Mac Display-Anzeige rotieren: Anleitung für Hochformat-Monitore

Die Anzeige von digitalen Inhalten auf externen, an den Apple Mac angeschlossenen Monitoren lässt sich um 90°, 180° und 270° drehen. Wie das in den alten Systemeinstellungen bis macOS 12 Monterey funktioniert und wie ihr das sogar für die verbauten Displays von iMad und MacBook realisiert, das habe ich euch bereits vor fünf Jahren gezeigt: iMac und MacBook Bildschirm drehen / Anzeige rotieren. Seit macOS 13 Ventura sehen die macOS-Einstellungen aber anders aus. Deshalb hier ein Update dazu, wie ihr am Mac die Display-Anzeige rotieren könnt, um z. B. Hochformat-Monitore zu nutzen.

Am Apple Mac könnt ihr für externe Monitore die Displayanzeige um 90° oder 270° drehen, um sie im Hochformat zu verwenden. Wo ihr die vertikale Bildausgabe in den macOS-Einstellungen findet, das erfahrt ihr hier.
Am Apple Mac könnt ihr für externe Monitore die Displayanzeige um 90° oder 270° drehen, um sie im Hochformat zu verwenden. Wo ihr die vertikale Bildausgabe in den macOS-Einstellungen findet, das erfahrt ihr hier.

Anleitung: Display-Rotation am Mac einstellen

Um die richtige Rotation der Anzeige von macOS und Apps einzustellen, nutzt ihr das „Displays“-Menü in den Systemeinstellungen. Dort könnt ihr auch die Auflösung eurer Bildschirme einrichten. Für die Rotation der Bildausgabe geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Klickt oben links auf der Menüleiste auf das Apple-Logo ()
  2. Wählt aus dessen Dropdown-Menü die Systemeinstellungen… aus
  3. Klickt in deren linken Seitenleiste den Punkt Displays an
  4. Wählt neben „Rotation“ entweder 90°, 180° oder 270° aus (jeweils im Uhrzeigersinn gemeint)
  5. Klickt im Fenster „Neue Monitoreinstellungen bestätigen“ auf den Bestätigen-Button

Anleitung: Komplette Liste der einstellbaren Display-Auflösungen aufrufen

Moderne Hintergrundbilder sind auf Quer- und Hochformat ausgelegt

Seit macOS 10.15 Catalina hinterlegt Apple die für den Mac angebotenen Schreibtisch-Hintergründe nicht mehr in einem 16:9-Bildformat, sondern als quadratische Grafik. Das gilt sowohl für die Standardhintergründe, die voreingestellt sind, als auch für die anderen Desktop Wallpaper, die ihr in den Systemeinstellungen unter dem Punkt Hintergrundbild auswählen könnt. Das Gute daran ist, dass die Bilder dann im Hochformat nicht gedrängt oder heran gezoomt werden und entsprechend unschön aussehen. Aus den quadratischen Bildern wird der passende Ausschnitt für Monitore im Querformat und Monitore im Hochformat gewählt, sodass das Wallpaper immer gut aussieht.

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

2 Kommentare zu „Mac Display-Anzeige rotieren: Anleitung für Hochformat-Monitore“

  1. Hi, ich habe ein Macbook Pro 2023 14 Zoll und diesen über eine Dell Docking Station angeschlossen. Daran habe ich 2 externe Bildschirme. Der erste Quer-, der zweite Hochformat. Ich kann die Displayeinstellung zwar auf 90° bzw. 270° stellen, aber der Monitor macht es einfach nicht. Woran kann es liegen? Ich habe einen Monitor über Displayport und den anderen über Thunderbolt angeschlossen. Bei meinem Macbook Pro 2019 16 Zoll funktioniert es prima so.
    Es würde mich freuen, wenn jemand eine Lösung hat.

    1. Hallo Tina! Nur zum Verständnis: Das Problem ist, dass das Bild am Hochkant-Monitor nicht gedreht wird? Kannst du mal versuchen, den Monitor über einen anderen Port (HDMI oder so) zu verbinden? Nur testweise… LG, Jens

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials