Buchrezension: macOS Mojave Tastenkürzel von Johann Szierbeck

Foto: Buch macOS Mojave Tastenkürzel

Mit Tastenkürzel arbeite ich schon seit Ewigkeiten. Immer wieder erhalte ich dafür erstaunte und bewundernde Blicke von Leuten, denen ich am Mac helfe, da ich mit dem Shortcuts viele Sachen deutlich schneller erledigen kann, als man es mit Maus oder Trackpad schaffen würde. Und dabei habe ich mir längst nicht mehr als 5-10% der Tastenkombinationen angeeignet, die es tatsächlich gibt.

macOS Mojave Tastaturshortcuts zusammen gefasst

Das Problem mit den Tastatur-Shortcuts ist, dass man sie nicht alle auf einem Fleck aufgelistet bekommt und sie aus diesem Grund auch nicht neben seinem Mac liegen hat und auswendig lernt, wenn man sie gerade mal benötigt. Das Buch von Johann Szierbeck aus dem amac-buch Verlag greift diesen Mißstand auf und möchte die wichtigsten Shortcuts für die von Apple mitgelieferten Programme am Mac in Buchform bereitstellen.

Das Buch "macOS Mojave Tastenkürzel" von Johann Szierbeck aus dem amac-buch Verlag (Fotos: Sir Apfelot).

Das Buch „macOS Mojave Tastenkürzel“ von Johann Szierbeck aus dem amac-buch Verlag (Fotos: Sir Apfelot).

Im Inhaltsverzeichnis des Buches findet man die Liste der Software, für die das Buch die entsprechenden Tastenkürzel anbietet:

  • macOS / Finder
  • Mail
  • Safari
  • Textedit
  • iTunes
  • iMovie
  • Festplattendienstprogramm
  • Vorschau
  • Schlüsselbundverwaltung
  • Bücher / iBooks
  • Nachrichten / iMessage
  • Karten / Maps
  • Kalender
  • Notizen
  • Fotos
  • Erinnerungen
  • FaceTime
  • Gestensteuerung
  • Siri
  • ForceTouch
Das Inhaltsverzeichnis des Buches zeigt schon, dass es hier nicht nur um Tastenkombinationen für macOS und den Finder geht. Aus dem Grund hat das Buch auch fast 100 Seiten Inhalt.

Das Inhaltsverzeichnis des Buches zeigt schon, dass es hier nicht nur um Tastenkombinationen für macOS und den Finder geht. Aus dem Grund hat das Buch auch fast 100 Seiten Inhalt.

Mit der Auflistung der vielen Keyboard-Shortcuts ist bei dem kleinen Nachschlagewerk aber noch lange nicht Schluß. Zusätzlich gibt es im Buch noch diverse Hilfen und Anleitungen, die ebenfalls nützlich sind:

  • Wie man diverse Sonderzeichen auf der Mac-Tastatur findet.
  • Wie man seine eigenen Kurzbefehle im Finder oder in Programmen definiert.
  • Wie man mit der Gestensteuerung und einem Trackpad den Mac leichter bedienen kann.
  • Wie man mit eigenen Shortcuts sogar Programme starten kann.
  • Wie man mit Siri am Mac effizienter suchen und arbeiten kann.

Sehr hilfreich: Tastaturkürzel für den Mac-Neustart

Im Buch gibt es einige Bereiche, die immer dann hilfreich sind, wenn der Mac rumzickt. Dies sind die Tabellen „Kurzbefehle für den Systemstart“ und „Finder-Kurzbefehle“. Hier findet man zum Beispiel die Tastenkombinationen, um den Mac im Wiederherstellungsmodus oder im gesicherten Modus zu starten oder diese, mit denen man den Parameter-RAM zurücksetzt. Aber keine Sorge: Nicht nur diese, sondern noch etliche andere… 😉

Aus meiner Sicht ist alleine dieses Kapitel das Geld – wir sprechen hier von 4,50 EUR für das Buch wert, denn wenn man vor einem Mac sitzt, der einfach nicht mehr hochfahren will, kann man schwer ins Internet schauen. Das kleine Buch ist dann ein hilfreiches Nachschlagewerk.

Mein Fazit

Das Buch ist zwar mit etwas über 90 Seiten kein dicker Schinken, aber dafür bietet es eine gut strukturierte Übersicht über die wichtigsten (oder alle?!) Kurzbefehle, die man in diversen Programmen und im Finder unter macOS nutzen kann, um effektiver zu arbeiten. Die Zusammenstellung als Buch finde ich besonders für Mac-Neulinge hilfreich, denn so setzt man sich vielleicht mal aufs Sofa und liest ein bisschen in den Tastaturkombinationen.

Alleine die Tastenkombinationen für Apple Mail reichen über drei Seiten. Prägt man sich einige davon ein, läßt sich das Programm sehr effektiv über die Tastatur bedienen.

Alleine die Tastenkombinationen für Apple Mail reichen über drei Seiten. Prägt man sich einige davon ein, läßt sich das Programm sehr effektiv über die Tastatur bedienen.

Es gibt zwar jede Menge Internetseiten, die alle möglichen Tastenkürzel aufführen, aber diese hat man zum einen nicht zum Schmökern auf dem Sofa als gedrucktes Werk verfügbar und zum anderen sind dies oft nur Auszüge von Shortcuts für den Finder und eher selten für die ganzen Programme unter macOS. Und nicht zuletzt habe ich bei meinen Suchen im Internet nicht annähernd die ganzen Tastaturkürzel-Varianten gefunden, die es laut dem Buch tatsächlich gibt. Ein Beispiel gefällig? Hier:

Steckt eine CD im SuperDrive und man möchte sie raus bekommen, dann findet man im Internet die Shortcuts „beim Start des Mac die linke Maustaste oder Auswurf-Taste gedrückt halten“. Laut dem Buch von Johann Szierbeck funktioniert aber auch die F12-Taste. Eine Ergänzung, die hilfreich sein kann.

Das Buch ist erstaunlich vollständig, was diese ganzen Tastaturkürzel betrifft und es sind wirklich etliche Shortcuts dabei, die ich noch nicht kannte. Spannend finde ich auch die Anleitungen, die erklären, wie man sich selbst Tastatur-Shortcuts erstellen kann, um zum Beispiel ein Dokument als PDF zu sichern oder ein definiertes Programm zu starten.

Meinen Segen habt ihr auf jeden Fall, wenn ihr euch dieses Büchlein als Geschenk für einen Mac-User oder für euch kaufen möchtet. Bei dem Preis kann man wirklich nicht viel falsch machen.

macOS Mojave Tastenkürzel
3 Bewertungen
macOS Mojave Tastenkürzel
  • Johann Szierbeck
  • Herausgeber: amac-buch Verlag
  • Auflage Nr. 1 (23.10.2018)
  • Taschenbuch: 90 Seiten

Und wer ein bisschen tiefer in macOS Mojave eintauchen möchte, der ist sicher mit dem Buch von Anton Ochsenkühn gut bedient: „macOS Mojave – Das Standardwerk zu Apples Betriebssystem“. Eine Rezension zu diesem Buch findet ihr in diesem Beitrag.

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.