Mac: Zugriffsrechte reparieren unter macOS Big Sur und Monterey

Zugriffsrechte am Mac unter macOS Big Sur und Monterey reparieren

Mac: Zugriffsrechte reparieren unter macOS Big Sur und Monterey

Die neuen Betriebssysteme von Apple und die neuen Apple Silicon Macs haben ein paar Besonderheiten auf Lager. So hat sich unter anderem das Vorgehen zum Reparieren der Zugriffsrechte geändert, das man anwendet, um die Berechtigungen des Systems zu korrigieren.

Ich habe einige Anleitungen durchgelesen und stelle euch hier einfach die Möglichkeiten vor, die ich gefunden habe. Ihr müsst ausprobieren, was bei euch zum Ziel führt.

diskutil Befehl im Terminal

Die erste Variante ist das Ausführen von zwei Befehlen im Terminal. Das Terminal findet ihr im Ordner Programme > Dienstprogramme. Dort tippt ihr ein:

sudo diskutil resetUserPermissions / 'id -u'

Hinweis: Im Terminal werdet ihr nach jedem „sudo“ Kommando nach dem Admin-Passwort gefragt.

Es kann sein, dass dann der Fehler „Error -69841“ angezeigt wird. Dies löst man, indem man diese beiden Befehle eingibt:

chflags -R nouchg ~
sudo diskutil resetUserPermissions / 'id -u'
Möchte man die Zugriffsrechte am Mac reparieren, kommt man oftmals nicht um den Wiederherstellungsmodus herum (Foto: Sir Apfelot).

Möchte man die Zugriffsrechte am Mac reparieren, kommt man oftmals nicht um den Wiederherstellungsmodus herum (Foto: Sir Apfelot).

repairHomePermissions im Terminal (Wiederherstellungsmodus)

Eine weitere Möglichkeit, die Zugriffsrechte im Home-Ordner des Benutzers zu reparieren, geht ebenfalls über das Terminal. Dieses Mal jedoch im Wiederherstellungsmodus, den ihr erreicht, in dem ihr bei Intel-Macs beim Neustart cmd + R gedrückt haltet und bei Apple Silicon Macs (wie M1, M1 Pro/Max) die Einschalttaste gedrückt haltet (siehe Wiederherstellungsmodus bei Apple Silicon Macs). Geht dazu wie folgt vor:

  • Mac im Wiederherstellungsmodus (Recoverymode) starten
  • im Menü „Dienstprogramme“ das Terminal starten
  • tippt dort ein: repairHomePermissions (Enter drücken)
  • bei Intel-Macs wählt ihr nun das Benutzerkonto aus und gebt das Admin-Passwort ein; bei Apple Silicon Macs fällt dieser Schritt weg
  • schließt das Terminal und wählt im Hauptfenster des Wiederherstellungsmodus „macOS neu installieren“ und installiert über das bestehende System (deine Daten gehen nicht verloren)
  • danach startet der Mac neu und hoffentlich funktioniert es dann
Mit dem Kommando "repairHomePermissions" werden die Zugriffsrechte im Benutzer-Ordner repariert (Foto: Sir Apfelot).

Mit dem Kommando "repairHomePermissions" werden die Zugriffsrechte im Benutzer-Ordner repariert (Foto: Sir Apfelot).

Frisches macOS installieren und Benutzer migrieren

Wenn alles nicht geholfen hat, bleibt noch die letzte Variante, die leider umständlicher ist: Ihr fangt komplett neu an und migriert eure Benutzerdaten in ein komplett frisches System.

  • erstellt ein komplettes Backup eurer Festplatte (zum Beispiel mit Carbon Copy Cloner oder Super Duper)
  • nun startet den Mac im Wiederherstellungsmodus
  • öffne das Festplattendienstprogramm und lösche das interne Volume, auf welchem das System ist
  • ist das erledigt, wählst du „macOS neu installieren“
  • bei der Einrichtung des Systems erstellst du ein neues Benutzerkonto mit einem anderen Namen als dem auf dem Backup
  • ist der Benutzer fertig eingerichtet (verzichte auf iCloud und alles andere), öffne den Migrationsassistenten (Programme > Dienstprogramm)
  • mit dem Migrationsassistenten importierst du dann den Benutzer von der Backup-Festplatte

Ich hoffe, dass danach alles wieder läuft. Wenn nicht, können wir das Thema vielleicht noch einmal im Sir Apfelot Forum angehen.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.