Wie schnell ist mein Internet? – Tools für den Speedtest

VDSL Speed Test Internetgeschwindigkeit messen für Streaming, VoD, HD, Gaming, Onlinespiele

Wie schnell ist mein Internet eigentlich, fragt man sich gern mal, wenn ein Stream zulange lädt, ein Download gefühlt zwei Tage braucht oder der Upload von Daten viel zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Wenn auch ihr wissen wollt, wie schnell Downstream und Upstream eures Internetanschlusses sind, dann gibt es dafür verschiedene Speedtest-Tools und Tipps für DSL und Kabel. Ein paar Tools zum Messen der Internetgeschwindigkeit sowie Angaben dazu, für welche Art Internetnutzung (Video-Streaming, Gaming) welche Mindestgeschwindigkeiten empfehlenswert sind, habe ich euch hier zusammengetragen.

Wie schnell ist mein Internet? - Der DSL Speedtest der Telekom funktioniert auch mit einem Glasfaser-Anschluss von Kabel Deutschland. Hier im Ratgeber findet ihr Tools zum Messen von Download, Upload und Ping.

Wie schnell ist mein Internet? – Der DSL Speedtest der Telekom funktioniert auch mit einem Glasfaser-Anschluss von Kabel Deutschland. Hier im Ratgeber findet ihr Tools zum Messen von Download, Upload und Ping.

Wie schnell ist mein Internet?

Um die Geschwindigkeit eures Internetanschlusses zu testen, gibt es verschiedene Angebote und Web-Anwendungen. Der Test von Upload und Download kann dabei speziell auf DSL oder Kabel ausgelegt durchgeführt werden. Hilfreich sowohl bei DSL- als auch bei Kabelinternet-Anschlüssen ist übrigens nicht nur ein einzelner Test, sondern die Durchführung mehrerer Tests. Denn je nach Wochentag und Uhrzeit ist die Auslastung im Netz ganz unterschiedlich. So wird der Speedtest unter der Woche andere Ergebnisse zeigen als am Freitagabend oder am Wochenende – denn entsprechend gibt es immer Schwankungen und Peaks bei der Nutzung durch andere Netzteilnehmer.

VDSL / DSL Speedtest für euren Anschluss

Ohne noch längeres Vorgeplänkel wollt ihr nun aber sicher mal die Frage „Wie schnell ist mein Internet?“ beantwortet haben. Fangen wir dabei mit den DSL-Anschlüssen / VDSL-Anschlüssen und den entsprechenden Test-Tools im Web an. Für den DSL Speedtest gibt es unterschiedliche Anbieter:

Kabel Speedtest fürs Glasfaser-Netz

Nicht nur DSL-Anschlüsse könnt ihr einem Test unterziehen, sondern auch bei diesem oder jenem Anbieter die Geschwindigkeiten von Download, Upload und Ping messen lassen. Ob direkt bei Kabel Deutschland, Telekom, Tele Columbus, Unitymedia und Co. oder bei eher unabhängigen Anbietern – auch beim Kabel-Anschluss solltet ihr es nicht bei einem Test belassen, sondern immer mal wieder Tests, gegebenenfalls mehrmals in der Woche und am Tag, starten:

Beitrag zum Thema Wie ist meine IP-Adresse?

Programme und Apps für den Geschwindigkeitstest schließen

Ein kleiner Tipp, damit ihr möglichst die Maximalwerte eurer Verbindung ermittelt: schließt vor dem Speedtest andere Programme und Apps, vor allem jene, die eine Internetverbindung benötigen bzw. für Updates eine ebensolche aufbauen. Neben Mail-Programmen, Dropbox, Webbrowsern (bzw. anderen Tabs darin), iTunes und Co. gehören dazu auch Messenger, das Antiviren-Programm und so weiter. Letzteres solltet ihr für den optimalen Schutz natürlich erst kurz vor dem Test abschalten und direkt nach dem Test wieder an.

Wozu eine Messung durchführen?

Vielleicht hat euch jemand zu einem Speedtest geraten und ihr fragt euch nun, warum ihr den DSL- oder Kabelanschluss checken solltet. Vielleicht wollt ihr auch Tarife vergleichen und schauen, mit welcher Leistung ihr aktuell zufrieden seid. Oder ihr wollt einfach mal nachschauen, ob euer Anbieter für den gebuchten Tarif / die gebuchten Tarife auch die richtigen Angaben gemacht hat. Denn meist werden Tarife mit einem „bis zu“-Wert beworben.

Jeder Vierte surft nicht einmal halb so schnell wie versprochen“, titelte die Süddeutsche Zeitung dazu bereits 2014. Wenn ihr beim Speedtest dauerhaft wesentlich niedrigere Raten ermittelt als in der Tarifbeschreibung, dann könnt ihr im Zweifelsfall sogar außerordentlich kündigen, schrieb der Focus vor ein paar Jahren. Auch sollten Anbieter realistische Mittelwerte für Internet- und Mobilfunkinternet-Anschlüsse angeben – nicht nur den Maximalwert, der eh so gut wie nie erreicht wird, urteilte das Oberlandesgericht Frankfurt am Main 2015.

Mindestgeschwindigkeit für Streaming, Gaming und Co.

Vielleicht wollt ihr vor dem Abschluss eines Netflix-Abos oder der Anmeldung bei Amazon Prime, Maxdome, Hulu, etc. aber auch herausfinden, ob euer Internet fürs Streaming ausreicht. Hier einmal die Werte, die von einzelnen Video-on-Demand-Anbietern als Empfehlung angegeben werden (Download-Richtung), damit ein Stream flüssig läuft:

  • Filme in SD (Standard Definition): mindestens 2 bis 3 MBit/s
  • Filme in HD (High Definition): mindestens 5 MBit/s
  • Filme in 4K UHD (Ultra High Definition): mindestens 15 MBit/s

Aber nicht nur Filme und Serien sowie Dokumentationen werden per legalem Streaming übers Internet geschickt. Auch Videospiele sind per PC, Mac und Konsole wie Xbox, PlayStation oder Nintendo Switch online spielbar. Zudem kann man sie per Internetverbindung herunterladen und aktualisieren. Für die Xbox One übrigens hat Microsoft Mindestwerte von 1,5 MBit/s Download und 200 kBit/s Upload herausgegeben. Aber mehr ist besser; ab 16 MBit/s spielt es dann keine Rolle mehr, dann seid ihr fein raus. Zudem spielt der Ping (Latenzzeit) eine wichtige Rolle. Bei PvP-Spielen sind Werte bis 20 ms, maximal 30 ms okay; Werte um / ab 100 ms verursachen Lags und damit frustende Spiele.

Router gesucht? FRITZ!Box für Kabel oder FRITZ!Box für (V)DSL ansehen

Fazit und eure Meinung

Welchen Anbieter bzw. welches Web-Werkzeug nutzt ihr für die Geschwindigkeitsmessung eurer Anschlüsse? Habt ihr vielleicht nach einer regelmäßigen Messung von unterirdischen Werten erfolgreich einen Tarif kündigen bzw. herunterstufen und damit Geld sparen können? Lasst gern eure Meinungen und Erfahrungen zum Thema da – und gebt gern den von euch bevorzugten Service an. Ich finde, dass es in 2017 oder spätestens 2018 endlich mal Zeit wird, dass schnelles Internet in Deutschland zum Standard gehört. Denn egal ob PC, Mac, Laptop, MacBook, Handy oder Tablet: heute ist das Internet einfach ein Teil des Alltags, der Arbeit und Freizeit.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.