Schutzarten bei Geräten und Ausrüstung: Was bedeuten die IP-Schutzklassen?

iphone 7 plus ip67 ip 67 schutzart

In einem früheren Beitrag habe ich euch ja schon aufgezeigt, was es mit der Schutzart IP67 bzw. dem Begriff „spritzwassergeschützt“ und was es mit der Bezeichnung „wasserdicht“ auf sich hat.  Genannt habe ich in diesen Einträgen auch einige IP-Nummern inklusive ein paar kurz gefassten Erklärungen dazu. Im Folgenden möchte ich euch einen kleinen, aber dennoch umfassenden Einblick in die Kennzahlen nach DIN EN 60529, DIN 40050-9:1993-05 und ISO 20653:2013 geben.

Die einzelnen IP Schutzarten und deren Nomenklatur im Überblick

Die Buchstabenkombination IP gibt an, dass es sich um eine Schutzart nach obigen Normen handelt und dass die folgenden Kennziffern den Grad des Schutzes aufzeigen. Die erste Ziffer (ggf. mit ergänzenden Buchstaben) zeigt hierbei den Schutz gegen Fremdkörper wie etwa Staub auf. Die zweite Ziffer (ebenfalls zum Teil mit weiteren Buchstaben) zeigt den Schutz gegen Wasser auf. Hier  eine praktische Tabelle, die euch die IP Schutzarten auf einen Blick näherbringt:

Schutzklassen nach DIN 40050
Erste ZifferSchutz gegen FremdkörperZweite ZifferSchutz gegen Wasser
0Kein Schutz0Kein Schutz
1Schutz gegen feste Fremdkörper > 50 mm1Schutz gegen auftropfendes Wasser
2Schutz gegen feste Fremdkörper > 12,5 mm2Schutz gegen Tropfwasser inkl. Neigung bis 15°
3Schutz gegen feste Fremdkörper > 2,5 mm3Schutz gegen Sprühwasser inkl. Neigung bis 60°
4Schutz gegen feste Fremdkörper > 1 mm4Schutz gegen Spritzwasser
5Schutz gegen Staub5Schutz gegen Strahlwasser
6Staubdicht6Schutz gegen Strahlwasser mit erhöhtem Druck
iphone 7 plus ip67 ip 67 schutzart7Schutz gegen kurzzeitiges Untertauchen
8Schutz gegen längeres Untertauchen (ggf. mit Zusatzzahl, welche die maximale Tiefe angibt)
9KSchutz gegen Hochdruck-Wasserstrahl / Dampfreinigung

Wobei sind IP Schutzarten hilfreich?

Vor allem in der Industrie sind die Schutzklassen bzw. deren Auszeichnung nicht nur hilfreich, sondern essenziell. Scheinwerfer in Autos zum Beispiel müssen komplett wasserdicht und auch einigermaßen staubdicht sein. Auch andere Bauteile in dieser Branche sollten möglichst kein Wasser ins Innere lassen. Private Anwender profitieren dabei genauso wie bei völlig anderen Produkten; einer GoPro-Kamera etwa, die im staubigen Offroad-Gelände und unter Wasser gleichermaßen zum Einsatz kommen soll.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

5 Kommentare

  1. Andreas Berger sagt:

    Hallo, erstmal Danke für die Ausführung.
    Nun zu meiner Frage:
    Wie verhält es sich bei der Apple Watch 2 beim duschen mit Duschgel oder Shampoo?
    Wird durch die verringerte Oberflächenspannung der IP Wert beeinträchtigt?

    Liebe Grüße aus Freiburg

    Andreas

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Andreas! Danke für deine Frage. Du hast recht, denn Seife verändert die Oberflächenspannung und Seifenablagerungen können auch mechanische Teile wie die Crown (das Drehrad an der Apple Watch) beeinträchtigen. Soweit ich weiss, haben einige Leute auch schon mit der Apple Watch „Classic“ im Schwimmbad trainiert, aber offiziell war diese Version nicht wasserdicht.

      Die IP Zertifizierung bezieht sich auch NUR auf Wasser. Und die Hersteller müssen keine Reparatur zahlen, wenn du die Apple Watch nachweislich mit Seife oder Duschgel genutzt hast. In der Praxis dürften die meisten Leute die Uhr sicher beim Duschen anlassen, aber im Ernstfall könnte es bei einem Wasserschaden zu deinen Ungunsten ausgehen, wenn sie dir nachweisen können, dass die Uhr mit Seifenwasser in Kontakt kam.

      Das gilt übrigens nicht nur für die Apple Watch. Grundsätzlich sind alle IP-zertifizierten Geräte, die sich „wasserdicht“ oder „spritzwassergeschützt“ nennen dürfen nur gegen reines Wasser geschützt.

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Auch wenn die Antwort kein klares Ja oder Nein war… 😉

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Andreas,
      Apple rät vom Kontakt der Apple Watch (Series 1 sowieso, aber auch Series 2) mit Shampoo und Seifen ab: „Sie können die Apple Watch Series 2 auch beim Duschen tragen, aber wir empfehlen, die Apple Watch keinen Seifen, Shampoos, Haarspülungen, Lotionen und Parfüms auszusetzen, da sich dies negativ auf Wasserdichtungen und Akustikmembranen auswirken kann. Wenn die Apple Watch mit etwas anderem als Frischwasser in Kontakt kommt, sollte sie mit sauberem Wasser gereinigt und mit einem fusselfreien Tuch abgetrocknet werden.“ Quelle: https://support.apple.com/de-de/HT205000

  2. Andreas Berger sagt:

    Danke an alle die darauf geantwortet haben.
    Werde also meine neue Uhr ???????? nicht zum duschen anziehen.
    Wenn sie denn irgendwann einmal kommt.

    • Sir Apfelot sagt:

      Dann wünsche ich dir viel Spass mit der Uhr! Ich bin ja noch am Hadern… mich schreckt irgendwie ab, dass der Akku keine 24h durchhält… aber mit ner Brennstoffzelle schaffen sie es dann demnächst mal! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.