Sir Apfelot Wochenschau, KW 13 2019

Der letzte Freitag im März sowie mit Winterzeit in diesem Jahr geht seinen Gang. Da darf natürlich auch eine umfangreiche Sir Apfelot Wochenschau nicht fehlen. Heute präsentiere ich euch Apple- und Tech-News, die mir in der Kalenderwoche 13 des Jahres 2019 besonders aufgefallen sind. Mit dabei sind unter anderem: Skype-Telefonie über Echo-Geräte, Indizien für Leben auf dem Mars, Apples neue Services, die Apple Card in Deutschland, die EKG-App der Apple Watch, App-Store-nonkonforme Aktivitäten in Cupertino und so weiter. Falls ihr noch eine Meldung auf Halde habt, lasst sie gern vermittels eines Kommentars sowie mit einer (seriösen) Quelle da 😉

Themen der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 13 in 2019 sind unter anderem: Skype-Telefonie über Echo-Geräte, Indizien für Leben auf dem Mars, Apples neue Services, die Apple Card in Deutschland, die EKG-App der Apple Watch, App-Store-nonkonforme Aktivitäten in Cupertino uvm.

Themen der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 13 in 2019 sind unter anderem: Skype-Telefonie über Echo-Geräte, Indizien für Leben auf dem Mars, Apples neue Services, die Apple Card in Deutschland, die EKG-App der Apple Watch, App-Store-nonkonforme Aktivitäten in Cupertino uvm.

Skype-Telefonie über Amazons Echo-Geräte

Wie iFun berichtet, so lassen sich Skype-Anrufe und Video-Telefonate nun auch über entsprechend kompatible Echo-Geräte von Amazon realisieren. Dazu muss vorerst das Skype-Konto mit Alexa verbunden werden. Anschließend reicht es, „Alexa, ruf (Name) über Skype an“ zu sagen, um ein entsprechendes Gespräch aufzubauen. Neben der Verfügbarkeit in Deutschland wurden zu den bisherigen Ländern der Meldung nach auch Mexiko, Spanien und Italien hinzugefügt. Falls von dort oder aus anderen Skype-Quellen ein Anruf bei euch eingehen sollte, dann könnt ihr über die Amazon Echo-Geräte per „Alexa, nimm den Anruf entgegen“ den virtuellen Hörer heben.

Spannende Indizien für Leben auf dem Mars

Gehen wir kurz weg von der Technik auf der Erde und schauen mal, was die Erkundungsgeräte der NASA auf dem Mars entdeckt haben. Wie GreWi an dieser Stelle ausführt, gibt es spannende Indizien für aktuell aktives Leben auf dem Mars. Vornehmlich könnte es sich dabei um Flechten und Pilze verschiedener Ausführung handeln. Was die Bilder der Mars-Rover „Curiosity“ und „Opportunity“, laut einem Papier von mehreren Astrobiologen, zeigen könnten, sind dabei nicht nur Sporen und Schimmel, sondern auch Ständerpilze. Zudem handelt es sich bei augenscheinlichen Verschmutzungen an den Gerätschaften eventuell um Bio-Korrosion. Bewiesen ist bisweilen noch nichts; die Indizien wirken aber durchaus überzeugend.

Apple stellt allerhand neue Services vor

Nachdem letzte Woche einiges an Hardware von Cupertino aus auf den Markt gebracht wurde, gab es am Montag im Rahmen der „It’s show time“-Keynote im Steve Jobs Theater neue Services von Apple zu sehen. Die vier großen Themen des Abends (bzw. Morgens nach Ortszeit des Events) waren dabei Apple News+, Apple Card, Apple Arcade und Apple TV+. In jeweils einem Beitrag habe ich euch kurz alle wichtigen Infos zu den einzelnen Angeboten zusammengefasst:

Kommt die Apple Card auch nach Deutschland?

