OS X 10.8 Mountain Lion – Alles, was ihr wissen müsst!

Mit OS X 10.8 Mountain Lion wurde in 2012 das zweite über den App Store angebotene und gleichzeitig das letzte nach einer Großkatze benannte Mac-Betriebssystem vorgestellt. Ab 2013 ging es bei der Benennung mit Orten in Kalifornien weiter, beginnend mit OS X 10.9 Mavericks. Mit dem damals neuen OS X 10.8 Mountain Lion wurden über 200 kleine und große Neuerungen für den Mac eingeführt, darunter neue Apps, neue systemweite Funktionen, aufgeräumtere Notifications, eine größere Konnektivität mit iCloud und anderen Apple-Geräten sowie einiges mehr. Hier findet ihr die Infos zu diesen Neuerungen, ein Video der Keynote, das hochauflösende Hintergrundbild des Systems sowie nicht zuletzt den Download für euren Legacy Mac.

Was wurde mit OS X 10.8 Mountain Lion neu gemacht?

Traditionell wurde das (damals) neue Mac-Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion im Rahmen der World Wide Developers Conference vorgestellt. Craig Federighi begann die Vorstellung des Systems während der WWDC12-Keynote damit, dass es im Vergleich zu OS X 10.7 Lion ganze 200 neue Features beinhaltete. Im weiteren Verlauf der Vorstellung wurde der Fokus aber lediglich auf acht große Neuerungen gesetzt. Das erste Feature war iCloud, das im Oktober 2011 eingeführt wurde – bis zur WWDC12 konnte der Cloud-Service bereits rund 125 Millionen Nutzer/innen verzeichnen. Ab Mountain Lion wurde für diese die Synchronisation von Apps und Apple-Services (Kalender, Mail, Kontakte, etc.) implementiert. In diesem Zusammenhang wurde die Nachrichten App für iMessage auf den Mac gebracht, nebst Erinnerungen und Notizen.

Ebenfalls wurde mit dieser neuen Art der Synchronisierung „Documents in the Cloud“ eingeführt. Wie der Name es schon andeutet, so können damit Dokumente über iCloud auf verschiedenen Apple-Geräten (Mac, iPad, iPhone) abgelegt, angesehen, bearbeitet und gespeichert werden. Neben den Apple-eigenen Apps wie Pages, Numbers und Keynote wurde diese Funktion über ein Software Development Kit (SDK) auch für andere Entwickler/innen angeboten. Neben der iCloud-Demo zur Vorführung der neuen Features wurden überdies die neuen Erinnerungen- und Notizen-Apps sowie deren Nutzungsmöglichkeiten gezeigt. Weiterhin wurde die Nachrichten App für iMessage demonstriert und aufgezeigt, dass damit sogar HD-Videos versendet und angesehen werden können.

In OS X 10.8 Mountain Lion wurden in 2012 zudem das erste Mal die Benachrichtigungen verschiedener Apps vereinheitlicht und als Push-Notifications umgesetzt. Unterschieden wurde dabei zwischen Benachrichtigungen, die nach kurzer Zeit wieder aus der oberen rechten Ecke des Bildschirms verschwinden, und Alarmen, die erst dann entfernt werden, wenn man dies aktiv auslöst. Für den Fall, dass man eine Präsentation hält, wurde ein Feature eingeführt, das Benachrichtigungen und Alarme automatisch ausschaltet, wenn ein Projektor bzw. Beamer angeschlossen wird. Man konnte aber auch schon manuell für die Deaktivierung sorgen, falls man ungestört arbeiten wollte. Viel Applaus erntete weiterhin die Einführung der Diktierfunktion am Mac. Neu war außerdem der Teilen-Button für ein schnelleres Weitersenden von Links, Bildern, Videos und mehr.

