Sir Apfelot Wochenschau KW 42, 2020

Die diesjährige iPhone-Woche geht zu Ende, und ab heute könnt ihr schon die ersten Modelle der 12er-Reihe bestellen. Als Beilage gibt es außerdem eine frische Sir Apfelot Wochenschau. In dieser zeige ich euch die Apple- und Tech-News, die mir in der Kalenderwoche 42 des Jahres 2020 besonders aufgefallen sind. Mit dabei sind unter anderem diese Themen: iPhone 12 und HomePod mini, AirTags und AirPods Studio, YouTube mit Vorgehen gegen Verschwörungserzählungen, Adobe MAX als Online-Event, und einiges mehr. 

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 42 in 2020 geht es u. a. um diese Themen: Apple Event vom Oktober und neues im November, YouTube gegen Verschwörungsmythen, Finfisher, Adobe MAX, PlayStation 5 und einiges mehr.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 42 in 2020 geht es u. a. um diese Themen: Apple Event vom Oktober und neues im November, YouTube gegen Verschwörungsmythen, Finfisher, Adobe MAX, PlayStation 5 und einiges mehr.

iPhone-Event am 13.10. mit 12er-Reihe und HomePod mini

Wie auch schon im September, so hat sich Apple bei der Keynote am Dienstag auf zwei Gerätetypen beschränkt. Wo es im September um die Apple Watch und das iPad ging, da standen nun das iPhone und der HomePod im Mittelpunkt. Vom iPhone 12 gibt es insgesamt vier Modelle, vom HomePod nun eine Mini-Version mit Intercom-Funktion. Hier findet ihr die Beiträge zum Event und zu den Geräten:

Nächstes Apple Event schon im November?

Worauf wir immer noch warten sind die AirTags, die AirPods Studio Kopfhörer, neue Mac- oder MacBook-Modelle und dazu macOS 11.0 Big Sur als Betriebssystem. Zudem könnten noch andere Produkte von Apple vorgestellt werden. Was als einziges schon fertig sein soll, das sind die AirTags. Diese könnten nun im November auf den Markt kommen. Die AirPods Studio könnten dann ebenfalls vorgestellt werden, aber eventuell erst im Dezember oder Anfang 2021 auf den Markt kommen. Details zu diesen Vermutungen gibt es hier: Probleme bei „AirPods Studio“-Produktion und „AirTags“ im November. In einem Beitrag von iFun wird zudem gemunkelt, dass das nächste Apple Event am 17. November stattfinden soll – inklusive ARM-Macs.

YouTube geht härter gegen Falschinformationen vor

YouTube, die seit über 15 Jahren beliebte und berüchtigte Video-Plattform, ist nicht erst seit gestern ein Hort von Falschinformationen und Verschwörungserzählungen. Mythen rund um die verschiedensten Ereignisse und Entwicklungen geistern dort schon so lange herum wie es die Seite selbst gibt. Hinsichtlich der Coronavirus-Pandemie und der Covid-19-Krankheit gibt es aber mittlerweile viele aktuelle Erzählungen, die zudem mit anderen Themen wie QAnon, Rechtsextremismus und Co. vermischt werden, dass es nicht mehr nur zum Kopfschütteln, sondern wirklich gefährlich ist. Wie t3n berichtet, hat YouTube nun angekündigt, solche Inhalte künftig zu entfernen.

Finfisher im Verdacht, Spionagesoftware illegal exportiert zu haben

Ein interessanter Fall, den Golem da beschreibt. Die Staatsanwaltschaft München hat 15 Wohn- und Geschäftsräume von Finfisher durchsuchen lassen. Die Entwicklerfirma, die für die Spionagesoftware Finspy verantwortlich ist, soll mit mindestens zwei weiteren Firmen illegale Exporte getätigt haben. Unter anderem in die Türkei und nach Brasilien sei die Software verkauft worden, mit der sich ein Smartphone unter Kontrolle bringen lässt. In der Türkei seien wohl Oppositionelle damit überwacht worden. Die Finfisher-Software Finspy wird übrigens auch von deutschen Behörden eingesetzt, heißt es. Es gibt dahingehend weitere Anzeigen und auch Appelle (z.B. von Konstantin von Notz von den Grünen) an die Bundesregierung, die Zusammenarbeit zu beenden.

