RAM-Liste: So viel Arbeitsspeicher hat das iPhone (alle Generationen)

Damit das iPhone funktionieren kann, braucht es einen Arbeitsspeicher. Der auch Random Access Memory (RAM) genannte Speicher dient dazu, Programme auszuführen und die Berechnungen ihrer Einzeloperationen in Kombination mit der CPU zu ermöglichen. Dass Apple keine offiziellen Angaben zum RAM macht, ergibt durchaus Sinn, da das proprietäre System aus Hardware und Software aufeinander abgestimmt ist. Apple muss also nicht mit den steigenden GB-Zahlen der Android-Konkurrenz in den Wettbewerb treten. Dennoch ist es interessant zu sehen, wie viel Arbeitsspeicher das iPhone hat – vom ersten Modell in 2007 bis zum iPhone 15 Pro Max in 2023.

Wie viel RAM hat das iPhone von 2007? Wie viel Arbeitsspeicher hat das iPhone 15 Pro Max von 2023? Hier findet ihr die Liste mit allen Modellen, Speichergrößen und LPDDR-Generationen.
Wie viel RAM hat das iPhone von 2007? Wie viel Arbeitsspeicher hat das iPhone 15 Pro Max von 2023? Hier findet ihr die Liste mit allen Modellen, Speichergrößen und LPDDR-Generationen.

Übersicht: So viel Arbeitsspeicher (RAM) hat das iPhone

Nicht nur die Menge, sondern auch die Art des Arbeitsspeichers im iPhone hat sich über die Jahre und Jahrzehnte geändert. Während die Abkürzung für das mobile RAM, nämlich LPDDR, gleich geblieben ist, da haben sich mit jeder neuen Generation die Taktzahlen erhöht. Zudem konnte die benötigte Spannung gesenkt werden. Details dazu gibt’s bei Wikipedia. In der folgenden Tabelle ist allerdings bei jedem Gerät auch die LPDDR-Generation vermerkt, sodass ihr sie entsprechend zuordnen könnt.

Arbeitsspeicher RAM-Generation Release-Jahr
iPhone 128 MB LPDDR 1 2007
iPhone 3G 128 MB LPDDR 1 2008
iPhone 3GS 256 MB LPDDR 1 2009
iPhone 4 512 MB LPDDR 1 2010
iPhone 4S 512 MB LPDDR 2 2011
iPhone 5 1 GB LPDDR 2 2012
iPhone 5C 1 GB LPDDR 2 2013
iPhone 5S 1 GB LPDDR 3 2013
iPhone 6 (Plus) 1 GB LPDDR 3 2014
iPhone 6S (Plus) 2 GB LPDDR 4 2015
iPhone SE 2 GB LPDDR 4 2016
iPhone 7 2 GB LPDDR 4 2016
iPhone 7 Plus 3 GB LPDDR 4 2016
iPhone 8 2 GB LPDDR 4X 2017
iPhone 8 Plus 3 GB LPDDR 4X 2017
iPhone X 3 GB LPDDR 4X 2017
iPhone XR 3 GB LPDDR 4X 2018
iPhone XS (Max) 4 GB LPDDR 4X 2018
iPhone  11 4 GB LPDDR 4X 2019
iPhone 11 Pro (Max) 4 GB LPDDR 4X 2019
iPhone SE (2. Gen) 3 GB LPDDR 4X 2020
iPhone 12 (mini) 4 GB LPDDR 4X 2020
iPhone 12 Pro (Max) 6 GB LPDDR 4X 2020
iPhone 13 (mini) 4 GB LPDDR 4X 2021
iPhone 13 Pro (Max) 6 GB LPDDR 4X 2021
iPhone SE (3. Gen) 4 GB LPDDR 4X 2022
iPhone 14 (Plus) 6 GB LPDDR 4X 2022
iPhone 14 Pro (Max) 6 GB LPDDR 5 2022
iPhone 15 (Plus) 6 GB LPDDR 5 2023
iPhone 15 Pro (Max) 8 GB LPDDR 5 2023

Quellen: iFixit, Wikipedia, 9to5Mac; Angaben ohne Gewähr

Am Apple iPhone den RAM managen mit der Usage Widgets App

Mit der Usage App (die mittlerweile Usage Widgets heißt) könnt ihr verschiedene Daten und Komponenten eures iPhones einsehen und überwachen. Dazu gehört auch der Arbeitsspeicher. Wenn ihr also nachprüfen wollt, ob ihr wirklich so viel RAM in eurem Apple-Smartphone habt wie oben angegeben, dann könnt ihr die Software ja mal ausprobieren. Mit ihr könnt ihr auch Arbeitsspeicher freigeben, falls ihr plant, eine ressourcenhungrige App zu starten. Weitere Details und Nutzungshinweise zur App hat euch Jens bereits im Januar 2021 in diesen zwei Beiträgen zusammengefasst:

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •