microsoft Sans Serif.ttf
  • Mishafi Gold.ttf
  • Mishafi.ttf
  • MshtakanBold.ttf
  • MshtakanBoldOblique.ttf
  • MshtakanOblique.ttf
  • MshtakanRegular.ttf
  • Muna.ttc
  • Myanmar MN.ttc
  • Myanmar Sangam MN.ttf
  • NISC18030.ttf
  • Nadeem.ttc
  • NanumGothic.ttc
  • NanumMyeongjo.ttc
  • NanumScript.ttc
  • NewPeninimMT.ttc
  • Oriya MN.ttc
  • Oriya Sangam MN.ttc
  • Osaka.ttf
  • OsakaMono.ttf
  • PCmyoungjo.ttf
  • Pilgiche.ttf
  • PlantagenetCherokee.ttf
  • Raanana.ttc
  • STHeiti Light.ttc
  • STHeiti Medium.ttc
  • STHeiti Thin.ttc
  • STHeiti UltraLight.ttc
  • STIXGeneral.otf
  • STIXGeneralBol.otf
  • STIXGeneralBolIta.otf
  • STIXGeneralItalic.otf
  • STIXIntDBol.otf
  • STIXIntDReg.otf
  • STIXIntSmBol.otf
  • STIXIntSmReg.otf
  • STIXIntUpBol.otf
  • STIXIntUpDBol.otf
  • STIXIntUpDReg.otf
  • STIXIntUpReg.otf
  • STIXIntUpSmBol.otf
  • STIXIntUpSmReg.otf
  • STIXNonUni.otf
  • STIXNonUniBol.otf
  • STIXNonUniBolIta.otf
  • STIXNonUniIta.otf
  • STIXSizFiveSymReg.otf
  • STIXSizFourSymBol.otf
  • STIXSizFourSymReg.otf
  • STIXSizOneSymBol.otf
  • STIXSizOneSymReg.otf
  • STIXSizThreeSymBol.otf
  • STIXSizThreeSymReg.otf
  • STIXSizTwoSymBol.otf
  • STIXSizTwoSymReg.otf
  • STIXVar.otf
  • STIXVarBol.otf
  • Sana.ttc
  • Sathu.ttf
  • Savoye LET.ttc
  • Seravek.ttc
  • Shree714.ttc
  • Silom.ttf
  • Sinhala MN.ttc
  • Sinhala Sangam MN.ttc
  • Skia.ttf
  • SnellRoundhand.ttc
  • Songti.ttc
  • SukhumvitSet.ttc
  • Tamil MN.ttc
  • Tamil Sangam MN.ttc
  • Telugu MN.ttc
  • Telugu Sangam MN.ttc
  • Thonburi.ttc
  • Trattatello.ttf
  • Waseem.ttc
  • WawaSC-Regular.otf
  • WawaTC-Regular.otf
  • Webdings.ttf
  • WeibeiSC-Bold.otf
  • WeibeiTC-Bold.otf
  • Wingdings 2.ttf
  • Wingdings 3.ttf
  • Wingdings.ttf
  • Xingkai.ttc
  • Yu Gothic Bold.otf
  • Yu Gothic Medium.otf
  • Yu Mincho Demibold.otf
  • Yu Mincho Medium.otf
  • Yuanti.ttc
  • YuppySC-Regular.otf
  • YuppyTC-Regular.otf
  • Zapfino.ttf
  • 儷宋 Pro.ttf
  • 儷黑 Pro.ttf
  • 华文仿宋.ttf
  • 华文细黑.ttf
  • 华文黑体.ttf
  • ヒラギノ明朝 Pro W3.otf
  • ヒラギノ明朝 Pro W6.otf
  • ヒラギノ明朝 ProN W3.otf
  • ヒラギノ明朝 ProN W6.otf
  • ヒラギノ角ゴ Pro W3.otf
  • ヒラギノ丸ゴ Pro W4.otf
  • ヒラギノ角ゴ Pro W6.otf
  • ヒラギノ角ゴ ProN W3.otf
  • ヒラギノ丸ゴ ProN W4.otf
  • ヒラギノ角ゴ ProN W6.otf
  • ヒラギノ角ゴ Std W8.otf
  • ヒラギノ角ゴ StdN W8.otf

Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

8 Kommentare

  1. OnSmash sagt:

    Es gibt eine App dafür: „Monolingual“ entfernt alle unerwünschten Sprachpakete jedweder Apps vom Mac

    • Sir Apfelot sagt:

      Danke für den Tipp! Das werde ich morgen mal testen. Wäre ja der Knüller, wenn die App unter Catalina läuft und auch die Schriften bereinigt. Ich mache aber lieber mal ein Backup, bevor ich starte. 😀

      • frater mosses von lobdenberg sagt:

        Diese „Sprachpakete“ sind wahrscheinlich nur die Unterverzeichnisse /Contents/Resources/*.lproj im Programmpaket, in denen die jeweils lokalisierten bzw. lokalisierbaren Dateien stehen.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo OnSmash! Kurze Rückmeldung: Monolingual ändert nichts an den Fonts. Es entfernt nur Sprachdateien aus Apps und entfernt Codes, die für andere Prozessorarchitekturen geschrieben wurden. Ich habe es in Photoshop geprüft und (falls der für die Anzeige der Schriften einen Cache anlegt) habe ich es auch nochmal in der Schriftsammlung geprüft. Alle ausländischen Schriftarten sind auch nach Monolingual noch vorhanden. Es ist also keine Option für diese Sache…

  2. frater mosses von lobdenberg sagt:

    In dieser Liste stehen aber bei Weitem nicht nur „nicht-lateinische Schriften“ …

    • Sir Apfelot sagt:

      Man möge mir verzeihen, wenn dies die falsche Bezeichnung für diese Schriften ist. Wenn du mir sagst, wie man diese Schriftgruppe sonst nennen könnte, ergänze ich das gerne im Beitrag.

  3. Peter sagt:

    Die Überfülle an nie benötigten Schriften für fremde Schriftsysteme nervt mich ebenfalls – zumal ich für verschiedene Projekte durchaus eine ganze Reihe von eigenen Fonts benötige und diese nicht gern im Schriftmenü in der Fülle der exotischen, vom System gestellten asiatischen et al. Fonts suchen möchte.

    Da ich aber auch zweisprachige Websites betreue (u.a. Deutsch/Chinesisch) möchte ich natürlich beim Übersetzen mit WPML im WordPress-BackEnd (und natürlich auch bei der späteren Ansicht im FrontEnd) chinesische Schriftzeichen zur Verfügung haben. Da ist dann doch sicher Vorsicht geboten beim globalen Entfernen, oder?

    Außerdem: Weiß jemand ggf. aus eigener Erfahrung, ob man etwa mit FontExplorerX diese die exotischen Fonts (und ggf. auch andere nie freiwillig benutzte Systemfonts) einfach deaktivieren kann und so aus den Schriftmenüs der diversen Anwendungsprogramme bekommt?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Peter! Ich habe mir diverse Einträge zu FontExplorerX durchgelesen, aber so richtig habe ich es nicht verstanden. 😀 Laut deren Produktseite war aber die Integration in die Adobe Apps eine der wichtigen Neuerungen (siehe Blogbeitrag von denen hier). Letztendlich musst du wohl mal deren Demo-Version ausprobieren, um zu sehen, ob die App mit deinen Anwendungen arbeitet oder nicht. Das globale Entfernen der Fonts würde ich auf jeden Fall nicht vorschlagen, da du dann vielleicht in Probleme mit den chinesischen Schriftarten rennst. Dann lieber FontExplorerX ne Chance geben. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.