Die Kreativ-Konferenz „Adobe MAX“ findet online und kostenlos statt

Wer einen Adobe ID Account hat und die Adobe Creative Cloud nutzt, kann sich auf der Webseite des Entwicklers für das diesjährige MAX-Event anmelden. Dieses findet vom 20. bis 22. Oktober statt und soll über 350 Sessions bieten. Zudem werden durch die Online-Durchführung der Adobe MAX globale, gemeinsame Kunstprojekte ermöglicht. Neben Vorträgen, Seminaren und Star-Auftritten wird es zudem Musik-Performances geben. Einmal angemeldet kann man sich das ganze Programm anschauen und sich einen individuellen Zeitplan mit einzelnen Veranstaltungen zusammenbauen. Viel Spaß!

Ecosia stellt die TreeCard vor, eine Debitkarte für die Aufforstung

Von Ecosia, dem Anbieter der gleichnamigen Suchmaschine, deren Werbeeinnahmen anteilig an die weltweite Aufforstung gehen, gibt es nun ein Fintech-Angebot. Dieses heißt TreeCard und besteht aus einer Debitkarte, die überall akzeptiert wird, wo man auch mit MasterCard zahlen kann, sowie einer App. Details zur Karte, zur Nutzung und zur Realisierung des Baumpflanzens bekommt ihr hier: TreeCard bietet kostenlose Debitkarte – Einkaufen und Bäume pflanzen lassen.

Apple soll App-Entwickler/innen zum Angebot von In-App-Käufen zwingen

Entdeckt Apple bei Entwickler/innen von Apps aus dem App Store, dass sie auf die eine oder andere Art bezahlbare Inhalte anbieten (können), wird anscheinend verlangt, dass diese als In-App-Käufe realisiert werden. So lautet zumindest der Vorwurf von Andy Yen, dem Firmenchef des Schweizer Mailproviders ProtonMail. Darüber berichtet zum Beispiel heise online an dieser Stelle. Das Vorgehen wird mit der Mafia verglichen, da Entwickler/innen vor die Wahl gestellt würden, ob sie In-App-Käufe anbieten oder aus dem App Store fliegen. Im Beitrag wird dabei auf diesen Artikel von The Verge Bezug genommen.

iPhone ohne Lightning-EarPods – Nicht in Frankreich!

Im Rahmen des Apple Events am Dienstag wurde verlautbart, dass dem iPhone ab der 12er-Version nur noch ein Lightning-auf-USB-C-Kabel beiliegen soll. Weder ein Netzteil noch die sonst enthaltenen EarPods-Kopfhörer von Apple liegen bei. Dies dient der Produktions- und Müllreduzierung und damit dem Umwelt- sowie Klimaschutz. Allerdings gibt es jetzt Meldungen, dass das Vorgehen in Frankreich nicht durchgezogen wird. Unter anderen Golem (hier) und t3n (hier) berichteten. Als Grund für diese Ausnahme wird ein französisches Gesetz angegeben, nach dem es der Hersteller ermöglichen muss, ohne dem Handy am Ohr zu telefonieren. 

Sony zeigt das System der PlayStation 5

Wie schaut das Betriebssystem der PlayStation 5 aus? Wie werden Spiele und andere Features ausgewählt? Und was kann man im Control Center machen? Diese und weitere Fragen werden in einer neuen Präsentation von Sony beantwortet. Das Video mit einer Länge von 11:35 Minuten wurde gestern auf dem „PlayStation“-YouTube-Account hochgeladen. Ihr könnt es euch aber auch hier im eingebetteten Player anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRmlyc3QgTG9vayBhdCB0aGUgUGxheVN0YXRpb24gNSBVc2VyIEV4cGVyaWVuY2UiIHdpZHRoPSIxMjAwIiBoZWlnaHQ9IjY3NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC83VEJQcllKRG9ERT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Aktuell im Angebot: Beats Studio3 Wireless Over-Ear-Kopfhörer – mit Apples W1-Chip und Fast-Fuel-Funktion für schnelles Aufladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.