WWDC24 – Offizielles Programm und aktuelle Gerüchte

Am kommenden Montag startet die diesjährige World Wide Developers Conference (WWDC) von Apple. Wie gewohnt stellt dabei eine Keynote mit der Präsentation der neuen Apple-Betriebssysteme den Auftakt dar. Um diese zu verfolgen, sollte man sich hierzulande den Wecker auf spätestens 19:00 Uhr stellen. Dann kann man sowohl auf der Events-Seite von apple.com, in der Apple Developer App, in der Apple TV App sowie auf YouTube reinschauen. Nach dem Stream steht das Ganze dann auch als VOD bereit. Was die WWDC24 noch bringt, das habe ich im Folgenden zusammengefasst.

Das Programm für die WWDC24 steht

Ebenfalls am Montag gibt es im Anschluss an die Auftakt-Keynote die „Platforms State of the Union“. Darin werden die neuen Versionen von iOS, macOS, iPadOS, watchOS, tvOS und visionOS noch detaillierter betrachtet – abseits der für die User interessanten Fakten auch und vor allem hinsichtlich der für Developer wichtigsten Elemente. Die Platforms State of the Union wird ab 22:00 Uhr in der Apple Developer App und auf der Apple Developer Website übertragen.

Im Laufe der Woche soll es mehr als 100 technische Sessions geben. Apple-Profis leiten in diesen durch die neuen Technologien und Frameworks, die in den zukünftigen Betriebssystemen Anwendung finden werden. Aber nicht nur während der kommenden Woche gibt es die Möglichkeit, sich vermittels dieser Sessions zu den neuen Möglichkeiten der App-Entwicklung zu informieren. Sie werden in Video-Form in der Apple Developer App, auf der Developer-Webseite und auf dem entsprechenden YouTube-Kanal verfügbar sein.

Weitere Programmpunkte der WWDC24 setzen sich aus Online-Labs, also Einzelgesprächen mit den Apple-Profis, verschiedenen Videos und Guides, dem vor-Ort-Programm für die 50 „Distinguished Winners“ der Swift Student Challenge und den Apple Design Awards zusammen. Es ist also wieder ein volles Programm geplant, das aktiven Entwickler/innen dabei helfen soll, sich im Apple-Kosmos zurecht zu finden, und das zudem alle Neugierigen dazu einladen soll, ihre eigene Developer-Reise anzutreten.

Quelle: Apple Newsroom

Aktuelle Gerüchte zu den Inhalten der WWDC24-Keynote

Ein paar aktuelle Portionen aus der Gerüchteküche habe ich euch bereits am Freitag im Rahmen der Sir Apfelot Wochenschau serviert: Apple baut seine KI-Server aus, um neben On-Device-Angeboten auch Cloud-Services anbieten zu können, vor allem in iOS 18 sollen neue Funktionen mit generativer KI eingeführt werden, App-Icons sollen zudem frei auf dem Home Screen positionierbar und in der Farbe anpassbar werden. Im Kontrollzentrum soll es zudem ein neues Musik-Widget und neue HomeKit-Steuerelemente geben (Quelle).

Weiterhin interessant: Es wird von Fachleuten nicht davon ausgegangen, dass Apple während der WWDC24-Keynote neue Hardware vorstellt. Das ist zwar nicht unüblich, da die Juni-Keynote traditionell der Vorstellung neuer Betriebssysteme dient. Jedoch gab es in den letzten zwei Jahren damit verbunden aber auch neue Hardware zu sehen – in 2022 das damalige MacBook Air und MacBook Pro mit 13-Zoll-Display, und in 2023 die Vision Pro, das MacBook Air mit 15-Zoll-Display, den Mac Pro und den Mac Studio (Quelle). Möglicherweise wird aber angekündigt, dass die Vision Pro außerhalb der USA verkauft wird.

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •