Movie4K.to und KinoX.to Alternative zum Streamen von Filmen und Serien

Movie4K.to und KinoX.to Alternative zum Streamen von Filmen und Serien

Über Movie4K oder KinoX Filme und Serien per Streaming anschauen, das ist seit einem Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union vom 26. April 2017 noch illegaler als zuvor. Auf §44a UrhG können sich Nutzer auch nicht mehr so leicht berufen, da ein Dienst ja wie eine rechtmäßige Nutzung aussehen müsste (wie etwa YouTube) – bei den Streaming-Seiten ist das nicht der Fall, schon gar nicht wenn es Kategorien wie aktuelle Kinofilme gibt. Was sparsame Filmfreunde als KinoX.to Alternative nutzen können, das soll hier aufgezeigt werden.

KinoX.to Alternative kostenlos, legale KoniX Alternativen

Filme und Serien im Internet schauen – das geht mit Angst vor einer Abmahnung kostenlos und illegal. Nutzt lieber eine legale KinoX.to Alternative, die weitere Vorteile bringt. Beispiele für alternative bzw. legal agierende Stream-Anbieter gibt’s hier!

Movie2K, Movie4K, KinoX: Alternativen für legales Streaming

Legal Streamen geht sehr einfach und kann unter Umständen sogar kostenlos sein. Wer viele Filme und Serien schaut sowie im Monat grob aufgerundet 10 Euro übrig hat, der kann sogar langfristig legal Streams nutzen. Was bei Movie2K, Movie4K, KinoX und weiteren illegalen Plattformen schon immer strikt verboten war, das ist bei legalen Angeboten wie Netflix und Amazon Prime Video erlaubt: der Download von Inhalten für die lokale Wiedergabe! Noch ein Vorteil, den man nutzen kann, ohne sich dauernd über mögliche Abmahnungen oder Anzeigen Gedanken machen zu müssen.

Lesenswert: Alles zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom April 2017

Amazon Prime Video und Netflix: die besten legalen Streaming-Dienste

Schaut man sich die Preise und Angebote von Amazon Prime Video und Netflix im Vergleich zu Mitbewerbern wie Maxdome oder Sky Ticket an, dann kann man schon behaupten, dass diese beiden Anbieter die aktuell besten sind. Zumindest was das Film- und Serien-Angebot angeht. Natürlich findet ihr dort keine Filme, die aktuell im Kino laufen oder gerade erst aus dem Kino-Programm rausgenommen wurden. Dass sowas nicht legal ist, sollte aber natürlich logisch sein.

Hier mal ein kleiner zusammenfassender Vergleich der KinoX.to Alternativen:

 Amazon Prime VideoNetflix
Preis
  • 49 Euro / Jahr (ca. 4,09 Euro / Monat)
  • Monatsabo für 7,99 Euro
  • 7,99 Euro / Monat (SD)
  • 9,99 Euro / Monat (HD)
  • 11,99 Euro / Monat (Premium / 4K)
Bekannte Filme und SerienJaJa
Eigene ProduktionenJa, vieleJa, viele
Kostenloses Test-AboJaJa
Einfach zu kündigenJaJa
Download von InhaltenJaJa
Aufruf überInternet-Seite / AppInternet-Seite / App
Weitere VorteileKostenloser Premium-Versand von Amazon-Bestellungen, Prime Music, Twitch Prime, eBooks, etc.
WebseiteHier klickenHier klicken

Filme und Serien Stream kostenlos?

Einen wirklich kostenlosen und ungefährlichen Stream von Serien und Filmen könnt ihr nur bei Angeboten wie Prime Video, Netflix, Maxdome, Sky Ticket und Co. erhalten. KinoX.to, Movie4K.to und so weiter sind zwar theoretisch kostenlos – eine Abmahnung kann euch aber gut und gern 1.000 bis 2.000 Euro kosten. Wollt ihr nicht zahlen, nehmt ihr euch einen Anwalt und geht alles vor Gericht, dann wird es nochmal teurer. Gehen wir mal von einem aktuellen Fall aus, bei dem eine Münchnerin 915 Euro zahlen sollte. Dafür könnt ihr über 18 Jahre Prime nutzen (oder zusätzlich Music Unlimited buchen) bzw. mehr als 6 Jahre den teuersten Tarif von Netflix.

Hier klicken und 30 Tage kostenlos Amazon Prime Video nutzen

Fazit zum Thema

Es gibt genug Alternativen zum illegalen Streaming, zu Torrent-Downloads, Streamcloud, File Sharing und was man nicht alles mit KinoX.to, Movie4K.to, Popcorn Time und Co. verbinden kann. Ist euer Smart TV mit dem Internet verbunden, dann könnt ihr statt pixeligen, illegalen Streams für lau auch ordentliche HD-Inhalte mit entsprechenden Apps anschauen – das Gleiche gilt für PC, Mac, iPhone und iPad, Android Smartphones und Tablets, etc. Ein Probemonat ist sogar kostenlos. Nutzt also legale KinoX.to Alternativen und erspart euch Abmahnungen im vierstelligen Bereich 😉

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
59

14 Comments

  1. Valleo sagt:

    Ich empfehle die kostenlosen Varianten, da die Qualität meist ganz gut ist und für lau muss man sich auch nicht beschweren. Ich rate aber jeden zu einem VPN dann muss man sich auch nicht um Abmahnungen sorgen.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Valleo! Das kannst du nicht wirklich ernst meinen. 😉 Zum einen ist es eine Aufforderung, Videopiraterie zu machen – was ich schon mal ein bisschen daneben finde, denn die Filmleute müssen auch von irgendwas leben und wenn du dir die Sachen gratis anschaust, ist es quasi Diebstahl. Das ist genauso als würdest du beim Bäcker die Brötchen klauen – nur anonymer… ich finde die Einstellung daneben…

      Und zum anderen sind die Filmstudios auch nicht doof. Die haben schon Filme mit Absicht in solchen Tauschbörsen platziert, die dann ein kleines Programm ausführen und die Daten des Rechners nach Hause funken, auf denen der Film ausgeführt wird (es ist quasi ein Programm als Film getarnt). Und in dem Moment wird nicht die IP des VPN verschickt, sondern DEINE zuhause.

      Also viel Spaß beim Erwischt werden. Für die Strafe kannst du dir etliche Jahre Netflix gönnen… das sollte man im Hinterkopf haben, wenn man tatsächlich solche Portale nutzt. Sind nur meine 50ct…

  2. Twerker sagt:

    Ich würde mir mal das Urteil ganz genau ansehen.

    Dort wird in keinem Satz erwähnt, dass portale wie [Link entfernt] illegal sind!

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo!

      Warum nur „würde“? Schau dir das Urteil ganz genau an und du findest auf Seite 2 den Hinweis, dass die von dir genannte Seite illegal agiert 😉

      MfG
      Johannes

  3. Migul sagt:

    Hallo,

    wo sind denn jetzt die Alternativen? Gerne auch kostenpflichtig. Wenn man genau vergleicht, dann gibt es keine Alternative. Oder ist da eine Seite, die aktuelle Kinofilme gegen Bezahlung legal streamt? Das ganze ohne Abo.

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Migul,

      die aufgezeigten Alternativen bieten das aktuell Mögliche an: nämlich das legale Streamen / Herunterladen von Filmen und Serien; im Probe-Monat sogar kostenlos.

      Aktuelle Kinofilme zu streamen wäre kompletter Blödsinn, weil damit die Kinos obsolet werden würden. Die Streams wären dadurch ungleich teurer als ein Kinoticket, da man ja mit einem Stream seinen gesamten Freundeskreis beim Filmeabend versorgen könnte. Der Stream eines einzelnen Kinofilms könnte damit eine dreistellige Summe als Preis haben, was ökonomisch realistisch für die weitere Ermöglichung von Produktionen wäre. Nur würde dann keiner mehr (aktuelle) Filme streamen. Ein Teufelskreis, wie du sicher selbst erkennst.

      Es bleiben also nur zwei Möglichkeiten, um legal vorzugehen: den Weg ins Lichtspielhaus suchen oder warten bis der Film legal gestreamt, auf Blu-Ray gekauft oder anderweitig erworben werden kann.

      Und noch ein kleiner Fun Fact am Rande: Der Kinobesuch als solcher stellt das von dir Geforderte dar, nämlich die gerne auch kostenpflichtige Vorführung eines aktuellen Kinofilms ohne Abo. Falls du dich aber absolut nicht mit festen Vorführungszeiten anfreunden kannst (warum auch immer), dann siehe voriger Absatz.

      Beste Grüße
      Johannes

  4. maik sagt:

    Ich nutze zum Glück derzeit [Link entfernt] :))

    Wie findet ihr das ?

    Gruß
    Maik

  5. Julia sagt:

    Bin Kunde bei prime und netflix. Prime spielt jetzt noch weniger interessantes als vorher, stattdessen gibt es Zusatzabos, unter denen für noch mehr Geld noch weniger gute Filme gezeigt werden. Diese Angebote sind leider eine Frechheit.
    Teilweise nicht mal alte – wirklich gute (!) – Filme, die in den Kinos nicht mehr laufen, die als DVD nicht zu haben sind, gibt es.
    Wirkliche Blockbuster oder echt gute Serien (Monk, House, CSI Miami) werden doch da garnicht gestreamt!
    Will streamcloud etc. nicht beschönigen, und es sei auch rechtens, dass die viel zu unterbezahlte Filmindustrie nur noch mehr einnimmt und nur noch mehr wirkliche C-Movies produziert, aber wenn dann die Kundschaft fernbleibt, darf man sich nicht wundern. Hätte ich netflix nicht im günstigen Familienabo und würde ich prime nicht für Fotos nutzen, hätte ich beides nicht mehr. Viel zu enttäuschend. Und die Serien von netflix selbst… darf garnicht dran denken.
    Eine einzige Ausnahme bei netflix ist Elementary.
    Übrigens: die Downloads bei amazon prime (bei netflix noch nicht getestet) sind zeitlich und in der Spielhäufigkeit begrenzt, wenn nicht zwischendurch eine Internetverbindung besteht. Der Download verhindert lediglich Qualitätseinbußen bei Übertragungsengpässen. Also hier bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Julia! Ich kann deine Kritik an Amazon teilweise nachvollziehen. Ich finde diese Zusatzpakete auch uninteressant. Zu teuer und nicht so toll. Aber die Filme bei Netflix finde ich sehr interessant. Es gibt zwar auch Sachen, die ich nicht mag – Geschmack ist eben individuell – aber es sind viele gelungene Filme und Serien dabei. Und es kommen bei Netflix viele neue Sachen dazu. 🙂 LG!

  6. Elke Müllers sagt:

    Ja bei Piracy kriegst leider keine Affiliate-Geld gell ? 😉

    • Sir Apfelot sagt:

      Nicht nur das… ich habe etliche Artikel, bei denen ich kein Affiliate-Geld bekomme. Aber man bekommt nicht nur kein Geld sondern auch noch ein Schreiben vom Staatsanwalt. Und davon abgesehen bin ich kein Freund davon, Menschen ihr Einkommen zu stehlen. Vielleicht siehst du das anders, aber du gehst ja auch nicht zur Bäckerei und klaust dir ne Semmel. Nur bei Filmen denken die Leute eben schnell „Ach, das tut denen ja nicht weh, wenn ich den Film schaue… es gibt soviele, die ihn kaufen oder ins Kino gehen, da kommt es auf mich nicht an…“. Aber schlicht und ergreifend ist es einfach nicht in Ordnung.

  7. AA sagt:

    Ich bin der Meinung das man auch aktuelle Kinofilme anbieten kann, dafür kostet dann der Film extra oder das Gesamtpaket kostet 50,-€ im Monat.
    Realistisch gesehen so viele Filme im Monat kommen auch nicht raus und so viel Zeit sich alle anzusehen hat man auch nicht.

    Zudem ist das kein Totschlagargument das man alle Freunde einlädt um immer ein Film zu sehen, das kommt vor, aber nicht jede Woche.

    Es geht nur ums Geld, und wenn ich sehe was für Umsätze erreicht werden, dann kann ich nicht mehr sagen die verdienen kein Geld.
    Film kostet bspw. 80Mio, alles ist bezahlt, Einnahmen sind über 500Mio in den ersten zwei Wochen.

    Wenn Sie kein Geld verdienen würden, dann würden Sie es nicht mehr machen.

    Ich arbeite für nen Hungerlohn und hab nicht mal beschissene 10,-€ über, dabei arbeite ich 6 bis 7 Tage die Woche.
    Sorry, ich fang nicht an zu weinen wenn denen Einnahmen entweichen.

    Und zum Programm was angeblich im Video stecken soll, zwar kann ich nicht glauben dass das geht, aber selbst wenn, würde der Anwalt sich selbst strafbar machen.
    Damit nicht zugelassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo AA! Die Idee mit dem 50 EUR Paket wird ja „fast“ von Sky umgesetzt. Allerdings noch nicht mit aktuellen Kinofilmen. Ich denke Apple, ist das gerade am Verhandeln, um ein ähnliches Angebot mit den Hollywood Filmstudios an den Start zu bekommen.
      Was deine Argumentation mit dem Geld angeht, kann ich das allerdings nicht nachvollziehen. Du schreibst, die würden ja sowieso reichlich Geld verdienen und rechnest vor, das ein Film 80 Mio. kostet und 500 Mio. einbringt. Das ist zwar bei manchen Filmen der Fall, aber sicher nicht bei allen. Die Filmstudios müssen also den Einsatz des Geldes bei neuen Filmen als „Risikokapital“ verbuchen. Nicht jeder Film wird ein Hit und die, die es werden, müssen die Kosten für die Filme abpuffern, die nicht genug einspielen.
      Und selbst wenn sich die Filmstudios eine goldene Nase verdienen würden: Mit der Argumentation „Die haben doch genug Geld!“, darf man immernoch keinen Diebstahl begehen und Filme „schwarz“ sehen. Ich gehe auch nicht zum Bäcker und klaue mir ein Brötchen, nur weil der einen Porsche fährt und ich deshalb davon ausgehe, dass er genug Geld hat. So funktioniert unsere Gesellschaft zum Glück nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.