Nach der Vorstellung der oben aufgelisteten Apple-Dienste und deren anfänglichen Märkte gibt es natürlich auch gleich wieder Expansionsgerüchte. Zum Beispiel die Apple Card, die mit Goldman Sachs und MasterCard ins Leben gerufene Apfel-Kreditkarte, „könnte“ – laut heise – „auch nach Deutschland kommen“. Die titelgebende Vermutung stützt sich aber vorerst nur auf eine Aussage von Richard Gnodde, Chef des Auslandsgeschäfts von Goldman Sachs. Dieser hat am Dienstag während eines CNBC-Interviews wohl folgendes geäußert: „Mit der Zeit werden wir auf jeden Fall über internationale Möglichkeiten nachdenken“ – Es bleibt also abzuwarten, ob und wann die Apple Card nach Deutschland kommt.

EKG-Funktion der Apple Watch Series 4 nun in 23 Ländern

Mit dem Update auf watchOS 5.2 auf der Apple Watch Series 4 kommt die EKG-Funktion in der entsprechenden App auch nach Deutschland. Insgesamt können jetzt Nutzer in 23 Ländern vom Elektrokardiogramm-Feature profitieren. Details dazu und zur Kompatibilität mit den vorigen Watch-Modellen habe ich euch hier zusammengefasst: watchOS 5.2 – EKG-Funktion der Apple Watch jetzt auch in Deutschland. 

Apple bricht eigene Regeln, um Apps zu bewerben

Push-Nachrichten, um Apps zu bewerben, und weitere Regelverletzungen; das sind Anschuldigungen, die sich Apple gerade gefallen lassen muss. Denn unter anderem wird derzeit einigen Nutzern der neue Service Apple News+ per Smartphone-Benachrichtigung vorgeschlagen. Innerhalb weniger Monate sei dies schon der vierte Verstoß gegen die eigenen App-Store-Regeln, gibt unter anderem Golem mit Bezug auf The Verge bekannt. Auch werden der fehlende Abo-Preis sowie weitere fehlende Informationen (bspw. zur Beendigung der Testphase) kritisiert. Verteidiger des Vorgehens sagen, dass sich Apple „im eigenen Haus“ so verhalten könne, wie sie wollten. Ein Streitthema also, zu dem man eine Meinung haben kann, aber nicht muss…

Apple News+ Anmelde-Bildschirm nicht App-Store-konform

Und gehen wir noch weiter rein ins Thema, dann kommen wir von der Push-Nachricht zum Anmelde-Bildschirm von Apple News+. Dieser wird unter anderem von 9to5Mac mit Bezug auf einen Tweet von Dave DeLong (ehemaliger Apple-Entwickler) kritisiert. Bemängelt wird neben unklaren Bezahl-Informationen das Fehlen von Links zur Datenschutzerklärung und zur Support-Seite. Auch hier kann man wieder befürwortend sagen, dass die Leute, die sich den Anmelde-Bildschirm anschauen, ja schon ein Apple-Gerät in den Händen halten und somit bereits genug Informationen zum Unternehmen haben sollten. Und dass Drittanbieter natürlich mehr in der Pflicht sind, ihre Seriosität herauszustellen als der Provider der Plattform. Dieser kann aber (und sollte vielleicht auch) mit gutem Beispiel vorangehen.

Update für iWork-Programme Pages, Numbers und Keynote

Nicht so sehr an der Optik, aber an den Funktionen und der Navigation der kostenlosen iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote hat Apple in letzter Zeit geschraubt. Wie der iPhone-Ticker detailliert aufführt, gibt es für alle drei Office-Alternativen nun einige Neuerungen. So wird die Navigation verbessert, die Präsentation leichter gemacht und die iCloud effektiver genutzt. Denn zum Beispiel lassen sich Formen und Themen respektive Layouts aus Pages und Keynote nun mit der Apple Cloud synchronisieren, um sie auch auf einem anderen Mac oder PC zu verwenden. Eine vollständige Funktionsliste könnt ihr einsehen, wenn ihr die Apps auf eurem Mac erneuert habt. Die Updates findet ihr im App Store.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.