Für Safari gab es in OS X Mountain Lion ebenfalls Neuerungen. Nicht nur das laut Apple „weltweit schnellste JavaScript“, sondern auch die neue Adressleiste, die nun zum Suchen und zum Anzeigen von Suchvorschlägen in Echtzeit genutzt werden konnte. Heutzutage ein Standard-Feature, damals in 2012 Grund für Applaus. Mit iCloud-Tabs wurde zudem die Möglichkeit eingeführt, die auf anderen Geräten (iPhone und iPad) geöffneten Safari-Webseiten auf dem Mac zu öffnen. Weiterhin wurden für die Navigation in und zwischen Tabs verschiedene Trackpad-Gesten eingeführt. Ein großes Thema war damals das Teilen von Inhalten oder Ideen über Twitter, Facebook und dergleichen. Deshalb wurden für diese Plattformen verschiedenste „Teilen“- und „Post“-Buttons integriert, sogar für komplett neue Posts (ohne geteilte Inhalte) über das Benachrichtigungszentrum.

Überdies kam „Power Nap“ mit OS X 10.8 als neue Funktion auf den Mac. Damit können Apple-Computer während des Ruhezustands Updates für Appinhalte erhalten, etwa E-Mails, Kalender-Daten, Notizen, Infos für Wo ist? und so weiter. Macs an der Stromversorgung konnten während des Power Naps überdies geplante Time Machine Backups durchführen sowie App- und Systemupdates installieren. Die Kompatibilität war damals zwar noch limitiert, heute ist das aber alles Standard. Das Gleiche gilt für AirPlay, mit dem es möglich wurde, Videosignale kabellos an den Apple TV zu schicken und das Display zu übertragen. Audio konnte bereits an AirPlay-kompatible Lautsprecher geschickt werden. Nicht zuletzt wurde das Game Center von den iOS-Geräten auf den Mac geholt.

Während der Präsentation wurden noch weitere neue Features genannt: Mail VIPs, Launchpad-Suche, Gatekeeper, einfacheres AirPrint, automatisches Einfügen von Passwörtern in Safari, und mehr. Aufgeschlüsselt wurden weiterhin die neuen Funktionen für Macs in China sowie das SDK mit der Notification Center API, der Twitter API, den APIs für bessere Grafik und vielem mehr. Auf der WWDC12-Keynote im Juni 2012 wurde die Veröffentlichung von Mountain Lion für den Juli des gleichen Jahres angekündigt – und das über den Mac App Store für $19,99 statt zuvor $29,99. Mit einem Kauf konnte man zudem alle eigenen Macs upgraden. Mittlerweile sind Mac-Betriebssysteme kostenlos. Aber damals waren das neue Vertriebsmodell und die Preisentwicklung eine große Sache. 

Weitere Informationen zu OS X 10.8 Mountain Lion für den Apple Mac:

Diese Mac-Modelle sind mit OS X Mountain Lion kompatibel

Für das Upgrade auf OS X 10.8 Mountain Lion wird ein Apple Mac mit mindestens 8 GB freiem Festplattenspeicher, mindestens 2 GB Arbeitsspeicher und OS X 10.6.8 oder neuer als zuvor installiertem System benötigt. Die für das Grundsystem benötigten Mac-Modelle gehen bis auf iMacs aus 2007 zurück. Allerdings gibt es einige Features, die neuere Hardware voraussetzen. Im Folgenden bekommt ihr einen Auszug aus den einzelnen Kompatibilitätslisten.

Für die Grundfunktionen unterstützte Mac-Modelle:

  • iMac (Mitte 2007 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 Aluminium oder Anfang 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer)
  • Xserve (Anfang 2009)
  • MacBook Air (Ende 2008 oder neuer)
  • Mac mini (Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer)

AirDrop wird unter OS X 10.8 Mountain Lion von diesen Macs unterstützt:

  • MacBook Pro (Ende 2008 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 oder neuer)
  • iMac (Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac mini (Mitte 2010 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2009 mit AirPort Extreme Karte oder Mitte 2010)

Das mit Mountain Lion eingeführte AirPlay Mirroring (Displayübertragung auf den Apple TV) benötigte neben dem Apple TV der 2. Generation oder neuer mindestens diese Hardware:

  • iMac (Mitte 2011 oder neuer)
  • Mac mini (Mitte 2011 oder neuer)
  • MacBook Air (Mitte 2011 oder neuer)
  • MacBook Pro (Anfang 2011 oder neuer)

Weitere Informationen zu OS X 10.8 sowie Angaben zur Kompatibilität mit anderen Apple-Geräten und -Systemen findet ihr im von Apple angebotenen Datenblatt. Dort gibt es zudem technische Details zur Verwendung von Time Machine, FaceTime und anderen Technologien.

OS X Mountain Lion herunterladen und Boot-Stick erstellen

Ihr könnt OS X Mountain Lion als dmg-Datei hier bei Apple herunterladen. Diese kann direkt auf dem Mac, auf dem das System installiert werden soll, geöffnet werden. Weiterhin kann die pkg-Datei extrahiert und / oder ein Installer erstellt werden. Wie ihr damit dann einen Boot-Stick zum Installieren eines Systems per USB-Stick am Apple Mac erstellt, das haben wir bereits in anderen Beiträgen erläutert. Hier eine Auswahl an Beiträgen, die euch weiterhelfen können:

Apple OS X 10.8 Mountain Lion Boot-Stick kaufen

Wenn ihr euch sowieso einen neuen USB-Stick kaufen müsst, um das bootbare Speichermedium mit OS X Mountain Lion zu erstellen, dann wäre die bequemere Alternative, einen fertigen USB-Bootstick zu bestellen. So einer wird aktuell für 16,99 Euro bei Amazon angeboten, und das sogar mit Prime-Versand. Hier kommt ihr zum Angebot inklusive der detaillierten Produktbeschreibung und den Rezensionen.

D-S Systems Installation-Bootstick kompatibel mit OS X 10.8 Mountain Lion macOS Bootfähiger...
  • Kommt mit einer detaillierten, aber leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung. Komplett in Deutsch.
  • Mit diesem D-S Systems USB (Type-A) Bootstick ist es möglich, eine komplette Neuinstallation auf beispielsweise einer...
  • Überprüfen Sie immer vorher die Systemvoraussetzungen. Im Zweifelsfall können Sie die Kompatibilität überprüfen,...

OS X Mountain Lion Wallpaper – Schreibtisch-Hintergrund in 5K und 6K herunterladen

Apples Mac-Betriebssysteme sind nicht nur an der jeweiligen Versionsnummer und dem Namen erkennbar, sondern während der Nutzung auch an ihrem einzigartigen Schreibtisch-Hintergrund. Das System OS X 10.8 Mountain Lion zeigt dabei keine Großkatze, sondern wie auch schon das System zuvor ein Weltraumbild. Wie OS X 10.7 Lion, so zeigt dieses System auf seinem Schreibtisch standardmäßig eine Galaxie. Diese wird aber aus einer anderen Perspektive dargestellt – ein optischer Hinweis darauf, dass Apple das System nicht grundlegend verändert, sondern vor allem an kleinen Stellen verbessert, erweitert und aufgeräumt hat. Wenn ihr das hochauflösende Mountain Lion Wallpaper an einem neuen Mac oder an einem PC nutzen wollt, ist das ganz leicht möglich.

Bei 512pixels findet ihr alle Standard-Hintergründe ab Mac OS X 10.0 Cheetah und 10.1 Puma. Dabei handelt es sich allerdings nicht um pixelige Screenshots alter Systeme, sondern um 5K- und 6K-Versionen, die sogar auf den allerneuesten und hochauflösenden Displays super aussehen. Bis High Sierra gibt es jeweils nur ein Bild, ab Mojave werden je ein Bild für den Hell- und ein Bild für den Dunkel-Modus angeboten. Ab macOS 11 Big Sur gibt es vier Bilder, da dort der Übergang zu den neuen Systemen mit Fotos sowie mit digital designten Grafiken eingeläutet wurde. Die Mac-Wallpaper-Sammlung von 512pixels findet ihr mit diesem Link.

OS X Mountain Lion Handbücher und Anleitungen

Hier im Blog haben wir leider nicht so viele Anleitungen, Ratgeber und Hilfestellungen für ältere Systeme auf Lager. Für modernere Mac-Systeme findet ihr allerdings eine ganze Menge Problemlösungen, Tipps und Tricks. Wollt ihr alles über Retro-Systeme erfahren und diese bis ins kleinste Detail ausprobieren, dann gibt es u. a. bei Amazon die richtigen Angebote. Ein paar Handbücher kann man da noch kaufen.

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials